Resümee des Kultursommers 2012

3Bilder

Abwechslungsreich, buntgemischt und spannend: Der Kultursommer 2012 hatte viel zu bieten

Das war der Kultursommer 2012: abwechslungsreich, buntgemischt und spannend. Ein differenziertes Angebot an kulturellen Veranstaltungen begleitete die Pfaffenhofener durch sechs ereignisreiche Wochen.

Abwechslungsreich war die Gesamtgestaltung des Programms, das von der Stadt Pfaffenhofen zusammengestellt worden war. Neben einer Reihe städtischer Veranstaltungen sorgten auch die Angebote verschiedener Gruppen und Vereine für eine breit gefächerte Auswahl. Die Städtische Musikschule und die Stadtjugendpflege, die Klavier- und Violinschule Gilman und der Neue Pfaffenhofener Kunstverein, der Frauenchor „Chorisma“ und das „Satire-Faßl“ aus München, der Moosburger Hof, die Familie Habl und das Kulturkino des CineradoPlex sowie die Freiwillige Feuerwehr mit ihren Jubiläumsveranstaltungen bereicherten das Kulturprogramm und trugen zu einer gelungenen Abrundung bei.
Für jeden Kulturgeschmack war etwas geboten, ob Open-Air-Veranstaltungen oder Lesungen, Musikaufführungen, Filme oder Ausstellungen in der Städtischen Galerie bzw. der Kulturhalle. Man konnte in dem Zeitraum vom 15. Juni bis zum 22. Juli zwischen rund 40 Veranstaltungen des Kultursommers wählen. Trotz der Vielzahl an kulturellen Ereignissen waren fast alle Veranstaltungen sehr gut besucht und dem vielfältigen Angebot war es zu verdanken, dass auf unterschiedliche Alters- und Interessengruppen eingegangen werden konnte.

Buntgemischt – das war nicht nur der gesamte Kultursommer, sondern ganz speziell auch das Programm der Nacht der Kunst am 6. Juli, bei der die ganze Innenstadt voller Leben war und eine große musikalische und künstlerische Vielfalt geboten war. Die Nacht der Kunst ist seit Jahren ein sehr beliebter fester Bestandteil des Pfaffenhofener Kultursommers und die IG Lebendige Innenstadt, die Vereine mobile e.V. und Soziale Skulptur HALLERTAUER, das Kreativquartier und die Stadt Pfaffenhofen haben auch dieses Jahr ein tolles Programm zusammengestellt. Die besonderen Höhepunkte des Abends war neben dem vielfältigen Tanz- und Musikprogramm die Ausstellung „Buntung2012“ im Kreativquartier und die Vespa-Akrobatikshow der Vespa-Oldtimerfreunde München, die auf dem Oberen Hauptplatz halsbrecherische Kunststücke auf ihren Rollern zeigten.Während der Nacht der Kunst wurde auch die Give Box ins Leben gerufen, die nun dauerhaft in die Raumgestaltung des Pfaffenhofener Hauptplatzes miteinbezogen ist. Hier können Menschen Dinge, die sie nicht mehr benötigen, abgeben und Sachen, die sie dort finden, mitnehmen.

Spannend – das waren in diesem Kultursommer vor allem die Reise in die griechische Kultur bei der Griechischen Nacht am 12. Juli mit der temperatmentvollen Band „I Fili“ und die Gypsy–Klänge von Django 3000 beim Abschluss-Open-Air am Sparkassenplatz. Und da war bis zuletzt auch das Wetter spannend, denn die erhofften südländischen Temperaturen und der strahlende Sonnenschein waren nicht unbedingt geboten. Trotzdem wurden diese beiden Abende zu ganz besonderen Höhepunkten des Kultursommers und die Pfaffenhofener waren in bester Stimmung und Tanzlaune. Beide Abende werden wohl noch lange in Erinnerung bleiben.

Schon bei der Eröffnungsfeier am 15. Juni verzauberte Rebekka Dold, Sängerin der Band „dold“, die Pfaffenhofener mit ihrer schönen Stimme und ihren verträumten Liedern, die die Sehnsucht nach dem Leben ausdrücken. Bei strahlendem Sonnenschein feierten viele Bürgerinnen und Bürger den Startschuss in einen vielversprechenden Kultursommer 2012, der bis zum furiosen Abschluss beim Open-Air auf dem Sparkassenplatz am 22. Juli auch hielt, was er versprach.
Ein wichtiger Bestandteil des Kultursommers war die Lyrik. In den Schaufenstern vieler Geschäfte in der Innenstadt wurden Gedichte ausgestellt, an denen man sich beim Bummeln erfreuen konnte. Doch die Freude an der Poesie kann man schon im Kindesalter entdecken – wie zum Beispiel bei der Ausstellung „Kinderlyrik aus aller Welt“ in der Städtischen Galerie. Die Kindergedichte aus verschiedenen Ländern der Welt verzauberten Jung und Alt und luden die Besucher ein, sich in fremde Kulturen und Sprachen entführen zu lassen. Der Schwerpunkt Poesie wurde zudem durch insgesamt vier Lesungen untermalt – eine bayerische musikalische Lesung in der Tenne in Göbelsbach, zwei Buchlesungen mit Thomas von Steinaecker und der „Orkanfahrt“ sowie die Lyrik-Lesung „Sundowner“ mit Nico Bleutge und Lydia Daher.

So war der Pfaffenhofener Kultursommer 2012 eine rundum geglückte Veranstaltungsreihe, zu deren Gelingen viele Mitwirkende beigetragen haben. Kulturreferent Steffen Kopetzky und Kulturmanagerin Eva Berger zogen ein sehr positives Fazit und bedankten sich bei allen Beteiligten sowie auch bei der Sparkasse Pfaffenhofen und der Hallertauer Volksbank für die finanzielle Unterstützung.

Fotos:
Tangoabend mit dem "Roberto Russo Quartett" im Rathausfestsaal.

Gute Stimmung und Tanzlaune während der Griechischen Nacht mit der deutsch-griechischen Band „I Fili“ und dem fantastischen Bewegungstheater „Fenix Theatre“.

Der Sparkassenplatz bebt! Bei dem Gypsy-Sound von Django3000 konnte keiner ruhig sitzen bleiben.

Autor:

Kulturamt Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen