Traumstart fürs Pfaffenhofener Volksfest 2013 – Tausende von Besuchern am ersten Wies’n-Wochenende

18Bilder

Einen Traumstart ins Pfaffenhofener Volksfest 2013 mit strahlendem Sonnenschein und einem prächtigen Festzug erlebten Tausende von Besuchern am vergangenen Wochenende. Zur Eröffnung am Freitagabend, 6. September, war die ganze Stadt auf den Beinen und die Zahl der festlich gekleideten Volksfestbesucher in hübschen Dirndln und schmucken Lederhosen steigt von Jahr zu Jahr.

Der festliche Ausmarsch vom Rathaus zum Volksfestplatz war wieder ein Riesenereignis, auf das offensichtlich ganz Pfaffenhofen gewartet hatte. Gleich im Anschluss wurde das 65. Pfaffenhofener Volksfest mit dem Bieranstich von Bürgermeister Thomas Herker offiziell eröffnet. Nach drei kräftigen Schlägen konnte der Bürgermeister gut gelaunt verkünden: „O’zapft is’!“ und mit den Gästen auf ein schönes und hoffentlich unfallfreies Volksfest 2013 anstoßen. Dabei konnte Thomas Herker zahlreiche Ehrengäste begrüßen, unter ihnen auch viel Polit-Prominenz mit Staatsminister Dr. Wolfgang Heubisch an der Spitze.

Prächtiger Festzug bei strahlendem Sonnenschein

Zum Volksfestauszug trafen sich am Freitag die Ehrengäste, Vertreter von über 60 Vereinen sowie fünf Musikkapellen vor dem Rathaus, wo sie von der Stadtkapelle Pfaffenhofen schwungvoll begrüßt wurden. Dazu schenkten die beiden Pfaffenhofener Brauereien Müllerbräu und Urbanus Freibier aus und die Goaßlschnoizer ließen ihre Peitschen knallen.

Um 17.30 Uhr setzte sich dann der Zug in Richtung Volksfestplatz in Bewegung. Mehrere Tausend Gäste säumten die Straßen und applaudierten den Musikanten und Trachtlern, dem eindrucksvoll geschmückten Brauereiwagen und den Festwirten mit ihren Bedienungen, ,den vielen Ehrengästen und den zahlreichen Vereinen mit ihren Fahnenabordnungen sowie den vielen Kindergartenkindern, die mit ihren Betreuerinnen im Festzug mitgingen. Am Altenheim St. Franziskus hatten zahlreiche Senioren auf den Festzug gewartet und sie hatten viel Freude an der bayerischen Musik, den schönen Trachten und den Kindern in ihren Dirndln und Lederhosen.

Die Böllerschützen hießen den Festzug am Volksfestplatz lautstark willkommen und schon bald waren das große Doppelstock-Festzelt sowie auch die zünftige Weißbierhütte und das neue Nostalgiezelt, die „Stockerhof Schänke“, fast bis auf den letzten Platz besetzt. Auch die Fahrgeschäfte, Buden und Stände erlebten bei schönstem Sommerwetter einen ersten Ansturm.
Ein Höhepunkt des Eröffnungsabends war das Brillantfeuerwerk, mit dem die Schausteller und Fieranten die Volksfestbesucher nach Einbruch der Dunkelheit willkommen hießen.

3 Schläge zum „O’zapft is‘!“

Beim Bieranstich an der Schänke im großen Festzelt konnte Bürgermeister Thomas Herker schon nach drei kräftigen, gut sitzenden Schlägen verkünden: „O’zapft is!’“ Damit war auch der Startschuss für die Bedienungen in allen drei Festzelten gegeben, die dann mit dem Servieren von süffigem Festbier und knusprigen Hendln sowie vielen weiteren Getränken und Speisen alle Hände voll zu tun hatten.

Zwölf Tage volles Programm

Das Pfaffenhofener Volksfest dauert traditionsgemäß zwölf Tage lang. Bis zum letzten Volksfestabend am Dienstag, 17. September, dürfen Jung und Alt sich auf ein abwechslungsreiches Programm voller attraktiver Highlights freuen. Das gesamte Programm ist in einem Flyer zu finden oder auch im Internet auf www.pfaffenhofen.de/volksfest.

Schöne Souvenirs: Bierkrug und Plakat

Wer ein Andenken vom Pfaffenhofener Volksfest 2013 haben möchte, kann sowohl das Volksfestplakat als auch den neuen Bierkrug erwerben. Beides gibt es zum Selbstkostenpreis von fünf Euro (Plakat) bzw. 22 Euro (Krug) im Bürgerbüro im Rathaus. Der Bierkrug ist auch bei den Wirten im Festzelt und in der Weißbierhütte zu haben.

Autor:

Kulturamt Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen