MTV 1862 Pfaffenhofen - Abt. Tischtennis
Erste unterliegt ersatzgeschwächt im Derby

Noah Hanft holte nicht nur zwei Punkte im Einzel, sondern durchbrach erstmals auch die 1000er Marke im TTR-Ranking.

Im Bezirksliga-Derby beim TTV Ilmmünster musste die erste Tischtennis-Mannschaft des MTV Pfaffenhofen kurzfristig auf Maximilian Pflügler und Marcel Plagemann verzichten, die aus privaten und gesundheitlichen Gründen verhindert waren. Damit standen die Vorzeichen nicht so rosig, wenngleich man mit Wolfgang Stalder und Rainer Bouwmans aus der Zweiten guten Ersatz gefunden hatte.

Damit aber am Ende aber doch etwas mehr hätte stehen können als eine 4:9-Niederlage, hätten die Fünf-Satz-Matches besser laufen müssen. Dies ist ja schon die ganze Saison ein Thema und es setzte sich auch am Freitag in Ilmmünster fort. Christian Bolzer kämpfte sich nach einem 0:2-Rückstand gegen Dominik Seemüller mit großartigem Spiel wieder zurück und lag im Fünften bereits mit 5:0 in Front. Dann aber riss der Faden und trotz Matchbälle verlor er noch mit 12:14.

Matchball hatte auch Jochen Maurer in seinem zweiten Einzel gegen Thomas Edinger, doch wusste er diesen genauso wenig zu nutzen. Was in diesem Fall sogar besonders ärgerlich war, da parallel Wolfgang Stalder gegen Josef Diemer bereits 2:0 und 8:4 in Front gelegen hatte und sicherlich den Punkt eingefahren hätte. Im Zweifel wäre der Spielstand dann 6:8 statt 4:9 gewesen.

„Das bringt uns aber herzlich wenig“; so Mannschaftsführer Maurer. „Unter den Umständen haben wir uns aber sehr gut aus der Affäre gezogen. Ein Sonderlob an David Aschauer, der an drei Punkten beteiligt war und auch an Wolfgang Stalder, der das erste Einzel gewann und im zweiten auf der Siegerstraße war.“

MTV: Aschauer/Bolzer (1), Maurer/Saiti, Stalder/Bouwmans, Aschauer (2), Bolzer, Maurer, Saiti, Stalder (1), Bouwmans

Aktiv war in der vergangenen Woche zudem die Vierte in der Bezirksklasse C. Gegen den Post SV Ingolstadt II hielt das Sextett um Jens Hassenpflug bis zum 4:4 sehr gut mit und verlor dann mit 4:9. Gepunktet hatten bis dahin das Doppel Markus Hartmann/Jens Hassenpflug sowie im Einzel Hung Nguyen, Jens Hassenpflug und Lisa Preißler.

Danach wollte aber nicht mehr viel gelingen. Joseph Scheibe lieferte sich ein enges Match zur möglichen 5:4-Führung, doch danach hatten die MTVler ihr Pulver endgültig verschossen.

MTV: Hartmann/Hassenpflug (1), Nguyen/Preißler, Rieger/Scheibe, Nguyen (1), Rieger, Hartmann, Hassenpflug (1), Preißler (1), Scheibe

In der Jugend-Bezirksliga musste sich die erste Nachwuchs-Mannschaft des MTV gegen den Tabellendritten von RW Klettham-Erding II knapp mit 6:8 geschlagen geben. Nachdem zu Beginn beide Doppel an die Gäste gingen, ließen die Pfaffenhofener in der Folge den Abstand zumindest nicht größer werden. Beim 4:5 war man dann sogar knapp dran, ehe Theo Blaschka und Simon Gosmann mit seiner ersten Einzel-Niederlage des Tages das 4:7 zuließen. Zwar verkürzten Noah Maysami und Julian Finkenzeller umgehend auf 6:7, doch im letzten Einzel musste sich Blaschka in vier knappen Sätzen geschlagen geben.

MTV: Maysami/Finkenzeller, Gosmann/Blaschka, Maysami (2), Finkenzeller (2), Gosmann (2), Blaschka

In der Bezirksklasse A kam die dritte Jugend zu einem deutlichen 9:1-Heimerfolg über den FC Gerolfing. Kurioserweise musste sich gleich zu Beginn das Top-Doppel Noah Hanft/Botond Bozola geschlagen geben, doch dann schaltete das Quartett einen Gang höher. Armin Höcherl musste zwar in zwei Einzeln über fünf Sätze, genauso wie einmal auch Bozola, doch wurden diese Partien allesamt gewonnen. Sehr stark präsentierten sich Hanft und Benedikt Steininger, die beide keinen Satz abgaben.

MTV: Hanft/Bozola, Steininger/Höcherl (1), Hanft (2), Bozola (2), Steininger (2), Höcherl (2)

Eine Klasse tiefer musste sich die Fünfte gegen die TTF Ilmmünster mit 3:7 geschlagen geben, allerdings hatte man mit Maximilian Weiher einen Liga-Neuling aufgestellt und auch Simon Steininger machte erst sein zweites Punktspiel.

Letztgenannter war es dann auch, der nach 0:2-Satzrückstand für den ersten Punkt sorgte, ehe dann seine Schwester Theresa für den zweiten Zähler sorgte. Beim Zwischenstand von 2:6 war es dann erneut Simon Steininger, der für einen weiteren Punkt sorgte. Im fünften Satz behielt der erst 7-jährige die Nerven und setzte sich nach Abwehr eines Matchballs mit 13:11 durch.

MTV: Steininger/Steininger, Ahmadi/Weiher, Steininger, T. (1), Ahmadi, Steininger, S. (2), Weiher

Autor:

MTV 1862 Pfaffenhofen Tischtennis aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen