Tapfer gekämpft, aber verloren

7Bilder

Dorfen am Samstag, Bad Aibling am Sonntag: so sah der Spielplan für die Bambini-Spieler des EC Pfaffenhofen an diesem Wochenende aus. Nach den null Punkten aus den vorangegangen Spielen daheim und in Klostersee fuhr man nicht mit hohen Erwartungen zu den Auswärtsspielen, aber mit Kampfeswillen und Spiellust. In Dorfen, im Stadion des ESV Gebensbach, trafen die kleinen Icehogs dann zuerst auf den EHC Klostersee und schlugen sich wacker mit 1:3, das Spiel hätte mit Glück auch unentschieden ausgehen können. Das Glück dem Tapferen nicht unbedingt hold ist, musste die U10 um Trainer Mathias Schuster dann gegen die massiv foul spielenden Gastgeber aus Dorfen erleben, gegen den der ECP fast machtlos war. Der Schiedsrichter scheinbar auch, denn es wurde auch ein Tor gezählt, das der Referee nicht gegeben hatte und so stand es am Schluss 6:1 und die Icehogs waren froh, diese Partie körperlich unversehrt überstanden zu haben. Das letzte Spiel gegen die überlegenen Eishackler um Star-Spieler Simon Ellermeier , der nahezu im Alleingang alle sechs Treffer erzielte, war dann wieder schön anzuschauen, auch wenn aus Pfaffenhofener Sicht am Ende sogar 0:6 auf der Anzeigentafel stand.
Am Sonntag im Bad Aiblinger Stadion steigerten sich die ECP Bambinis, die aufgrund einiger Krankmeldungen nur mit drei Reihen antreten konnten, und spielten wiederum gegen Klostersee eine gute Partie. Nur mit der Chancenverwertung und dem Glück haperte es erneut. Ein Tor für Pfaffenhofen wurde wiederum nicht gegeben und vor dem letzten Treffer des EHC hätte der Schiri eigentlich abpfeifen müssen. Leider tat er das nicht und so endete das Spiel mit 6:4 für Klostersee. Was dann kam, erzürnte nicht nur die mitgereisten Pfaffenhofener Eltern, sondern auch einige „objektive“ Zuschauer. Wieder foulte die Mannschaft des ESV Gebensbach massiv, aber dem Schiedsrichter schienen die meisten Ellbogenchecks und die zu Boden gegangenen ECP Spieler nicht weiter zu stören, nur zweimal griff er durch und stellte Dorfener Spieler vom Eis. Auch zwei Tore des EC Pfaffenhofen hatte er nicht gesehen, obwohl beide Pucks deutlich im Netz des ESV Gebensbach landeten. Endstand dieses Spiels, das wahrlich keine Werbung für den Eishockey-Sport sein kann, war 2:0 für Dorfen. Im letzten Eishockey-Spiel der Saison konnten die Bambini-Spieler wieder durchatmen und Eishockey spielen und versuchten alles, um läuferisch gegen den EHC Bad Aibling mitzuhalten, dies gelang auch in weiten Teilen und so erzielten Ellermeier und Co am Ende nur vier Tore und Pfaffenhofen eins .
Fazit der Saison: auch wenn die Bambinis des ECP sich mit null Punkten in die Pause verabschieden, gelernt haben sie viel, eine Mannschaft sind sie geworden und gekämpft haben alle Kinder der Jahrgänge 2003, 2004 und 2005. Wir freuen uns jetzt auf das Sommertraining und binden die Schlittschuhe wieder ab September 2013!

Autor:

ECP Pfaffenhofen Eishockeynachwuchs aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen