Innenstadt Workshop im Rathaus

Vor Kurzem moderierte der, im April angetretene, Projektmanager Philipp Schleef seinen

ersten Innenstadt-Workshop im kleinen Sitzungssaal des Rathauses und erarbeitete mit den Teilnehmern Lösungen im Hinblick auf eine nachhaltige Innenstadtentwicklung.

Der Einladung folgten der Präsident des Vereins Lebendige Innenstadt e.V. (IGLI) Fabian Stahl sowie Dieter Andre in seiner Doppelfunktion als Vorstandsmitglied der Pro Wirtschaft e.V. und Inhaber eines gleichnamigen Optikergeschäfts. Als weitere Vertreter des Einzelhandels waren Corinna Reisinger (Fa. Urban), Bettina Hinkelmann (Retzlaff Moden), Saskia Kanzler (Modehaus Kanzler), Hans Zirngibl (Schuhhaus Zirngibl), Hans Bergmeister (Bäckerei Bergmeister) und Doris Bauer (Zick-Zack GmbH) gekommen. Dominik Hipp (Cafe Hipp) diskutierte aus Sicht eines Gastronomen und Oswald Kuhn (Hallertauer Volksbank) präsentierte die Neuigkeiten der Online-Bezahlsysteme. Walter Karl und Lisa Geißler vom Planungsbüro „Natur in Pfaffenhofen 2017“ begannen den Tag mit konkreten Informationen zum Einfluss der kleinen Gartenschau auf die Innenstadt. Daten zu Besucherzahlen und –verhalten bildeten einen wichtigen Baustein des Vortrags. Im Anschluss folgte ein offener Gedankenaustausch zum aktuellen Status Quo der Innenstadt und zur Zukunft des Handels. Der rasant wachsende E-Commerce stellt Innenstädte und Händler vor neue Aufgaben, die es zu lösen gilt. Philipp Schleef hatte in Vorbereitung auf den Workshop einen prüfenden Blick auf die Pfaffenhofener Innenstadt mit ihren Betrieben geworfen und feststellen können welch breiten Sortimentsmix die Geschäfte anzubieten haben und dass man in Pfaffenhofen in der glücklichen Lage ist, noch viele inhabergeführte Geschäfte vorzufinden. Eine Besonderheit der Innenstadt ist auch die gut erhaltene und gepflegte Bausubstanz sowie der weitläufige Hauptplatz mit dem beliebten Wochenmarkt. Die Stimmung unter den Händlern ist gut und in verschiedenen Ansätzen wurde erörtert wie man dieses Gefühl nach Außen tragen könnte. Unter einer Dachmarke ließe sich die gesamte Angebotsvielfalt der Stadt abbilden und würde so einen Leuchtturmeffekt durch die gebündelte Informationsleistung mit sich bringen. Philipp Schleef skizzierte Möglichkeiten der Umsetzung und wird diese in einem Folgetermin detaillierter Aufbereiten; in hoffentlich noch größerer Runde und in Erwartung, direkt mit der Umsetzung beginnen zu können. Klares Fazit des Workshops: Die Betriebe wollen mehr zusammen arbeiten, Synergien nutzen und vom gegebenen Potenzial der Stadt profitieren. Die WSP wird diesen Prozess federführend begleiten.

Autor:

WSP- Wirtschafts- und Servicegesellschaft Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

Frauenstraße 36, 85276 Pfaffenhofen an der Ilm
+49 8441 405500
info@wsp-pfaffenhofen.de
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen