Die FCT-Berichte vom 20. bis 22. April 2018

FCT Damen mit torlosem Unentschieden gegen den SV Manching

Die FCT Damen holten am vergangenen Samstag verdientermaßen einen Punkt in Manching. Verlor man im Hinspiel noch deutlich gegen die Mannschaft von Ex-FCT-Spielerin Angela Bolzer, trafen nun zwei Mannschaften auf Augenhöhe aufeinander. Über weite Strecken des Spiels neutralisierten sich die Mannschaften, hin und wieder entstanden Chancen auf beiden Seiten, die allesamt nicht genutzt werden konnten. Insgesamt geht daher ein torloses Remis in Ordnung.

Gleich zwei Mal sind die Damen an diesem Wochenende im Einsatz. Heute, Freitag um 19 Uhr in Steinkirchen sowie am Sonntag um 11:00 Uhr gegen den SV Hörgertshausen vor heimischer Kulisse.

FCT II besiegt die Reserve der SpVgg Langenbruck

Einen weiteren Sieg gegen einen direkten Ligakonkurrenten konnte die zweite Vetretung des FCT am kommenden Sonntag feiern.

In einem unterhaltsamen Spiel ging es gleich mächtig hin und her mit Großchancen auf beiden Seiten, bei der die FCT-Abwehr zunächst einige Male in Bedrängnis gebracht wurde. Eine Chance der Tegernbacher nutzte der offensiv überzeugende Philipp Reiter in der 12. Spielminute zur 1:0-Führung der Hausherren. Dies gab dem Tegernbacher Spiel etwas mehr Sicherheit, weitere Großchancen blieben jedoch ungenutzt. Auch die Langenbrucker kamen nach wie vor zu ihren Chancen, Keeper Gerrit Lindner hielt jedoch seine Mannschaft während des ganzen Spiels immer wieder auf Siegeskurs. Die Langenbrucker kamen frisch motiviert aus der Kabine und drängten immer wieder nach vorne Richtung Tegernbacher Abwehr, die in der Halbzeit umgestellt werden musste. Den Ausgleich mussten die Tegernbacher dann in der 52. Minute hinnehmen, der diese aber nicht aus dem Konzept brachte - im Gegenteil. Nur neun Minuten später war es Stefan Six, der nach einem herrlichen Pass aus dem Zentrum einen wunderschönen Konter zur erneuten Führung erfolgreich abschließen konnte (61.). Florian Pilsner sorgte mit seinem abgefälschten Schuss, der in der 69. Spielminute seinen Weg ins Tor fand, für noch mehr Sicherheit, sodass der FCT II den Sieg souverän herunterspielen konnte.

Der FCT II trifft bereits am Samstag um 13:00 Uhr auf die Reserve des TSV Reichertshofen.

FCT I mit Last-Minuten-Remis

Einen weiteren Punkt gegen den Abstieg konnte der FCT I in aller letzter Minute gegen die SpVgg aus Langenbruck sichern.

Auch in diesem spannenden Spiel ging es gleich zur Sache, es boten sich Chancen auf beiden Seiten. Das erste Tor fiel dann aber doch etwas überraschend: Jonas Edlhuber wollte den Ball aus eher ungefährlicher Position Richtung Langenbrucker Gehäuse flanken - und plötzlich war der Ball ohne weitere Einwirkung eines Spielers im Tor (19.).Die Führung hielt jedoch nicht allzu lange: Nach einem Eckball konnten die Langenbrucker relativ schnell ausgleichen (30.). Danach sah es lange nach einem klassischen 1:1 aus, da sich die Mannschaften über weite Strecken des Spiels neutralisierten. Gegen Ende drehten die an der Tabellenspitze stehenden Langenbrucker aber nochmals auf und schnürten die Tegernbacher im eigenen Strafraum ein. Es war kam dann so, wie es kommen musste: In der 88. Spielminute konnte der Ball nicht richtig aus dem Tegernbacher Strafraum geklärt werden, was die Langenbrucker eiskalt ausnnutzen und auf 1:2 aus SIcht der Tegernbacher erhöhen konnten. Daraufhin erlebten die vielen Fans des FCT I doch noch ein kleines Happy End: Der anschließende Sturmlauf der Tegernbacher, der wie schon oft in der Geschichte des FCT im Sande zu verlaufen schien, wurde doch noch von Erfolg gekrönt als Fabian Thoennessen in der fünften Minute der Nachspielzeit (ebenfalls nach einer Ecke) den viel umjubelten Ausgleich erzielen konnte.

Der FCT I spielt ebenfalls bereits am Samstag um 15:00 Uhr in Reichertshofen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.