Rathauskonzert ausverkauft – Öffentliche Probe mit freiem Eintritt

Die vier Spitzenmusiker Karl Betz, Janos Maté, Tilo Widenmeyer und Franz Amann (von links) gestalten am 19. Oktober das 1. Rathauskonzert. Drei von ihnen (ohne Tilo Widenmeyer) sind schon am Samstag, 11. Oktober, um 17 Uhr bei einer öffentlichen Probe im Festsaal des Rathauses zu hören.
2Bilder
  • Die vier Spitzenmusiker Karl Betz, Janos Maté, Tilo Widenmeyer und Franz Amann (von links) gestalten am 19. Oktober das 1. Rathauskonzert. Drei von ihnen (ohne Tilo Widenmeyer) sind schon am Samstag, 11. Oktober, um 17 Uhr bei einer öffentlichen Probe im Festsaal des Rathauses zu hören.
  • hochgeladen von Kulturamt Pfaffenhofen

Der Kammermusikabend mit Werken von Johannes Brahms, der am19. Oktober das 1. Rathauskonzert der Stadt Pfaffenhofen in der neuen Konzertsaison bildet, ist bereits ausverkauft. Alle, die keine Karten mehr bekommen haben, lädt der Pianist Karl Betz nun zu einer öffentlichen Probe in den Festsaal des Pfaffenhofener Rathauses ein. Der Eintritt ist frei.

Am Samstag, 11. Oktober, von 17 bis 18 Uhr probt Karl Betz gemeinsam mit dem GeigerJanos Maté und dem Cellisten Franz Amann das Klaviertrio H-Dur, op. 8 für Klavier, Violine und Violoncello von Johannes Brahms. Dieses Werk ist dann auch am 19. Oktober im ersten Teil des Rathauskonzerts zu hören.

Karl Betz, geboren in München und aufgewachsen in Pfaffenhofen, absolvierte seine Ausbildung in München, Florenz und Paris. Noch als Meisterschüler der Münchener Musikhochschule erhielt er einen Vertrag bei der seinerzeit international bedeutendsten Platten-Firma EMI. Es folgte eine große Anzahl von Einspielungen an allen deutschen ARD-Anstalten und an vielen ausländischen Rundfunkanstalten. Zwischen 1979 und 1995 übte er eine intensive und weltweite Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker aus. Von 1987 bis 1994 war er Professor für Hauptfach Klavier an der Hochschule für Musik Freiburg, von 1994 bis zu seiner Emeritierung im Jahre 2012 war er ordentlicher Professor für das Hauptfach Klavier an der Hochschule für Musik Würzburg. Karl Betz lebt mit seiner Familie in Hettenshausen.

Janos Maté, geboren in Budapest, aber seit 30 Jahren französischer Staatsbürger, gastiert weltweit überaus erfolgreich. Ein Kritiker bezeichnete ihn als „mit allen geigerischen Verführungskünsten vertrauten Virtuosen", der Publikum und Fachwelt immer wieder in Erstaunen versetzt. Janos Maté war erster Konzertmeister des Bayerischen Staatsorchesters und des Münchener Rundfunkorchesters. Er hält Meisterklassen im In- und Ausland und ist in Konzertsälen ebenso zu Hause wie in Aufnahmestudios.

Franz Amann gab als 20-Jähriger sein Konzertdebüt als Solist der Münchner Philharmoniker mit den Rokoko-Variationen von Tschaikowsky. Zuvor hatte der Fournier-Schüler u. a. den ersten Preis der Bundesauswahl des Deutschen Musikrates gewonnen. Der langjährige Solocellist des Bayerischen Staatsorchesters ist heute ein international gefragter Solist und Kammermusiker. Franz Amann spielt ein Violoncello von Giovanni Grancino aus dem Jahre 1707.

Beim Rathauskonzert am 19. Oktober steht neben dem Klaviertrio auch ein Klavierquartett von Johannes Brahms auf dem Programm und bei diesem Klavierquartett Nr. 3 c-Moll, op. 60 für Klavier, Violine, Viola ist als vierter Musiker Tilo Widenmayer (Viola) mit von der Partie.

Tilo Widenmeyer, in Heilbronn geboren, studierte Bratsche bei Professor Madeline Prager an der Staatlichen Hochschule für Musik in Stuttgart und Kammermusik beim Melos-Quartett. In dieser Zeit nahm er an zahlreichen Meisterkursen u.a. bei Kim Kashkashian, Wolfram Christ, Bruno Giuranna, Valery Gradow und Leonard Hokanson teil. Er war Stipendiat der Stiftung Villa Musica in Mainz und Mitglied im Gustav-Mahler-Orchester. Seit 1994 ist er Mitglied des Bayerischen Staatsorchesters.

Foto Quartett:

Foto Trio:

Die vier Spitzenmusiker Karl Betz, Janos Maté, Tilo Widenmeyer und Franz Amann (von links) gestalten am 19. Oktober das 1. Rathauskonzert. Drei von ihnen (ohne Tilo Widenmeyer) sind schon am Samstag, 11. Oktober, um 17 Uhr bei einer öffentlichen Probe im Festsaal des Rathauses zu hören.
Janos Maté, Karl Betz und Franz Amann (von links) laden am Samstag, 11. Oktober, um 17 Uhr zu einer öffentlichen Probe in den Festsaal des Pfaffenhofener Rathauses ein.
Autor:

Kulturamt Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen