Erste und Zweite kämpfen um Klassenerhalt, Dritte will hoch

3. Jugend: Noah Hanft, Armin Höcherl, Botond Bozola und Benedikt Steininger
Für die Tischtennisspieler des MTV Pfaffenhofen verlief der Monat November recht erfolgreich. Die erste Herrenmannschaft fuhr in der Bezirksliga aus drei Partien eine ausgeglichene Bilanz ein, wobei man im Kampf um den Klassenerhalt den FC Ehekirchen II sicher mit 9:4 schlagen konnte. Darüber hinaus erreichte man im Derby gegen den TTF Ilmmünster, gleichwohl man ersatzgeschwächt war, ein 8:8-Unentschieden. Einzig gegen Tabellenführer SV Buxheim hatte man, ohne Topspieler David Aschauer, das Nachsehen.

Für die Zweite ist als Aufsteiger in die Bezirksklasse A der Abstiegskampf in vollem Gange. Wichtig waren der Sieg gegen den TSV Unsernherrn IV und der Punktgewinn beim MBB SG Manching II. Dieser kam äußerst kurios zustande, denn die acht Punkte holte man allesamt im fünften Satz.

Ein Wörtchen mit im Aufstiegskampf der Bezirksklasse C wird die Dritte mitsprechen können. Trotz der Niederlage gegen Spitzenreiter TV Vohburg IV ist man mit diesem punktgleich. Zuletzt konnte das Sextett wichtige Siege gegen Geisenfeld und im Derby gegen Ilmmünster feiern.

Gar nicht gut läuft es hingegen für die Vierte, die ebenfalls in der Bezirksklasse C, allerdings in einer anderen Gruppe antritt. Diese scheint stärker und umso schwerer tut sich das MTV-Sextett. Gegen Wolnzach gelang zuletzt immerhin der erste Saisonsieg, doch mehr Zählbares wollte bis dato nicht herausspringen.

Ähnliches gibt es auch von der Fünften zu vermelden, die im November gegen den MTV Schrobenhausen ein Unentschieden verbuchen konnte. Insgesamt hat man drei Zähler auf dem Konto, doch das neu zusammengestellte Team möchte es dann in der Rückrunde besser machen.

Die insgesamt fünf Jugendmannschaften des MTV spielen in ihren Klassen auch eine ganz gute Rolle, wenngleich die Erste in der Bezirksliga von Verletzungspech nicht verschont geblieben ist. Spitzenspieler Noah Maysami fehlte das eine ums andere Mal, so dass derzeit erst ein Sieg auf dem Konto ist. Eine gute Rolle spielen die Zweite und auch die Dritte in der Bezirksklasse A. Beide sind gleichauf im Mittelfeld, wobei die Dritte eine stetige Entwicklung durchmacht und zukünftig durchaus noch mehr Punkte als in der Hinrunde zu erwarten sind.

Die Herbstmeisterschaft sicher hat derweil die vierte Jugend in der Bezirksklasse B. Erst einmal musste man sich unentschieden trennen und grüßt mit 13:1-Punkten von der Tabellenspitze. In der gleichen Spielklasse steht derweil die Fünfte auf einem guten Platz im Mittelfeld mit 7:7-Punkten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.