Vertrag perfekt: ProWirtschaft bringt Ernst Ulrich von Weizsäcker nach Pfaffenhofen

Professor Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker kommt am 20. November 2013 auf Einladung von ProWirtschaft nach Pfaffenhofen.
  • Professor Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker kommt am 20. November 2013 auf Einladung von ProWirtschaft nach Pfaffenhofen.
  • hochgeladen von ProWirtschaft Pfaffenhofen

Der renommierte Nachhaltigkeitsexperte und Ko-Präsident des Club of Rome hält am 20. November 2013 einen Vortrag

Pfaffenhofen (mh) Die definitive Zusage liegt jetzt vor und sie wurde bei ProWirtschaft mit Begeisterung aufgenommen: Am Mittwoch, 20. November 2013, wird Professor Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker in Pfaffenhofen einen Vortrag halten. Auch in diesem Jahr bringt das Netzwerk der heimischen Unternehmen damit einen der profiliertesten Entwicklungs- und Nachhaltigkeitsexperten in die Kreisstadt. Der Ko-Präsident des Club of Rome spricht sonst meist nur bei großen Kongressen und Tagungen vor internationalem Publikum.

Ernst Ulrich von Weizsäcker – ein Neffe des ehemaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker – wird die Reihe der Topreferenten bei ProWirtschaft (Erik Händeler 2011, Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher 2012) im dritten Jahr fortsetzen. Dass der 74-jährige Diplom-Physiker und promovierte Biologe überhaupt nach Pfaffenhofen kommt, ist auch Ausdruck der großen Beachtung, die das Engagement von ProWirtschaft im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung mittlerweile über Pfaffenhofen hinaus findet.

Die berufliche Vita von Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker (Jahrgang 1939) ist gespickt mit hochrangigen Positionen. So war er u. a. bereits Direktor am UNO-Zentrum für Wissenschaft und Technologie in New York, Direktor des Instituts für Europäische Umweltpolitik und Leiter der Donald Bren School for Environmental Science and Management an der University of California. Seit 2008 ist er freiberuflich tätig, u. a. als Honorarprofessor an der Uni Freiburg mit drei Professuren (Forst- und Umweltpolitik, Environmental Governance sowie Wald- und Forstgeschichte).

Bei den vielen nebenberuflichen Tätigkeiten als Entwicklungs- und Nachhaltigkeitsexperte ragt das Engagement im renommierten Club of Rome heraus. Ernst Ulrich von Weizsäcker gehörte dem – im positiven Sinne – Eliteclub seit 1992 an und seit 2012 ist er dessen Ko-Präsident. Auch als Autor zahlreicher Publikationen hat sich Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker einen Namen gemacht. Vor allem mit zwei Büchern: „Faktor Vier. Doppelter Wohlstand, halbierter Naturverbrauch“ (1995 erschienen und 1997 in zwölf Sprachen übersetzt) und das Folgebuch „Faktor Fünf: Die Formel für nachhaltiges Wachstum“. Das aktuelle Werk des 74-Jährigen (in Zusammenarbeit mit Karlson Hargroves und Michael Smith) ist 2009 in englischer Sprache erschienen und 2010 in Deutsch und Chinesisch.

Das Wirken von Ernst Ulrich von Weizsäcker wurde bereits mit einer Reihe hoher nationaler und internationaler Auszeichnungen gewürdigt. Die genaue Uhrzeit und der Veranstaltungsort, das Thema des Vortrags sowie Einzelheiten zum Kartenvorverkauf werden noch rechtzeitig bekannt gegeben, ebenso wie das genaue Thema des Vortrags. Interessierte finden weitere Informationen auf der ProWirtschaft-Website www.pro-wirtschaft.com.

Autor:

ProWirtschaft Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen