Gelungener Messestart! Noch bis Sonntagabend viel geboten!

9Bilder

Messe „Gutleben.Gutwohnen.2013“ läuft bei freiem Eintritt auf dem Pfaffenhofener Volksfestplatz

Bürgermeister Herker: „Immer noch so aktuell wie 1. Gewerbeschau vor 127 Jahren“

Die regionale Messe „Gutleben.Gutwohnen.2013“ läuft – und zwar bei freiem Eintritt! Bis Sonntagabend, 24. März, ist viel geboten an über 100 Messeständen in drei Hallen und auf dem Außengelände am Pfaffenhofener Volksfestplatz. Nach der offiziellen Messereröffnung am Freitagmittag kamen am Nachmittag schon zahlreiche Besucher und zeigten sich vom vielfältigen Angebot sehr angetan.

Ein besonderer Hingucker in Halle 2 ist der Messestand der Stadt Pfaffenhofen, an dem das erste PAF und DU-Bürgermagazin und das neue Bürger-Mitmachportal www.pafunddu.de präsentiert werden. Darin informieren Vereine, Organisationen und öffentliche Einrichtungen aus Pfaffenhofen direkt und ungefiltert aus erster Hand. Eine gemütliche Leseecke oder die Erfrischungs-Bar am Stand laden zum Schmökern im Magazin ein. Für die kleinen Besucher gibt es gelbe und blaue Luftballons und sehr beliebt ist auch die Fotoaktion, bei der die Besucher auf der PAF und DU-Couch abgelichtet werden und ihr Bild gleich ausgedruckt mit heim nehmen können. Anschauen kann man die Fotos in der Bildergalerie auf www.pafunddu.de .

Mit unter dem Dach der Stadt stellen außerdem die Wirtschafts- und Servicegesellschaft WSP die brandneue Pfaffenhofen-App vor, das Sozialreferat der Stadtverwaltung informiert über seine Angebote für alle Generationen und die Freiwillige Feuerwehr Pfaffenhofen gibt Einblicke in ihre Arbeit.

Zur offiziellen Messe-Eröffnung, die von der Stadtkapelle Pfaffenhofen schwungvoll umrahmt wurde, konnte Bürgermeister Thomas Herker zahlreiche Ehrengäste am Stand der Stadt Pfaffenhofen begrüßen. Er ging auf die Geschichte der Pfaffenhofener Messe ein, die vor 127 Jahren mit einer kleinen Gewerbeschau im Rathaus begonnen hat. „Sie war immer schon ein Schaufenster der örtlichen Wirtschaft und sie ist heute noch so aktuell wie damals“, betonte Herker. Zum ersten Mal wurde die Messe 2013 von einer Arbeitsgemeinschaft aus Stadt Pfaffenhofen, WSP und Stiftl GmbH organisiert. Der Bürgermeister dankte allen Beteiligten für ihr Engagement. „Das war die Arbeit vieler Hände“, meinte er und erwähnte vor allem auch den Pfaffenhofener Kurier als Partner mit Veranstaltungen auf dem Messepodium sowie Wirtschaftsreferent Markus Käser, der sich bei den Messevorbereitungen stark mit eingebracht hatte. Allen Ausstellern wünschte Thomas Herker eine erfolgreiche Messe – und diesem Wunsch schlossen sich sowohl Markus Käser als auch Landrat Martin Wolf an.

Der Landrat erklärte, dass es mittlerweile in sechs Kommunen des Landkreises Messen gebe und die seien „immer dann besonders spannend, wenn es der Wirtschaft gut geht“. Er freute sich, dass zahlreiche Unternehmen auf der Messe in Pfaffenhofen präsent sind - und zwar „trotz voller Auftragsbücher“. Martin Wolf ging auf die wirtschaftliche Situation des Landkreises, die ungebrochene Zahl an Bauanträgen sowie die niedrigen Arbeitslosenzahlen ein. Er hob die kontinuierlich steigende Zahl von lokalen Arbeitsplätzen „vor Ort“ hervor: Mittlerweile gebe es 33 000 Arbeitsplätze im Landkreis, aber immer noch eine große Zahl an Pendlern.

„Wir haben 66 Prozent Auspendler“, ergänzte Bürgermeister Thomas Herker und fügte erfreut hinzu: „Die Zahl stieg sonst immer an, konnte aber vor drei Jahren endlich gestoppt werden – das ist ein Verdienst unserer heimischen Wirtschaft!“

Wirtschaftsreferent Markus Käser erklärte kurz das Bürgerportal www.pafunddu.de, das am Stand der Stadt Pfaffenhofen vorgestellt wird. Er lud alle Bürger, Vereine und Initiativen ein, sich dort registrieren zu lassen und die Möglichkeiten des neuen Portals zu nutzen. Die Messe stelle eine gute Gelegenheit dar, das Portal und das neue Magazin kennen zu lernen, meinte Käser. Mit über 100 Ausstellern, davon mehr als die Hälfte aus Pfaffenhofen und der nahen Umgebung, habe die „Gutleben.Gutwohnen“ in drei Messehallen viel zu bieten und ein Besuch lohne sich auf jeden Fall.

Noch bis Sonntagabend, 24. März, besteht dazu Gelegenheit: Samstag von 10 bis 19 Uhr und Sonntag von 10 bis 18 Uhr ist die Messe auf dem Pfaffenhofener Volksfestplatz geöffnet. Der Eintritt ist frei. Für Bewirtung sorgt die Stiftl GmbH in einem eigenen Gastronomiezelt.

Autor:

Bürgerservice Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

42 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen