Haushaltsplan beschlossen - Stadtrat hat Rekordetat in Höhe von 66,6 Mio. Euro einstimmig abgesegnet

2Bilder

Der Pfaffenhofener Stadtrat hat in seiner Sitzung am 20. März den städtischen Haushalt einstimmig verabschiedet. Zusammen mit dem Haushaltsplan wurden auch der Stellenplan und das Investitionsprogramm samt Finanzplan bis 2017 genehmigt.

Damit hat das Gremium, wie Bürgermeister Thomas Herker erklärte, die Grundlage dafür gelegt, eine Vielzahl der angestoßenen Großprojekte noch 2014 zu verwirklichen und die Maßnahmen zur kontinuierlichen Verbesserung der Pfaffenhofener Infrastruktur weiterzuführen.

Der Gesamthaushalt 2014 schließt in Einnahmen und Ausgaben mit genau 66.602.192 Euro ab und reicht ohne die ausgelagerten Investitionen Wasser, Kanal und Bauhof an das Kommunalunternehmen Stadtwerke bereits wieder an die Summe aus dem Jahre 2012 heran. Stark angestiegen ist der Vermögenshaushalt, der die Investitionen beinhaltet. Er beläuft sich auf über 22 Mio. Euro – eine Investitionssumme, die noch nie erreicht wurde.

Die wesentlichen Investitionen liegen im Schulbereich mit Sporthallen (rd. 3,5 Mio. Euro), Umbau des Sportstadions (2,5 Mio. Euro) und Eisstadion-Sanierung (knapp 2 Mio. € im ersten Bauabschnitt). Weitere 4,4 Mio. Euro werden in den Straßenbau investiert. Weitere größere Ausgaben sind die Sanierung der Arlmühle, die Stützmauern am Schwarzbach und viele andere Dinge, die unter dem Betrag von 300.000 Euro liegen, wie z.B. Ausstattungen für Kindergärten, Schulen, Sport usw.

Die Gartenschau Natur in Pfaffenhofen 2017 ist noch nicht so stark gewichtet, aber auch hier sind bereits 700.000 Euro für 2014 vorgesehen und die größeren Beträge in die weitere Finanzplanung eingestellt. Die Summe der Verpflichtungsermächtigungen beläuft sich auf stolze 9 Mio. Euro, wobei der große Anteil dem Grundschulneubau an der Mittelschule mit 5 Mio. Euro geschuldet ist. Die Steuerhebesätze für Grundsteuern und Gewerbesteuer bleiben unverändert (350 bzw. 345 v. H.).

Die Zuführung an den Vermögenshaushalt beläuft sich auf 6,6 Mio. Euro. Neue Kreditaufnahmen sind für 2014 nicht vorgesehen. Die Entnahme aus der allgemeinen Rücklage beträgt 5,3 Mio. Euro und damit kann der Haushalt in diesem Jahr ausgeglichen werden. Zum Jahresende bleiben in der allgemeinen Rücklage noch rund 8,5 Mio. Euro, während die Schulden bei 5,2 Mio. Euro liegen.

Die Finanzplanung für die Jahre 2015 bis 2017 sieht Kreditaufnahmen in Höhe von knapp 20 Mio. Euro vor.

Der gesamte Haushaltsplan sowie einige Graphiken sind im Internet auf der städtischen Website www.pfaffenhofen.de/haushaltzu finden.

Autor:

Bürgerservice Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

42 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen