Pfaffenhofener Winterbühne
Rosenmüller & Baumann kommen

Mit ihrer musikalischen Lesung begeistern Marcus H. Rosenmüller und Gerd Baumann seit einiger Zeit ihr Publikum. Am 8. Februar sind die beiden in Pfaffenhofen auf der Winterbühne zu Gast.
Marcus H. Rosenmüller, geboren 1973 in Tegernsee, ist dank Filmen wie „Wer früher stirbt, ist länger tot“ oder „Sommer in Orange“ einer der beliebtesten und bekanntesten Film-Regisseure Bayerns. Sein kongenialer Kompagnon in Sachen Filmmusik ist seit Jahren Gerd Baumann, Jahrgang 1967. Gemeinsam gestalteten die beiden unzählige Filmprojekte, aber auch fünf Jahre lang das Singspiel auf dem Nockherberg zum Starkbieranstich.

Begeisterung für Gedichte
Bei ihrer ersten Zusammenarbeit entdeckten die beiden ihre gemeinsame Leidenschaft für Gedichte im Stile von Ringelnatz, Gernhardt und Morgenstern. Sie lasen sich gegenseitig ihre gereimten Werke vor und schliefen dabei ein. Im Schlaf fanden sie sich zu ihrer Überraschung in einem gemeinsamen Traum, in dem sie heldenhaft gegen böse Mächte kämpften, Schätze hoben und von nackten Feen beschenkt wurden. Als sie widerwillig erwachten, beschlossen sie, auch im wirklichen Leben solche Abenteuer zu bestreiten und die Erlebnisse gereimt und gesungen festzuhalten und einem willigen Publikum zu kredenzen.

Wechselbad der Gefühle
In seinen Gedichten hinterfragt das Duo die Gesetze des Lebens, des Seins und der Gesellschaft und es kommt zu einem eindeutigen Ergebnis: Es muss alles umgekrempelt werden! Die Frage nach dem Wie wird an einem unvergesslichen Lyrikabend in Tränen und Lachen, Staunen und Grübeln gegossen. Die Antwort auf die Frage nach dem Wer wird an diesem Abend tausendfach beantwortet: Wenn nicht wer Du.
Dieses Unterfangen verlief bis heute so erfolgreich, dass der Münchner Kunstmann-Verlag die mal komischen, mal ernsten Gedichte zu Papier und in die Buchläden gebracht hat! „Wenn nicht wer Du“ gibt es als illustriertes und gebundenes Hardcover bei Kunstmann.

Infos und Karten
Baumann und Rosenmüller sind mit „Wenn nicht wer Du!“ am 8. Februar um 20.00 Uhr im Festsaal des Rathauses zu Gast. Einlass ist um 19.30 Uhr. Die Plätze sind nicht nummeriert. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 18 € (erm. 13 €) und an der Abendkasse 21 € (erm. 16 €). Ermäßigungen erhalten Schüler, Studenten, Schwerbehinderte und Sozialrabattberechtigte. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf beim Pfaffenhofener Kurier und bei Elektro Steib oder online unter www.okticket.de.

Das komplette Programm der Pfaffenhofener Winterbühne 2020 finden Sie hier.

Autor:

Kulturamt Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen