FCT im Aufwärtstrend! Die Berichte vom 8. April und vom 11. April

In positiven Fahrfasser befindet sich die Fußballabteilung des FC Tegernbach derzeit: Die erste Mannschaft konnte mit einer starken kämpferischen Leistung einen Punkt gegen den Tabellenführer erreichen. Die zweite Vertretung schafftte mit zwei Siegen einen Befreiungsschlag und verlässt den vorletzten Tabellenplatz. Und auch die Damen sind gut gerüstet für die Partie am kommenden Wochenende.

Verdientes Remis zwischen dem FCT I und dem FC Geisenfeld I

Am Sonntag gastierte niemand geringerer als der derzeitige Ligaprimus, der FC Geisenfeld I im Tal der Gesetzlosen. Bei wunderschönen Kaiserwetter konnte Coach Seitle auf nahezu den kompletten Kader zurückgreifen.

Da die Tegernbacher Rothemden die einzige Mannschaft stellen, die Geisenfeld bisher zu Hause besiegen konnte (mit 1:2), waren die Gäste in Grün durchaus gewarnt und begannen das Spiel voller Elan. Die Bälle wurden immer wieder schnell auf den brandgefährlichen Mittelstürmer der Geisenfelder gespielt und es dauerte nicht lange ehe die vielbeinige FCT Defensive unter Druck geriet. Trotz der vielen Laufduelle stand die Defensive um Keeper Moritz Pöschl sicher. Hervorzuheben ist hierbei der starke Stefan Mair, welcher als umfunktionierter Innenverteidiger einen tadellosen Job machte. Das Spiel war auf herrlichem Grün sehr intensiv, ohne viele Torchancen auf beiden Seiten. Folgerichtig ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Pause.

Leider zeigte sich wie so oft die Pausenschwäche des FCT nach der Halbzeit. Die halbe Abwehrkette stand nach einem unglücklichen Ballverlust im Mittelfeld noch mit einem Bein in der Kabine und so war es schließlich Josef Amort, der mit einem herrlichen Linksschuss in den Winkel seine Farben in Front bringen konnte. (47. Minute). Doch gerade dieser Treffer ließ den FCT I wieder erwachen und fortan kam man immer besser ins Spiel. Dies spürten die Geisenfelder in jedem Zweikampf, wenngleich das Spiel trotz seiner Intensität von beiden Seiten sehr fair gestaltet wurde und der Schiedsrichter zu jeder Zeit vollkommen auf der Höhe und Herr der Lage war. In der 65. Minute brachte Seitle seinen Edeljoker Schaetz welcher beim anschließenden Freistoß zwei Gegenspieler binden konnte und der Ball über den Winterneuzugang Fitim Aliu zu Isanov gelang. Der Fernschussexperte ließ sich nicht lange bitten und vollstreckte eiskalt ins linke Eck. (66. Minute). Im Rest des Spiels überstanden die Tegernbacher eine Vielzahl von Eckbällen und konnten sich somit bei herrlichem Kaiserwetter, dank einer starken Mannschafts- und vor allem Laufleistung einen Punkt gegen den Spitzenreiter sichern. 

Am kommenden Sonntag (15.04) geht es für den derzeitigen Tabellenachten nach Geroldshausen. An dieser Stelle möchten wir uns wie immer bei den zahlreichen Fans und Unterstützern bedanken und freuen uns auf das kommende Auswärtsspiel mit hoffentlich zahlreichen FCT-Sympathisanten.

FCT II mit Doppelsieg gegen den FC Geisenfeld III und den DJK Winden I

Zwei wichtige Siege im Abstiegskampf konnte der FCT II erringen.

Das Spiel am vergangenen Sonntag war richtungsweisend für beide Mannschaften, trafen doch mit dem FC Geisenfeld III der Tabellenletzte, der erst drei Punkte (die er im Hinspiel gegen den FCT II bejubeln konnte) auf dem Konto hatte und der Tabellenvorletzte, der FCT II aufeinander.Aufgrund der Wichtigkeit reiste die dritte Vertretung des FC Geisenfeld wohl auch mit einer mit Spielern aus der zweiten Mannschaft verstärkten Truppe an, der FCT II war ebenfalls gut aufgestellt. Nervös und sehr defensiv eingestellt startete der FCT II in die Partie, mit einigen haarsträubenden Fehlpässen, die zu einigen Chancen der Geisenfelder führten. Diese waren in den ersten 10 Minuten spielbestimmend, der FCT II kam nur sehr schlecht in die Partie. Dies änderte sich zunächst auch nicht durch die spielentscheidende Szene: Ein Geisenfelder Spieler beleidigte seinen Mitspieler derart, dass dem souverän leitenden Schiedsrichter nichts anderes übrig blieb als den Spieler mit glatt rot in der elften Spielminute vom Platz zu stellen. Doch trotz Überzahl tat sich der FCT II schwer. Die Ordnung stimmte nur selten in der ersten Halbzeit, der Raum der sich jetzt bot, wurde noch nicht wirklich bespielt. Chancen waren zwar auch ausreichend vorhanden. Diese ergaben sich oft aus langen Bälle auf Dominic Altendorf, blieben aber zunächst ungenutzt. So ging man mit 0:0 in die Kabine. Nach einer deftigen Halbzeitansprache durch Coach Benjamin Menzel flutschte es dann umso besser: Es wurde ordentlicher Spielaufbau betrieben, es fand gar Spielfluss statt und auch das aggressivere Anlaufen im Mittelfeld wurde belohnt. Den Torreigen eröffnete Stürmer Dominic Altendorf, der zweimal, einmal aus einem schnellen Konterspiel heraus (48.) und einmal per direkt verwandelten Freistoß (60.). Die Weichen auf Sieg stellte. In die Liste der weiteren Torschützen konnten sich zudem noch  Julian Hammerschmid (74.), nochmals Altendorf (80.) sowie Tobias Vater (81.) zum 5:0-Endstand eintragen. 

Das Nachholspiel gegen den DJK Winden I am vergangenen Mittwoch vor heimischer Kulisse lässt sich mit ein paar weniger Worten zusammenfassen: Es war ein "müder Mittwochabend-Kick", der den FCT II als erneuten Sieger vom Platz gehen ließ. Spieler des Tages war Kilian Schätz, der in der 10. Spielminute sowie in der 51. Spielminute die erneuten drei Punkte für den FCT II sichern konnte. 

Die kommenden Spiele am Sonntag, 15.04.2018:

FCT Damen  - FC Moosinning Damen II (Anpfiff: 11:00 Uhr in Tegernbach)

SV Geroldshausen I - FCT I (Anpfiff 15:00 Uhr in Geroldshausen)

TSV Rohrbach III - FCT II (Anpfiff 15:00 Uhr in Rohrbach)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.