Kanalbau und Wasserleitungsarbeiten im Ostviertel und im Beamtenviertel gehen weiter

Die Kanäle und Wasserleitungen in vielen Pfaffenhofener Straßen sind mehrere Jahrzehnte alt und müssen dringend saniert bzw. komplett erneuert werden. Schon seit Jahren stellt die Stadt Pfaffenhofen dafür jedes Jahr mehrere Millionen Euro in ihrem Haushalt zur Verfügung. So kommen nach und nach alle notwendigen Straßenzüge an die Reihe.

Für die Anlieger und die Verkehrsteilnehmer sind die Baustellen immer mit Ärger und Behinderungen verbunden, doch angesichts maroder Kanäle und sich häufender Wasserrohrbrüche sind die Sanierungen unvermeidlich und auch aus Gründen des Umweltschutzes unbedingt notwendig.

Nach der Winterpause beginnen die Arbeiten jetzt wieder mit Hochdruck und zwar zum einen in der Scheyerer Straße – da starten sie am 19. März -, zum anderen aber auch im so genannten Beamtenviertel sowie im Ostviertel südlich der Moosburger Straße und auch am Kuglhof (südlich des Kreisverkehrs).

Im Ostviertel werden neue Wasserleitungen verlegt und die Arbeiten haben teilweise bereits begonnen. Betroffen sind die Straßen Schönblick, Lerchenhöhe, Oberfeldweg, Finkenweg, Am Rain und das oberste Teilstück des Schlehenhags sowie die Schützenstraße, Schießstätte und Kreppe.

In diesen Straßen muss in den nächsten Wochen und Monaten zeitweise mit Verkehrsbehinderungen und - zumeist halbseitigen - Sperrungen gerechnet werden. Da es sich um Wanderbaustellen handelt, wird aber immer nur ein kurzes Straßenstück gesperrt. Für Fußgänger bleibt immer ein Durchgang offen und auch für Anlieger, Müllfahrzeuge und Rettungsdienste bleibt eine Zufahrtsmöglichkeit bestehen. Am Kuglhof ist keine Straßensperrung notwendig, da die neue Wasserleitung hier eingespült wird.

In den genannten Straßen im Ostviertel wurde schon in den Jahren 2010 und 2011 der Kanal saniert und auch mit den notwendigen Wasserleitungsarbeiten wurde im vergangenen Herbst bereits begonnen. Nach der Winterpause werden die Arbeiten nun fortgesetzt, nachdem die Straßen zwischenzeitlich provisorisch asphaltiert worden waren. Beide Sparten – Kanal und Wasser - gleichzeitig zu verlegen, war angesichts der beengten Verhältnisse nicht möglich, da immer eine Anliegerzufahrt gewährleistet sein sollte.

Auch im Beamtenviertel im Bereich Gritschstraße/Lettnerstraße wurde im vergangenen Jahr bereits der Kanal saniert. Jetzt folgen Wasserleitungsarbeiten und teilweise auch Kanalarbeiten in der Schützenstraße, Schießstätte, Kreppe, Portenschlagerweg und Kreuzloh. Auch hier muss abschnittsweise mit Behinderungen und Sperrungen gerechnet werden. Für Fußgänger bleibt aber ein Durchgang offen und für Anlieger ist die Zufahrt möglich.

Die Stadt Pfaffenhofen bittet alle Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Autor:

Straßenverkehrsamt Pfaffenhofen a.d.Ilm aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen