„5 plus 1“ Rathauskonzerte: Das Rodin-Quartett eröffnet die neue Konzertsaison der Stadt Pfaffenhofen

Rodin-Quartett (Foto: Kammermusik-Direktion München)
 
Profive (Foto: profive)
 
Ensemble Chiave (Foto: Andreas Fußeder)
Fünf Klassikkonzerte im Festsaal des Rathauses und ein Zusatzkonzert in der Spitalkirche stehen in der neuen Saison 2018/2019 auf dem Programm der Pfaffenhofener Rathauskonzerte. Eröffnet wird die Saison am Sonntag, 7. Oktober mit einem Gastspiel des renommierten Rodin-Qartetts. Im November gastieren mit Profive die Süddeutschen Bläsersolisten. Feierliche Harfenklänge dürfen vor Weihnachten noch für passende Stimmung sorgen: Die Sängerinnen des Ensembles Chiave treten mit der Harfenistin Cäcilia Roder auf. Das Konzertjahr 2019 startet mit dem Duo Leopold – Kokits in der klassischen Besetzung Cello und Klavier. Der Februar gehört schließlich einem reinen Klavierabend mit dem Pianisten Martin Rasch. Für das Zusatzkonzert im März konnte mit den VokalSolistenAugsburg ein junger und dennoch bereits sehr gefragter Chor gewonnen werden.
Die Pfaffenhofener Rathauskonzerte sind bereits seit vielen Jahren ein Garant für anspruchsvolle, aber auch unterhaltsame klassische Musik. Möglich machen das die Mitglieder des Konzertgremiums, durch deren Vermittlung die Stadtverwaltung Spitzenmusiker und hochkarätige Ensembles engagieren kann. Gewürdigt wurde dieser Einsatz vor wenigen Monaten, als die Stadt den Pfaffenhofener Kulturpreis ins Leben rief und diesen dem Konzertgremium verlieh.
Auch für die neue Saison der Rathauskonzerte konnte dank der Unterstützung von Stefan Daubner, Auwi Geyer, Manfred Leopold, Max Penger, Dieter Sauer, Peter Wittrich und Gerhard Weinberger wieder ein hochkarätiges Programm zusammengestellt werden.
Karten für die fünf Gastspiele im Rathaus sind jeweils zwei Wochen vor dem Konzerttermin im Bürgerbüro im Rathaus zu haben. Karten für das Eröffnungskonzert des Rodin-Quartetts sollte man sich also am 24. September sichern. Für das Zusatzkonzert der VokalSolistenAugsburg am 10. März in der Spitalkirche beginnt der Kartenvorverkauf bereits am kommenden Montag, 27. August. Dieses Gastspiel ist im normalen Abonnement der Rathauskonzerte nicht enthalten. Stammgäste haben aber jetzt erstmals die Möglichkeit, ihr Konzertabonnement zu einem „Abo Plus“ inklusive Zusatzkonzert zu erweitern.

1.Rathauskonzert: Rodin-Quartett
Das Rodin-Quartett, dessen Mitglieder sich seit ihrer Studienzeit an der Münchner Musikhochschule kennen, spielt seit 1993 in der heutigen Besetzung und knüpft an eine große Streichquartett-Tradition an. Bedeutende Mentoren wie Yehudi Menuhin und Rudolf Koeckert zählen zu seinen Förderern. Bei zahlreichen internationalen Wettbewerben u. a. in Prag, Genua und Helsinki mit Preisen ausgezeichnet, haben sie sich bei vielen Konzerten und Festivals im In- und Ausland einen beachtlichen Namen erspielt. Zu ihrem 25-jährigen Bestehen werden Sonja Korkeala (Violine), Gerhard Urban (Violine), Martin Wandel (Viola) und Clemens Weigel (Violoncello) am 7. Oktober in Pfaffenhofen Werke von Schubert, Mozart und Mendelssohn Bartholdy präsentieren.

2. Rathauskonzert: Profive
Hinter dem Ensemblenamen Profive verbergen sich fünf Musikprofessoren im Quintett: Wally Hase (Flöte), Jochen Müller-Brincken (Oboe), Manfred Lindner (Klarinette), Kristian Katzenberger (Horn) und Albrecht Holder (Fagott). Allesamt unterrichten sie an deutschen Musikhochschulen und sind ebenso solistisch wie auch in anderen Kammermusikformationen tätig (z. B. Consortium Classicum, Ensemble Villa Musica). Das Repertoire dieses Bläserensembles aus Süddeutschland ist weit gefächert. Beginnend mit den frühesten Quintetten Cambinis und Rosettis über die Klavierquintette von Mozart und Beethoven, das farbenreiche Oeuvre der Romantik, reicht es bis hin zu Quintetten der Neuzeit. Es ist ein besonderes Anliegen von Profive, neben den traditionell bekannten Werken noch wenig gespielte Meisterwerke, u.a. fränkischer Komponisten, publik zu machen. Für ihr Programm am 25. November in Pfaffenhofen wählten sie Stücke von Mozart, Ibert und Taffanel.

