Neues Unternehmen nun auch "offiziell" in Pfaffenhofen tätig

Von links: Selectric-Geschäftsführer Michael Heußner, stellv. Landrat Josef Finkenzeller, Unternehmensgründer Jürgen Heußner, Kreisbrandmeister Roland Seemüller, 2. Bürgermeister Albert Gürtner, Kreisbrandrat Armin Wiesbeck und Selectric-Mitarbeiter Dr. Klaus Afhüppe.
  • Von links: Selectric-Geschäftsführer Michael Heußner, stellv. Landrat Josef Finkenzeller, Unternehmensgründer Jürgen Heußner, Kreisbrandmeister Roland Seemüller, 2. Bürgermeister Albert Gürtner, Kreisbrandrat Armin Wiesbeck und Selectric-Mitarbeiter Dr. Klaus Afhüppe.
  • hochgeladen von WSP- Wirtschafts- und Servicegesellschaft Pfaffenhofen

Die Selectric Digitalfunk-Systeme Bayern GmbH, eine Tochtergesellschaft des führenden Unternehmens für Digitalfunktechnik von Polizei, Feuerwehren und Rettungsdiensten in Deutschland, hat nun auch offiziell die Arbeit in Pfaffenhofen aufgenommen.

Am Freitag, den 26.05.2015, fand in den neuen Geschäftsräumen in der Michael-Weingartner Straße 5 eine Einweihungsfeier statt. Zu den Gästen zählten viele Repräsentanten der Digitalfunk-Kunden aus Bayern. Darunter Vertreter von Landkreisen und Gemeinden, freiwilligen und Berufsfeuerwehren, Polizei und BRK, Wasserwacht und DLRG. Diese Bandbreite von Institutionen lässt erkennen, wie bedeutend das Unternehmen aus Münster für den Digitalfunk allein in Bayern ist.

Der stellvertretende Landrat Alois Finkenzeller gratulierte zur Wahl Pfaffenhofens als Unternehmensstandort, denn die Geschäftsleitung um Michael Heußner habe an einem Standort investiert, der sich zu einem modernen und leistungsfähigen entwickelt hat. Pfaffenhofens zweiter Bürgermeister Albert Gürtner ergänzte seine Begrüßungsworte mit der Tatsache, dass Pfaffenhofen bekannt für erfolgreiche Familienunternehmen ist und wünschte dem neuen Unternehmen ebenfalls viel Erfolg. Armin Wiesbeck, Kreisbrandrat Pfaffenhofens, ist sich des Erfolgs sicher, da man selbst von der Qualität der Produkte und Leistungen überzeugt ist und merkte noch an, dass die gesamte Planungsregion 10 Produkte zur Kundschaft zählt.

Als letzter Redner an der Reihe war der Pfaffenhofener Feuerwehrkommandant und Kreisbrandmeister Roland Seemüller. Er verlor keine Worte mehr über die Standortqualität oder die zentrale Lage in Bayern sondern führte charmant aus, wie erfolgreich Netzwerkarbeit sein kann. So führte der Weg eines Firmenvertreters nach einer kurzen Beschwerde Seemüllers über eine fehlende Rückmeldung in die Stadt und im folgenden Gespräch stellte sich heraus, dass man auf der Suche nach einem Standort für das Unternehmen in Bayern war. Schnell wurde der Kontakt zur Wirtschafts- und Servicegesellschaft hergestellt, die die Unternehmensführung von der Standortqualität überzeugen und die optimalen Geschäftsräume vermitteln konnte.

Abschließend ergriff der Geschäftsführer Michael Heußner das Wort, bedankte sich bei seinen Vorrednern und sagte, dass man am Standort Pfaffenhofen sich für die Zukunft gerüstet sieht, sprach von einem „Startschuss für eine neue Etappe der Firmengeschichte“ und räumte ein, dass man mit der Standortwahl zugunsten von Pfaffenhofen in anderen Regionen des Freistaats für große Enttäuschungen gesorgt habe. Aktuell sind sieben Mitarbeiter in Pfaffenhofen tätig. Michael Heußner geht jedoch davon aus, dass die Zahl bald auf etwa 20 steigen wird, wenn der Digitalfunk flächendeckend in Bayern eingeführt ist.

Seit 1977 bietet das 2000 Mitarbeiterstarke Familienunternehmen Selectric aus Münster innovative und wirtschaftliche Analog- und Digitalfunk-Lösungen. Zu den Kernkompetenzen gehören neben dem Vertrieb von Endgeräten auch die Systemtechnik sowie die Projektierung, Realisierung und Wartung kompletter Infrastrukturen für die flächendeckende Funkversorgung. Die Erfahrung habe gezeigt, dass jedes Bundesland eigene Anforderungen hat. Selectric möchte mit seinem Regionalvertrieb den in den Bundesländern verschiedenen Anforderungen seiner Kunden gerecht werden und mit persönlichen Ansprechpartnern vor Ort beraten. Daher hat die Muttergesellschaft an strategisch günstigen Standorten auch Tochtergesellschaften gegründet. Die bayerische wurde im Jahr 2009 aus der Taufe gehoben und hat ihren Sitz seit Anfang des Jahres in Pfaffenhofen.

Autor:

WSP- Wirtschafts- und Servicegesellschaft Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

Frauenstraße 36, 85276 Pfaffenhofen an der Ilm
+49 8441 405500
info@wsp-pfaffenhofen.de
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen