BSV startet mit Unentschieden in die neue Saison

1. Mannschaft v. l. n. r. Thomas Eigstler, Andrè Schickling, Stefan Ertl, Sebastian Pracht
5Bilder

Die komplett neu zusammengestellte erste Mannschaft des Billard Sport-Verein Pfaffenhofen ist mit einem 5:5-Unentschieden in die am vergangenen Samstag eröffnete Bayernliga-Saison gestartet.
Gegen den PBC Passau erwischten die Pfaffenhofener einen Auftakt nach Maß, denn alle Spieler konnten sich in den ersten vier Einzeln durchsetzen. Stefan Ertl und Sebastian Pracht feierten in ihren Matches deutliche Siege, während es bei André Schickling und Thomas Eigstler zwar knapper wurde, sie aber am Ende trotzdem die Nase vorne hatten.
Diese 4:0-Führung war freilich für beide Seiten überraschend, doch die BSVler wollten nun natürlich mehr. In den Doppeln mussten Ertl/ Eigstler zwar alsbald die Segel streichen, doch auf Pracht/Schickling war Verlass, die somit für das 5:1 und die vermeintliche Vorentscheidung sorgten.
Aus den letzten vier Einzeln fehlt nun also nur noch ein Sieg, doch wie sich herausstellte, sollte dies deutlich schwerer werden als vermutet. Schickling musste sich als erster deutlich geschlagen geben, doch seine drei Mitstreiter waren ihren jeweiligen Kontrahenten stets dicht auf den Fersen. Am Ende reichte es aber doch bei keinem von ihnen zum Punktgewinn.
„Nach diesem großartigen Auftakt und der 5:1-Führung sind wir mit dem Unentschieden natürlich nicht zufrieden. Hätte man uns aber vorher die Punkteteilung angeboten, hätten wir diese sicherlich angenommen. Von daher sprechen wir trotzdem von einem gelungenen Saisonauftakt“, so Routinier Stefan Ertl.

Zwei Klassen tiefer kam es in der Landesliga zum direkten Aufeinandertreffen der zweiten und dritten Mannschaft. Die Zweite ging favorisiert ins Rennen und wurde dieser Rolle mit einem 7:3-Erfolg gerecht. Ehe es aber soweit war, galt es allerdings einige Hürden zu überwinden. Die beiden Routiniers Jochen Maurer und Neuzugang Christian Seitz taten sich gegen Michael Huber bzw. Marcel Pavel äußerst schwer, doch am Ende hatten sie für ihre Zweite die Nase vorne. Da auch Mannschaftskapitän Sebastian Braun gegen seinen Vater Ralph punkten konnte, war die Zweite mit 3:1 vorne.
Nachdem sich in den Doppeln die Punkte geteilt wurden, startete die Zweite mit einem klaren Sieg durch Tobias Felbermeir gegen Alexander Eckert, während Sebastian Braun kurze Zeit später den entscheidenden sechsten Punkt draufsetzte. Abschließend gewann auch noch Jochen Maurer gegen Ralph Braun, während sich Christian Seitz gegen Michael Huber geschlagen geben musste.

Zu einer Punkteteilung kam es im Bezirksliga-Derby zwischen dem BSV Pfaffenhofen IV und der ersten Mannschaft des PBC Ilmmünster. Bereits in der ersten Einzelrunde wurden die Punkte geteilt, denn Christian Rist und Alexander Wiringer konnten sich behaupten, während Harald Littel und Thomas Huber den Gästen den Vortritt lassen mussten.
Dies setzte sich auch in den Doppeln fort. In spannenden Matches setzten sich Littel/Rist durch, während Huber/Wiringer den Kürzeren zogen. Im letzten Durchgang zeigte sich dann, dass diese Partie keinen Sieger verdient gehabt hätte. Wiringer und Rist holten die Zähler vier und fünf für ihr Team, doch Thomas Huber und Harald Littel blieb ein Erfolgserlebnis im Einzel erneut verwehrt.

Mit einem 6:4-Auswärtssieg beim PBC Ilmmünster II ist die Fünfte sehr erfolgsversprechend in die Kreisliga-Spielzeit gestartet. Matthias Wagner und Alexander Siegl sorgten für die Punkte im ersten Einzeldurchgang, während sich Bertram und Sebastian Keiler geschlagen geben mussten. In den Doppeln verlief das Geschehen ähnlich ausgeglichen. Siegl/Wagner holten einen weiteren Zähler, doch Keiler/Keiler zogen den Kürzeren.
Erst im letzten Einzeldurchgang gelang es dann der Fünften, sich entscheidend abzusetzen. Siegl und Wagner konnten erneut gewinnen, doch diesmal war es Sebastian Keiler, der die Entscheidung herbeiführte und den wichtigen sechsten Punkt einfuhr. Dadurch fiel die erneute Niederlage des Vorsitzenden und Rückkehrer in den aktiven Sport, Bertram Keiler, nicht weiter ins Gewicht.

Darüber hinaus ist es äußerst berichtenswert, dass André Schickling mit seinem Youtube-Kanal „Sharivari“ jüngst von einer internationalen Jury auf Platz elf der einflussreichsten Billard-Akteure weltweit gewählt wurde. Mit seinen deutlich über 100.000 Followern hat Schickling mittlerweile einen renommierten Billard-Trainingskanal auf die Beine gestellt, der äußerst informativ und innovativ Tipps und Tricks für alle Spielklassen bereithält.

Autor:

Billard Sportverein Pfaffenhofen e. V. aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen