Das erste professionelle Torhütertraining

Außer den "Azubi-Torhütern" von links: Peter Oberndorfer (Förderverein), Thomas Kölnberger (Pafsports), Roland Bohlig (Hallertauer Volksbank), Robert Schröder (Förderverein), Robin Walther und Rainer Berg (beide Trainer)

Die Teilnehmer am Torwarttraining mit Rainer Berg wurden beim ersten Termin neu eingekleidet und präsentieren sich hier auf einem Mannschaftsfoto der ganzen besonderen Art. Zehn Nachwuchs-Torhüter der E- bis C-Jugend aus Pfaffenhofener Vereinen, die dazu auch noch in gleichen Trikots einlaufen, wo hat man das schon mal gesehen?

In beiden Gruppen ging es an einem herrlich sonnigen Trainingstag gleich ins Eingemachte: Koordination, Reaktion, Sprungkraft und ein gutes Ballgefühl - das ist, was heute von einem guten Torwart gefordert wird. "Nach meiner aktiven Karriere war ich zunächst Trainer im Senioren-Bereich. Wenn ich damals schon gewusst hätte, wieviel mehr Spaß es mit Jugendlichen macht, hätte ich mich von Vornherein darauf spezialisiert", erläuterte der Ex-Bundesligatorwart seine Beweggründe für diese besondere Zielgruppe seiner Torwartschule. Das Training ist für alle Teilnehmer kostenlos, die Ausstattung mit Trikots übernahmen die Sponsoren Hallertauer Volksbank und Pafsports, die Trainer finanziert der Jugendfußball Förderverein, der auch für die gesamte Organisation verantwortlich zeichnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.