3. Rathauskonzert: Ensemble Chiave und Cäcilia Roder (Harfe)
Sieben höchst musikalische junge Damen – allesamt Gründungsmitglieder und Solistinnen der Freisinger Domkantorei – schlossen sich im Jahre 2013 zum Ensemble Chiave zusammen. Mit ihrem Repertoire von Gregorianik über Renaissance und Romantik bis hin zu Neuer Musik quer durch alle Epochen geistlicher und weltlicher Musik präsentieren sie sich äußerst vielfältig. Unter der Leitung von Angelika Sutor gewannen sie u. a. 2017 den ersten Preis bei „Jugend musiziert“ auf Bundesebene. Die Harfenistin Cäcilia Roder nahm bereits früh an „Jugend musiziert“ - Wettbewerben teil und gewann stets einen ersten Preis in der Solowertung. Derzeit studiert sie katholische Kirchenmusik an der Musikhochschule in München. Das Gastspiel in Pfaffenhofen findet am 16. Dezember statt.

4. Rathauskonzert: Duo Leopold – Kokits
Rudolf Leopold wurde 1954 in Wien geboren und studierte an der dortigen Musikhochschule Violoncello. 1974 gewann er den European Broadcasting Union Wettbewerb als Mitglied des Franz Schubert Quartetts. Er war Dozent für Kammermusik und Professor für Violoncello an diversen österreichischen Musikhochschulen. Die ebenfalls in Wien geborene Anna Magdalena Kokits schloss 2013 bei Alejandro Geberovich ihr Klavierstudium an der Konservatorium Wien Privatuniversität mit Auszeichnung ab. Schon in jungen Jahren konzertierte sie als Solistin mit Orchestern wie dem Tonkünstler Orchester Niederösterreich und den Moskauer Virtuosen. Für ihr Konzert am 20. Januar 2019 in Pfaffenhofen wählten die beiden Stücke von Brahms, Toch, Martinu und Schubert.

5. Rathauskonzert: Klavierabend mit Martin Rasch
Martin Rasch, geboren 1974, studierte an der Hochschule für Musik und Theater München und leitet dort seit 2002 selbst eine Klavierklasse. Er wurde mit zahlreichen Auszeichnungen und Preisen geehrt, u. a. dem 1. Preis beim Internationalen Klavierwettbewerb Calabrien (1996) und dem Bayerischer Kunstförderpreis (2004). Im Zentrum seines äußerst umfangreichen Repertoires stehen die Werke von Ludwig van Beethoven. 2002/03 präsentierte er zum ersten Mal die komplette Reihe der 32 Klaviersonaten in einem gefeierten Beethoven-Zyklus in München. Diesen Werkkosmos veröffentliche er 2017 bei dem Label „audite“ in einer neunteiligen CD-Box. Auch in Pfaffenhofen wird Rasch am 17. Februar ein reines Beethovenprogramm darbieten.

Rathauskonzert 5+1: VokalSolistenAugsburg
Die VokalSolistenAugsburg wurden im Jahr 2013 von Professor Dominik Wortig gegründet. Unter seiner Leitung haben sie sich seitdem weit über die Region Bayerisch-Schwaben und den Freistaat Bayern hinaus als exzellentes Vokalensemble etabliert. Die Konzertformate reichen – in variabler Besetzung – von den klassischen Oratorien bis hin zu A-cappella-Programmen mit einem Repertoire von der Renaissance bis zur Moderne. Auch teilweise ungewöhnliche Konzepte, die mit der Verbindung von Musik, Architektur, Text und Bild in Dialog oder Kontrast arbeiten, gehören regelmäßig zu den Programmen des jungen Ensembles. Die Mitwirkenden sind allesamt Studierende und ehemalige Studierende mit dem Hauptfach Gesang, größtenteils aus der Hochschulklasse von Professor Wortig. Das Konzert findet am 10. März in der Spitalkirche statt.

Alle Konzerte beginnen um 20 Uhr. Die Plätze im Festsaal des Rathauses sind nummeriert, in der Spitalkirche ist freie Platzwahl. Karten zum Preis von 17 Euro (ermäßigt 9 Euro) gibt es jeweils zwei Wochen vor dem Konzerttermin im Bürgerbüro im Rathaus. Für das Zusatzkonzert beginnt der Kartenvorverkauf bereits am 27. August. Weitere Informationen findet man auf der städtischen Internetseite www.pfaffenhofen.de/rathauskonzerte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.