5. Rathauskonzert am 22. März: Alte Musik auf zwei Cembali

3Bilder

Alte Musik auf zwei Cembali im Festsaal des Rathauses – dieses besondere Erlebnis bereiten Aleksandra und Alexander Grychtolik am Sonntag, 20. März, den Besuchern des 5. und letzten Rathauskonzerts der Stadt Pfaffenhofen in dieser Saison.

Mit dem Programm „Goldberg-Stimmungen“ lässt das Künstlerehepaar Johann Sebastian Bachs „Goldberg-Variationen“ auf zwei Cembali erklingen. Die „Goldberg-Variationen“ sind zweierlei zugleich: zum einen stimmungsvolle „Nachtmusik“ für den schlaflosen Grafen Hermann Carl von Keyserlingk, zum anderen Ausdruck kontrapunktischer Gelehrsamkeit des Thomaskantors J. S. Bach.

Die farbenreichen „Vierzehn Canons“ über die ersten acht Fundamentalnoten der Aria aus den „Goldberg-Variationen“ sind gewissermaßen die „kleine Schwester“ des berühmten Zyklus. Weil sie erst in den 1970erJahren in Paris entdeckt wurden, sind sie im Konzertleben noch nicht so verbreitet wie ihr berühmtes Schwesterwerk. Die „kleinen Goldberg-Variationen“ sind nur auf zwei Tasteninstrumenten darstellbar und bilden mit Bachs berühmtem Cembalo-Doppelkonzert in c-moll ein stimmungsvolles Programm für „späte Stunden“.

Daneben präsentieren die beiden Musiker die Werke Méditation (Partita) in D von Johann Jacob Froberger und Fantasia „C. P. E. Bachs Empfindungen“ von Carl Philipp Emanuel Bach sowie Alexander Ferdinand Grychtoliks Improvisation einer Partita in der Art J. S. Bachs.

Das Künstlerehepaar, so ist in der Presse zu lesen, „fasziniert vor allem durch die fulminante Technik und die unglaubliche Souveränität in Verbindung mit purer Spielfreude, in der sich die Künstler die Gegensätzlichkeit der musikalischen Gedanken zuwerfen“ (Coburger Tageblatt). Aleksandra und Alexander Grychtoliks Erfolg wird bestätigt durch ihre regelmäßigen Auftritte im In- und Ausland sowie mehrere CD-Aufnahmen mit Alter Musik.

Das 5. und letzte Rathauskonzert dieser Saison beginnt am Sonntag, 20. März, um 20 Uhr im Festsaal des Pfaffenhofener Rathauses. Die Plätze sind nummeriert. Einzelkarten sind ab Montag, 7. März, zum Preis von 15 Euro (ermäßigt 8,50 Euro) im Bürgerbüro im Rathaus erhältlich.

Autor:

Kulturamt Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen