Viele Infos zum Turnhallen-Neubau 05.07.2012

Zur ersten Info-Veranstaltung zum Bau der Dreifachturnhalle hinter der ehemaligen Theresia-Gerhardinger-Grundschule lud die Stadt Pfaffenhofen am Montag, 2. Juli, ein. Im Rahmen dieses PAF und DU-Informationsabends konnten alle Beteiligten und Interessierten Fragen zu den geplanten Baumaßnahmen an Bürgermeister Thomas Herker und den Vertreter der Planungsgemeinschaft Eichenseher-Köhler, Architekt Wolfgang Eichenseher, stellen.

Direkt zum Start in die Sommerferien am 1. August soll der Abbruch der alten Turnhalle der Gerhardinger-Schule beginnen. Im ersten Bauabschnitt wird diesen Herbst die Baugrube für die neue Turnhalle ausgehoben und nach dem Bauplan soll anschließend die Bodenplatte noch vor dem Winter gegossen werden. Bei einem reibungslosen Ablauf kann ab Dezember 2013 dann der Sportunterricht schon in der neuen Turnhalle abgehalten werden.

Während der Informationsveranstaltung kristallisierte sich heraus, dass viele Eltern nicht nur die Vorzüge der neuen Sporthalle sehen, sondern sich vor allem um die Qualität des Unterrichts und der Belästigung durch Lärm in der Grundschule während der Bauphase sorgen. Bürgermeister Thomas Herker versicherte, dass die beauftragten Ingenieurbüros einschlägige Erfahrung mit der Sanierung von Schulen (u.a. in Geisenfeld oder Manching) haben.

„Die zeitliche Bauplanung wird mit dem Schulbetrieb abgestimmt. Es wird Rücksicht auf Prüfungen genommen, wie es auch bei den Baumaßnahmen des Schyren-Gymnasiums während der Abiturzeit der Fall war. Um die Turnhalle trotzdem möglichst schnell fertig zu stellen, kann die Bauphase aber nicht ausschließlich auf den Nachmittag oder in die Ferien verlegt werden. Der Sportunterricht muss zwar in dieser Zeit ausgelagert werden, jedoch wird versucht den Hallenbelegungsplan der zur Verfügung stehenden Sporthallen so zu gestalten, dass die Grundschüler nicht mit dem Bus nach Niederscheyern fahren müssen.

Neben den Eltern suchten auch einige Anwohner das Gespräch. Der geplante Baubereich ist von schmalen Straßen umgeben. Ein paar Besucher befürchteten durch den Baustellenverkehr eine Behinderung des Straßenverkehrs und eine Gefährdung der Schulkinder. Bürgermeister Herker versicherte aber, dass die Zufahrt zur Baustelle hauptsächlich von der Dr.-Bergmeister-Straße und dem Kapellenweg her geführt wird und die Baufahrzeuge die umliegenden Wohnstraßen weitgehend meiden sollen.

Architekt Wolfgang Eichenseher erklärte, dass die Bewegungsflächen der Baustellenfahrzeuge und die Anfahrtswege zu den Baustellen im Vorfeld koordiniert werden, um etwaige Verkehrshindernisse zu vermeiden Um eine Gefährdung der Schulkinder durch die Baumaßnahme auszuschließen, wird für die Bauzeit eine provisorische Fußgängerbrücke zwischen den beiden Schulbauten der Volksschule über dem Gerolsbach errichtet.

Abschließend betonte Bürgermeister Thomas Herker, dass alle Beteiligten sich bei Fragen jederzeit telefonisch oder persönlich an die Stadtverwaltung wenden können. Auch werden alle relevanten Informationen zur Baumaßnahme regelmäßig auf www.pafunddu.de im Internet publiziert.

Foto:
Architekt Wolfgang Eichenseher, Bürgermeister Thomas Herker und Bauamtsmitarbeiter Günter Prokisch (von rechts) standen den Bürgern beim PAF und DU-Infoabend zum Neubau der Dreifachturnhalle Rede und Antwort.

Die bei der Informationsveranstaltung gezeigte Präsentation der Ingenieurbüros Eichenseher und Köhler finden Sie hier zum download:

Autor:

Bürgerservice Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

42 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen