Ein Jugendroman mit Tiefgang: Der Münchener Jugendbuch Autor Kilian Leypold liest aus „Krähen und Ratten“

Die Pfaffenhofener Lesebühne geht mit einer Lesung für Kinder und Jugendlich ab 12 Jahren in die nächste Runde: Der Kinder- und Jugendbuchautor Kilian Leypold liest aus seinem Jugendbuch „Krähen und Ratten“, das bereits mit dem Münchner Literaturstipendium ausgezeichnet wurde.

Kilian Leypold erzählt in diesem Roman von zwei rivalisierenden Kinderbanden im Münchner Nordwesten. Jenseits der Tristesse einer Schnellstraße treffen im Stadtwald überbehütete Eigentumswohnungskinder auf sich selbst überlassene Sozialwohnungskinder. Die „Krähen“ kämpfen gegen die „Ratten“ um Aufmerksamkeit, Unabhängigkeit und Anerkennung. Es ist ein Kampf zwischen Arm und Reich, zwischen Oberschicht und Unterschicht, aber es ist auch ein Kampf der Fantasie gegen die oft erdrückende Realität.

Leypold glückt die Kombination aus Spannung und gesellschaftlicher Relevanz. Am Text beeindruckt die lebendige Erzählweise, der Autor verwandelt seine konzentrierten Beobachtungen in äußerst fantasievolle Sprachbilder. Schon nach wenigen Sätzen folgt der Leser dem Helden in sein Fantasiereich und kämpft wie Alice im Wunderland gegen Käfer und Könige. Das Buch besticht durch großen Einfallsreichtum, treffsichere Figurenzeichnung, witzige Dialoge und interessante Reflexionen. Sie erinnern, wie auch das Thema, im besten Sinne an Kästners Fliegendes Klassenzimmer.

Kilian Leypold, 1968 in Nürnberg geboren, studierte Philosophie, Slawistik und Osteuropäische Geschichte. Für seine ersten literarischen Arbeiten wurde er 1998 mit dem Literaturpreis der Nürnberger Kulturläden ausgezeichnet. Seit 2000 arbeitet er als freier Reporter und Autor für den Kinderfunk des Bayerischen Rundfunks. 2010 bekam er eines der Arbeitsstipendien des Freistaates Bayern, im selben Jahr erschien sein erster Roman für Kinder (und Jugendliche): „Der Tiger unter der Stadt“ (Aufbau Verlag). 2011 folgte sein illustriertes Kinderbuch Bulle und Pelle – Eine Geschichte über den Tod (Thienemann). 2011 stand Leypold auch auf der Auswahlliste des Nachwuchspreises der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V. Kilian Leypold lebt mit seiner Frau und Tochter in München.

Die Lesung findet am Samstag, 25.10. um 16 Uhr im Theatersaal im Haus der Begegnung statt. Moderiert wird die Lesung vom Pfaffenhofener Lehrer und Schriftsteller Roland Scheerer.

Karten für die Lesung gibt es beim Pfaffenhofener Kurier, bei Elektro Steib, beim intakt Musikinstitut sowie online unter www.okticket.de zum Preis von fünf Euro (ermäßigt 3 Euro) im Vorverkauf. An der Tageskasse kostet der Eintritt sieben Euro.

Autor:

Bürgerservice Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

42 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen