MTV 1862 Pfaffenhofen - Tischtennis
Zweite steht kurz vor dem Klassenerhalt

Markus Hartmann und Lisa Preißler
2Bilder

Die 2. Tischtennis-Mannschaft des MTV Pfaffenhofen empfing in der Bezirksklasse A zuletzt auf heimischen Platten den Post SV Ingolstadt und wusste beim hochverdienten 9:3-Erfolg vollends zu überzeugen. Die achtzehn62er mussten auf Bernhard Kaser verzichten, der durch Alfred Stoffels ersetzt wurde und die Gäste hatten den Ausfall von Leistungsträger Erich Rackl zu beklagen.

In den Doppeln lief es zunächst jedoch nicht rund für den MTV, denn einzig und allein die Paarung Daniel Weithofer/Alfred Stoffels konnte nach hartem Kampf ihre Begegnung im Finalsatz für sich entscheiden. Die anderen beiden Doppel gingen verloren, wenngleich Rainer Hoffmann/Rainer Bouwmans viel Pech hatten und die Sätze jeweils knapp abgeben mussten.

Als dann auch noch Wolfgang Stalder gegen Markus Weth nicht ins Spiel kam und deutlich mit 0:3 die Segel streichen musste, fühlte man sich schon an die Partie der Vorrunde erinnert, als man in Ingolstadt kein Bein auf den Boden brachte und am Ende deutlich mit 2:9 verlor.
Danach wurde aber die Wende eingeleitet und eine beispiellose Siegesserie nahm ihren Anfang. Rainer Hoffmann wusste gegen Moritz Ziegler voll zu überzeugen und nahm sich bei seinem 3:1-Sieg nur im dritten Satz eine kleine Auszeit.

Rainer Bouwmans siegte problemlos gegen Hans-Albrecht von Bornhaupt mit 3:0. Daniel Weithofer spielte gegen Josef Maier groß auf und hielt diesmal in den vorentscheidenden ersten beiden Sätzen, die er mit 13:11 und 12:10 für sich entscheiden konnte, seine Nerven in Zaum. Am Ende triumphierte er mit 3:1.

Mahdi Shefaati machte sich gegen den Ingolstädter Ersatzmann Hasan Kajevic teilweise selbst das Leben schwer und verlor zwei Sätze unnötig. Zum Schluss konnte er sich aber dennoch im Finaldurchgang durchsetzen.

Oldie Alfred Stoffels zeigte einmal mehr, dass mit ihm immer noch zu rechnen ist und schickte Herbert Englhart mit einem klaren 3:0-Sieg zurück auf die Bank.

Nach dem ersten Umlauf stand es also 6:3 für die Zweite und die Mannschaft lief nun endgültig heiß. Wolfgang Stalder agierte im Spitzenspiel gegen Moritz Ziegler deutlich verbessert und gewann sicher mit 3:1-Sätzen. Rainer Hoffmann spielte dagegen gegen Markus Weth teilweise zu hektisch und fabrizierte im Angriffsspiel viele leichte Fehler. Weth führte schon mit 2:0 Sätzen und im dritten Satz mit 5:1, als Hoffmann sein Spiel umstellte, abwartender agierte und mit seinen Noppen den Gegner nun vermehrt zu Fehlern zwang. Hoffmann holte sich den Satz noch mit 11:8 und war danach vollends im Match. Am Ende drehte er die Partie zum vorentscheidenden 3:2-Sieg.

Nun musste Rainer Bouwmans gegen Josef Maier an die Platte, mit dem er aus der Vorrunde noch eine Rechnung offen hatte. Im Hinspiel musste sich Bouwmans hauchdünn mit 2:3 geschlagen geben, doch diesmal merkte man von Beginn an, dass er der bissigere Spieler an der Platte war. Abermals war die Partie ein Spiel auf Augenhöhe, doch im Finaldurchgang gelangen Bouwmans dann die besseren Schläge und am Ende setzte er sich mit 11:3 durch und beendete die Partie zum vielumjubelten 9:3-Sieg für die Zweite.

„Ein unerwartet klarer 9:3-Sieg nach 1:3-Rückstand. Das war heute eine geschlossene Mannschaftsleistung und die mit Abstand beste Saisonleistung gegen eine durchaus spielstarke Truppe. Mit diesem Erfolg dürften wir nun das Abstiegsgespenst endgültig verjagt haben, zumal wir schon nächsten Dienstag beim Tabellenletzten SV Zuchering III nachlegen können“, frohlockte Mannschaftsführer Rainer Hoffmann.

MTV: Hoffmann/Bouwmans, Stalder/Shefaati, Weithofer/Stoffels (1), Stalder (1), Hoffmann (2), Bouwmans (2), Weithofer (1), Shefaati (1), Stoffels (1)

Gleich mit zweifachem Ersatz musste derweil die Dritte in der Bezirksklasse C als Tabellenführer zur DJK Ingolstadt II reisen. Die Partie wurde zur erwartet schweren Aufgabe, an dessen Ende sich die achtzehn62er dennoch mit 9:6 behaupten konnten.

Danach hatte es zunächst aber ganz und gar nicht ausgesehen, denn nach den drei Doppeln und den ersten drei Einzeln stand es sage und schreibe 1:5 gegen die Pfaffenhofener. Dann aber leitete Thomas Pögl mit einem Dreisatzerfolg die Wende ein, die Joseph Scheibe, Jens Hassenpflug, Alfred Stoffels, Heinz Wohlers und nochmals Pögl zur eigenen 7:5-Führung fortführten.

Erst dann gelang den Gastgebern wieder ein Punkt, doch auf die Ersatzspieler Hassenpflug und Scheibe war auch im zweiten Einzeldurchgang Verlass. Nur einen einzigen Satz gaben sie ab und sorgten so für den wichtigen 9:6-Sieg.

Aufgrund der gleichzeitigen Niederlage von Verfolger Vohburg hat der MTV nunmehr zwei Punkte Vorsprung in der Tabelle.

MTV: Wohlers/Pögl, Stoffels/Hassenpflug, Treuheit/Scheibe (1), Stoffels (1), Wohlers (1), Pögl (2), Treuheit, Hassenpflug (2), Scheibe (2)

Erwartet chancenlos war die stark ersatzgeschwächte Vierte in der Bezirksklasse C, Gruppe Nord, gegen den Klassenprimus FC Gerolfing. Lisa Preißler stand gegen Spitzenspieler Sascha Gärtner zwar kurz vor einem Punktgewinn, doch unterlag sie im finalen Durchgang mit 9:11. Die restlichen Spiele sind hingegen schnell erzählt, denn lediglich dem Doppel Markus Hartmann/Lisa Preißler gelang ein weiterer Satzgewinn bei der 0:9-Schlappe.

MTV: Hartmann/Preißler, Grasser/Meidinger, Katona/Sichart, Hartmann, Preißler, Grasser, Meidinger, Katona, Sichart

Ebenfalls gegen den Tabellenführer musste die Fünfte in der Bezirksklasse D ran. Beim VfB Pörnbach III unterlag das Quartett mit 2:8, auch wenn es zu Beginn sogar mit 2:1-Punkten in Front lag. Lisa Bouwmans hatte nämlich zunächst im Doppel mit Michael Meidinger gepunktet und Letzterer konnte kurz darauf auch sein erstes Einzel für sich entscheiden.
Dann aber übernahmen die Gastgeber das Zepter. Zwar stand Lisa Bouwmans noch vor einem Punktgewinn, doch dieser wollte ihr ebenso wenig gelingen wie ihren Kollegen Gabor Katona und Fabian Sichart.

MTV: Katona/Sichart, Bouwmans/Meidinger (1), Bouwmans, Meidinger (1), Katona, Sichart

Im Nachwuchsbereich musste die zweite Jugendmannschaft in der Bezirksklasse A gegen Tabellenführer MTV Ingolstadt II an die Platten. Markus Helmlechner wusste dabei mit zwei Einzelsiegen zu überzeugen und auch Sebastian Bauer reihte sich mit einem Fünfsatzerfolg in die Siegerliste ein.
Leider konnten die Kollegen aber keine weiteren Punkte verbuchen, so dass am Ende trotzdem eine 3:7-Niederlage auf dem Spielberichtsbogen stand.

MTV: Helmlechner/Prexl Helmlechner (2), Prexl, Grimmer, Bauer (1)

Markus Hartmann und Lisa Preißler
Markus Helmlechner
Autor:

MTV 1862 Pfaffenhofen Tischtennis aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen