Skate together: Begegnungs-Skateworkshop in der Skatehalle Pfaffenhofen

Im Begegnungs-Skateworkshop können einheimische und Flüchtlingskinder sich gegenseitig und das Skateboard fahren kennen lernen.
2Bilder
  • Im Begegnungs-Skateworkshop können einheimische und Flüchtlingskinder sich gegenseitig und das Skateboard fahren kennen lernen.
  • Foto: Stadtjugendpflege Pfaffenhofen
  • hochgeladen von Stadtjugendpflege Pfaffenhofen a.d.Ilm

In der Woche vom 7. bis 11. Dezember findet in der Skatehalle Pfaffenhofen am Ambergerweg 2 ein Begegnungs-Skateworkshop für Flüchtlings- und einheimische Kinder sowie Jugendliche statt. Der Kurs richtet sich an Anfänger und leicht Fortgeschrittene zwischen sieben und 14 Jahren. Aufgrund der Schulzeit beginnt der Kurs erst jeweils um 14 Uhr und endet um 16 Uhr. Die Kosten für die maximal 20 Teilnehmer übernimmt komplett das Sachgebiet Familie und Soziales der Stadt Pfaffenhofen im Rahmen seiner integrativen Tätigkeiten. Der Normalbetrieb in der Skatehalle wird in dieser Woche erst eine Stunde später um 16.30 Uhr aufgenommen.

In dem fünftägigen Kurs können einheimische Kinder und Jugendliche sowie junge Flüchtlinge gemeinsam in den Skatesport hineinschnuppern. Die Teilnehmer lernen, die Kontrolle über ihr Skateboard zu bewahren und Rampen zu befahren. Ziel des Kurses sind zudem das gemeinsame Skaten, die gegenseitige Begegnung sowie das Kennenlernen der Skatehalle und ihrer Möglichkeiten. Workshopleiter und Skater Christoph Rieger sowie Matthias Stadler von der Stadtjugendpflege stehen den Teilnehmern dabei für Tipps, Tricks, Fragen usw. zur Verfügung. Rieger, seit 15 Jahren selbst Skater, begleitet seit vielen Jahren die Skateworkshops der Stadtjugendpflege Pfaffenhofen und entwickelte aus diesem Engagement seine Idee einer Skateschule plus dazugehörigem Skateshop: das WIDE WOOD – kiddyskate, das seit März 2015 in der Skatehalle zu finden ist.

Während des Skateworkshops stehen täglich Getränke und eine Kleinigkeit zu Essen zur Verfügung. Schutzkleidung (Helm, Knie-, Ellenbogen- und Handgelenkschoner) sind unbedingt notwendig, da Skaten eine verletzungsintensive Sportart ist. Falls kein eigenes Skateboard oder keine Schutzausrüstung vorhanden ist, stellt die Stadtjugendpflege diese auf Anfrage gratis zur Verfügung.

Anmeldungen zum Workshop nimmt Stadtjugendpfleger Matthias Stadler entgegen: entweder persönlich im Jugendbüro Backstage, Münchener Str. 9, oder per E-Mail an matthias.stadler@stadt-pfaffenhofen.de oder telefonisch unter 0172/8665525. Weitere Informationen zur Skatehalle gibt es unter: http://www.skatehalle-pfaffenhofen.de/. Christoph Riegers Skatestudio findet sich unter https://www.facebook.com/widewoodkiddyskate.

Im Begegnungs-Skateworkshop können einheimische und Flüchtlingskinder sich gegenseitig und das Skateboard fahren kennen lernen.
Kleiner Skater mit Chris Rieger
Autor:

Stadtjugendpflege Pfaffenhofen a.d.Ilm aus Pfaffenhofen

Bistumerweg 5, 85276 Pfaffenhofen
+49 8441 1206
utopia@stadt-pfaffenhofen.de
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

34 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen