Neuer Sportverein in Pfaffenhofen - „Body2Dance“ in BLSV aufgenommen

Auf dem Foto (Knan) v.l.n.r. Gaetano Posterino (Choreograph), Lisa-Marie Wagner, Elke Kalupar, Lea Ehlers, Nina Knan, Michelle Storz, Eva Simianer, 	Matthias Knan, Nataly Storz und Florian Weiß

Pfaffenhofen. Der neu gegründete Tanzsportverein „Body2Dance“ wurde als Mitglied in den Bayerischen Landes-Sportverband (BLSV) aufgenommen. BLSV-Kreisvorsitzender Florian Weiß gratulierte den Vereinsverantwortlichen zur Gründung des Vereins und überreichte dem Vorsitzenden Matthias Knan und der stellv. Vorsitzenden Nataly Storz vor einer Übungsstunde die Mitgliedsurkunde. Der Sitz des neuen Vereins ist Pfaffenhofen.

Das Tanzen ist zwar ein gern ausgeübter Freizeitsport, aber noch nicht so häufig in einem offiziellen Sportverein. Weiß begrüßt deshalb die Gründung des neuen Vereins, da damit in einem weiteren Verein der Tanzsport, besonders mit Jugendlichen ausgeübt werden kann. Er wünscht dem Verein und den Mitgliedern viel Freude mit Ihrem Sport und auch den Erfolg, den sie sich wünschen.

Gleichzeitig stellte der Sportkreisvorsitzende dem Vereinsvorsitzenden den BLSV näher vor. Im BLSV sind 4,45 Millionen Mitglieder in über 12.000 Vereinen vereint, davon im Landkreis Pfaffenhofen jetzt 116 Sportvereine mit über 48.200 Mitgliedern. Der BLSV ist der Dachverband von 53 Sportfachverbänden und davon sind Sportarten von 38 Sportverbänden in unserem Landkreis vertreten. Fußball ist mit 14.000 Mitgliedern in 40 Vereinen natürlich die meist betriebene Sportart. Dann folgt Turnen in 34 Vereinen mit 11.900 Mitgliedern und Tennis in 32 Vereinen mit 4.500 Mitgliedern. Der Tanzsport wird bayernweit in 752 Vereinen mit 70.000 Mitgliedern ausgeübt und wird jetzt in unserem Landkreis offiziell in 9 Vereinen angeboten mit derzeit noch 340 Mitgliedern.

Autor:

Bayerischer Landes-Sportverband e.V. (BLSV) Sportkreis Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen