Den Beruf zum Hobby gemacht - Unternehmerhilfe AktivSenioren Bayern e.V. beraten Mittelständler zum Nulltarif

Die beiden AktivSenioren Josef Wilhelm (links) und Rudi Engelhard (rechts ) mit dem Wirtschaftsförderer des Landkreises Pfaffenhofen, Johannes Hofner (Mitte).
  • Die beiden AktivSenioren Josef Wilhelm (links) und Rudi Engelhard (rechts ) mit dem Wirtschaftsförderer des Landkreises Pfaffenhofen, Johannes Hofner (Mitte).
  • hochgeladen von Unternehmerhilfe AktivSenioren Bayern e.V.

Sie standen als Unternehmer vor Entscheidungen, waren sich unschlüssig und alleingelassen oder hätten gerne eine 2. Meinung gehabt? Gab es dies in Ihrem Unternehmen jemals und wären Sie froh gewesen, auf neutrale Hilfe und Unterstützung zurückgreifen zu können?

Dies war der Auslöser, als sich im Jahr 1984 erfahrene, ehemalige Führungskräfte aus Wirtschaft, Handwerk und Handel zusammenschlossen und den gemeinnützigen Verein „Unternehmerhilfe AktivSenioren Bayern e.V.“ gründeten. Bayernweit bieten sie in einem Netzwerk von ca. 350 Beratern ehrenamtlich und honorarfrei ihr Wissen, Berufs- und Lebenserfahrung kleinen und mittleren Unternehmen an, die sich keinen Unternehmensberater leisten können oder wollen. Und guter Rat ist oftmals teuer. Nicht jedoch, wenn man sich einen Aktivsenior mit ins Boot holt.

„Die Zähne ausgebissen“, erinnert sich Josef Wilhelm an eine bekannte Firma im mittleren Landkreis, „hatten sich bereits einige Berater, haben viel Geld gekostet aber waren erfolglos“. Doch ihm gelang es, den Betrieb wieder in sicheres Fahrwasser zu lotsen und zu konsolidieren. Ein schlüssiges Gesamtkonzept überzeugte die Bank und in kurzer Zeit waren alle Probleme gelöst. „Die Hosen runterlassen, alles auf den Tisch, offener und ehrlicher Umgang“ sind die Prinzipien für die Beratung. Und so erging an ihn der Ruf von der Wirtschaftsförderung des Landkreises, ob er denn seine gut 35 Jahre Bankerfahrung über die „AktivSenioren“ hilfesuchenden Unternehmern angedeihen wolle.

„Vielfach stellen wir fest, dass gerade kleineren Unternehmen von Steuerberatern und Hausbank relativ wenig Beratung geboten wird“, schildert Wilhelm. „Viele kommen erst, wenn Kreditprobleme bestehen oder betriebliche Veränderungen anstehen“, sagt Altlandrat Rudi Engelhard, „aber oftmals stellen wir auch erstaunt fest, dass selbst gute Handwerker ihr Rechnungswesen nicht verstehen, die Bilanzen veraltet sind. Wenn dann beim Bankgespräch Fragen zur Bilanz/G+V kommen und diese nicht beantwortet werden können, ist die Basis fürs schlechte Rating und Krediturteil schon da“. „Mehr als 60 Prozent der Ratingpunkte, die auch den Zins bestimmen, hat der Unternehmer aber selbst in der Hand, soweit es überhaupt ein Ratinggespräch mit der Bank gibt“, so Wilhelm.

„Wir stellen aber auch fest, dass sich Unternehmer vielfach noch nie über ihre Rechtsform, mit den damit verbundenen Haftungsfragen sowie vor allem den damit verbundenen Gestaltungsmöglichkeiten Gedanken gemacht haben“, ist eine der häufigsten Beobachtungen und Beratungsansätze. „Wir erleben wirklich alles“, sagt Wilhelm. Viele Unternehmer haben ihre Kalkulation und Kosten nicht im Griff und verschenken viel Geld, nutzen auch die Niedrigzinsphase für ihr Fremdkapital nicht, zahlen Steuern, anstatt zu investieren. Und viele Unternehmer unterschätzen auch, dass sie für ihre Altersvorsorge selbst verantwortlich sind, obwohl sie sich von der Rentenversicherung haben befreien lassen. Wichtig ist aber auch, dass die Chefs offen sind für Anregungen, dann ist die erste Stunde schon bestens investiert.

Die beiden Pfaffenhofener Berater, Altlandrat Rudi Engelhard und Josef Wilhelm, halten monatliche Sprechstunden im Landratsamt ab, bei der Unternehmer und Existenzgründer vertraulich ihre Vorhaben und Probleme vortragen und so eine honorarfreie Beratung erhalten. „Leider kennt die Öffentlichkeit unsere Einrichtung noch zu wenig, im Gegensatz zu anderen Regionen“, so die Aussage. Die Sprechstudnen im Landratsamt werden über das Büro Landrat - Writschftsentwicklung unter Tel. 08441/27-259 koordiniert. Zusätzlich bieten die beiden für den Landkreis zuständigen AktivSenioren, Josef Wilhelm (Dipl.-Bankbetriebswirt/ADG, Tel. 08441/787187-17) und Rudi Engelhard, Dipl.Ing. /FH, Tel. 0172/8503362) neben den Sprechtagen auch variable Beratungstermine an. Weitere Informationen im Internet utner www.aktivsenioren.de .

Autor:

Unternehmerhilfe AktivSenioren Bayern e.V. aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen