MTV 1862 Pfaffenhofen Tischtennis
Zweite Mannschaft klettert an die Spitze

Bastian Prexl ist in der Jugend auf dem Vormarsch

Mit einem 8:4-Auswärtssieg beim Post SV Ingolstadt hat die zweite Tischtennis-Mannschaft des MTV Pfaffenhofen mit insgesamt 7:1-Punkten die Tabellenspitze der Bezirksklasse A erklommen.
Die Partie startete allerdings alles andere als erfreulich, denn Wolfgang Stalder zog gegen den Spitzenspieler der Gastgeber glatt in drei Sätzen den Kürzeren. Da parallel Patrick Endres aber seine persönliche Siegesserie fortsetzte, stand es alsbald 1:1.

Dieser Trend setzte sich auch im mittleren Paarkreuz fort, wo Rainer Hoffmann glatt unterlag, Jochen Maurer aber postwendend auf 2:2 stellte. Daniel Weithofer und Achmed Saiti schafften es dann im hinteren Paarkreuz, einen ersten Vorteil für die achtzehn62er zu erspielen. Beide gewannen äußerst deutlich gegen die Ingolstädter Konkurrenz.

Mit einem 4:2 im Rücken ging es also in die zweite Runde, in der Endres seinen achten Sieg in Folge feierte und auf 5:2 stellte, während sich Wolfgang Stalder parallel einen großen Kampf lieferte. Nach 1:2-Satzrückstand drehte er das Match noch und setzte sich mit 11:8 im finalen Durchgang durch.
Im mittleren Paarkreuz hinkt Rainer Hoffmann derzeit weiter seiner Form hinterher, doch auf Jochen Maurer war, trotz einiger Schwierigkeiten ab Ende des dritten Satzes, Verlass. Sein 3:2-Erfolg brachte den siebten Punkt und damit die Entscheidung.

Abschließend tat sich Daniel Weithofer zwar phasenweise schwer, doch an seinem Gesamtsieg gab es nichts zu rütteln. Keine gute Vorstellung bot hingegen Achmed Saiti, der mit behäbigem Spiel eine unnötige Niederlage einstecken musste.

MTV: Endres (2), Stalder (1), Hoffmann, Maurer (2), Weithofer (2), Saiti (1)

Im Duell der punktgleichen Teams hat die dritte Mannschaft in der Bezirksklasse B ein gutes 6:6-Unentschieden gegen den SV Zuchering III erreicht. Wie ausgeglichen die Partie war, zeigt auch der Spielverlauf, in dem sich kein Team wirklich absetzen konnte.

Im ersten Durchgang sorgten Rainer Bouwmans, Alfred Stoffels und Ersatzmann Jonas Andre für das 3:3 zur Pause, ehe in der zweiten Einzelrunde zwar Rainer Bouwmans das Spitzenspiel verlor, dann aber Thomas Pögl ein ganz wichtiger 12:10-Sieg im fünften Satz gelang.

Wie wichtig dieser Punkt war, zeigten die beiden nächsten Matches im mittleren Paarkreuz, die beide an Zuchering gingen, die sich damit erstmals mit zwei Punkten absetzen konnten. Doch dies war nur von kurzer Dauer, denn sowohl Manfred Pschorr als auch Jonas Andre feierten recht ungefährdete Siege zum letztlichen Unentschieden.

Mit nunmehr 5:3-Punkten steht die Dritte als Aufsteiger im oberen Tabellendrittel und möchte sich dort natürlich langfristig festsetzen.

MTV: Bouwmans (1), Pögl (1), Kaser, Stoffels (1), Pschorr (1), Andre (2)

Einen tollen Punktgewinn hatte die Fünfte in dieser Woche zu bejubeln. Beim bis dato verlustpunktfreien TSV Unsernherrn V kam das Sextett um Joseph Scheibe zur Punkteteilung in der Bezirksklasse C.

Zwischenzeitlich sah es sogar nach einem doppelten Punktgewinn aus, denn nachdem Scheibe, Jürgen Rahier, Jörn Schwarplys und Ersatzspieler Daniel Eckert punkten konnten, stand es zur Pause 4:2 zu Gunsten der Pfaffenhofener.

Dieser Trend setzte sich zunächst auch im zweiten Einzeldurchgang fort, denn Scheibe sorgte für das 5:2, ehe Jürgen Rahier wenig später gar auf 6.3 stellte. Nun keimte natürlich Hoffnung auf, beide Zähler aus Ingolstadt zu entführen, doch dazu kam es nach Niederlagen für Schwarplys, Eckert und Karin Blaschka nicht. Ein wenig geärgert haben dürfte sich eventuell Daniel Eckert, der bis zum 5:5 im letzten Satz sehr gut mithielt, seinen Kontrahenten dann aber davonziehen lassen musste.

MTV: Scheibe (2), Grasser, Rahier (2), Schwarplys (1), Eckert (1), Blaschka

Noch nichts zu bestellen hatte die teils neu formierte sechste Mannschaft, die in der Bezirksklasse D an den Start geht, und am Montag auf den MTV Schrobenhausen traf. Erst beim Stande von 0:7 feierte Nakib Ahmadi bei seinem Debüt gleich einen Sieg und stellte zumindest den Ehrenpunkt sicher.
Weitere Zähler sollten nicht gelingen, wenngleich sich Daniel Eckert, Gabor Katona und Karin Blaschka nach Kräften wehrten.

MTV: Eckert, Katona, Blaschka, Ahmadi (1)

Gleich zweimal an die Platten musste in der vergangenen Woche die zweite Jugend-Mannschaft in der Bezirksklasse A. Am Montag hieß der Gegner DJK Ingolstadt, wobei sich das Quartett wieder deutlich verbessert zeigte und einen 7:1-Erfolg einfuhr.

Zwar ließ Armin Höcherl gleich zum Auftakt den späteren Ehrenpunkt der Gastgeber zu, doch dann kam der MTV-Zug ins Rollen. Bastian Prexl (Bild) konnte dabei genauso doppelt punkten wie Botond Bozola und Theresa Steininger. Zu erwähnen ist hierbei, dass Prexl nicht nur einen höher eingeschätzten Gegner niederringen konnte, sondern auch erstmal die 1000er Marke beim TTR-Wert durchbrach.

Mehr oder weniger nicht wieder zu erkennen war das Team dann am Samstag gegen den VfB Pörnbach. Zwar musste man kurzfristig auf Armin Höcherl verzichten, doch unter dem Strich musste die 2:7-Niederlage nicht wirklich so hoch ausfallen. Zugute halten kann man dem übriggebliebenen Trio, dass man alle Fünfsatz-Matches abgab und damit ein besseres Ergebnis verpasste.

MTV gegen DJK Ingolstadt: Höcherl (1), Prexl (2), Bozola (2), Steininger, T. (2)
MTV gegen Pörnbach: Prexl (1), Bozola (1), Steininger, T.

Ebenfalls zwei Einsätze hatte die vierte Jugend in der Bezirksklasse B. Allerdings gab es dabei beim MTV Ingolstadt III nicht viel zu holen, wo das Quartett mit 1:7 das Nachsehen hatte. Zwar hatte Luis Beermann beim Stande von 0:4 die Gelegenheit zu einem ersten Zähler, doch musste er sich mit 7:11 im finalen Satz geschlagen geben.

Besser machte es später Morice Rau, der seinen Gegner in vier Sätzen in Schach hielt und den Ehrenpunkt erzielte.

Im Derby gegen Ilmmünster sollte es dann mit einem Punktgewinn klappen, doch bei der 3:5-Niederlage schrammte man hauchdünn daran vorbei. Leila Engelhardt sorgte für das 1:0, doch dann kassierte das MTV-Quartett vier Niederlagen in Folge, wobei das 9:11 von Rau im fünften Satz natürlich unglücklich war.

Später punkteten Luis Beermann und dann doch auch Maurice Rau, doch im letzten Spiel zog Maximilian Weiher nach 2:1-Satzführunh noch den Kürzeren und verpasst den möglichen Ausgleich.

MTV gegen Ingolstadt: Engelhardt, Beermann, Rau (1), Steininger, S.
MTV gegen Ilmmünster: Engelhardt (1), Beermann (1), Rau (1), Weiher

Autor:

MTV 1862 Pfaffenhofen Tischtennis aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen