KAB Pfaffenhofen macht sich auf zum Landtag

Abschlussfoto KAB Pfaffenhofen beim Besuch im Landtag
7Bilder

KAB im Landtag
Am 16. April 2015 machte sich die KAB (Katholische Arbeitnehmer Bewegung) Pfaffenhofen auf Einladung von Karl Straub (MdL für die CSU) auf den Weg nach München in den Landtag. Zunächst hielt der Bus vor der Staatskanzlei, deren Geschichte bei einer Führung sehr originell erklärt wurde. Die Staatskanzlei unterstützt den Ministerpräsidenten bei seinen politischen Aufgaben und bei der Repräsentation Bayerns nach außen. Anschließend ging die Fahrt zum Landtagsgebäude. Nach einem guten bayrischen Mittagessen versammelten sich die Landtagsbesucher zu einem aufschlussreichen und umfassenden Film. Hier wurden die wesentlichen Aufgabengebiete der Abgeordneten erklärt. Die Fachausschüsse der 4 im Landtag vertretenen Parteien sind wesentliche Bestandteile der parlamentarischen Arbeit. Sie beschließen in den Fraktionssitzungen, was im Landesparlament vorgetragen und zur Abstimmung gebracht werden soll. Die Abgeordneten stimmen in der Plenarsitzung über die von den Fraktionen eingebrachten Vorschläge, Gesetzesvorlagen usw. ab. Danach ging es in den Plenarsaal wo Karl Straub sich und seine Arbeit im Landtag vorstellte und zur Diskussion einlud. Besonders die Asylsozialpolitik - insbesondere die Wohnsituation im Landkreis Pfaffenhofen wurde angesprochen. Das traditionelle Erinnerungsfoto auf der „Roten Treppe“ im Foyer rundete den interessanten Landtagsbesuch ab. Anschließend machten sich die KAB – Freunde auf zur Stadtrundfahrt durch München. Zum Ausklang dieses interessanten Tages wurde im Augustiner Biergarten zur gemütlichen Brotzeit eingekehrt und dann mit vielen neuen und aufschlussreichen Eindrücken an diesem sonnigen und sehr erlebnisreichen Tag wieder nach Pfaffenhofen zurückgekehrt.

Autor:

Katholische Arbeitnehmer Bewegung aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen