Prexl/Bachmaier werden Deutscher Mixed-Meister

Helmut Prexl, Paula Bachmaier
3Bilder

Nur eine Woche nach den zwei bayerischen Meistertiteln im Pool-Billard durch den Pfaffenhofener Tobias Hoiß hat Helmut Prexl vom hiesigen Billard-Sport-Verein bei den Deutschen Meisterschaften im Mixed noch einen drauf gesetzt.
Gemeinsam mit seiner Partnerin Paula Bachmaier vom BC 73 Pfeffenhausen konnte sich der 46-jährige den Deutschen Meistertitel bei den Titelkämpfen in Dingolfing sichern. Insgesamt waren 23 Paare aus ganz Deutschland nach Niederbayern gereist, um im modernen Vereinsheim des dortigen Vereins die Medaillen auszuspielen. Verteilt waren diese zunächst auf vier Gruppen, wobei im Modus Jeder gegen Jeden die Qualifikanten für das Viertelfinale ausgespielt wurden.
Nach drei klaren Siegen erlaubten sich Prexl/Bachmaier zwei Niederlagen, unter anderem gegen Vereinskollegen Jochen Maurer und dessen Partnerin Sigrid Glatz (Fischbachau), doch am Erreichen der Finalrunde änderte das aufgrund einer ungewöhnlichen Konstellation nichts mehr. Auch Maurer/Glatz, ebenfalls mit drei Siegen, erreichten die Runde der letzten Acht aufgrund des besseren Spielverhältnisses gegenüber der Konkurrenz.
Während Letztgenannte im Viertelfinale ein wenig unnötig gegen die Dingolfing/Straubinger-Kooperation mit Oguztürk Yaylakci (Bruder des FSV-Präsidenten Ramazan) und Ladies-Europameisterin Karin Michl unterlagen, ging der Siegeszug von Prexl/Bachmaier weiter.
Nach einem 4:2 über die Lübecker Angelina Lubinaz/André Stöhr standen sie im Halbfinale, in dem sie gegen Simone und Heiko Böhnstedt (PBC Ballenstedt) mit dem gleichen Ergebnis die Oberhand behielten.
Nun stand also das Finale an, ausgerechnet gegen den Ex-Pfaffenhofener Yaylakci. Zu Beginn übernahmen Prexl/Bachmaier das Kommando, ehe sie mit ansehen mussten, wie die Kontrahenten ihrerseits mit 3:2 in Führung gingen. Wenig später war zwar der Ausgleich geschafft, doch im entscheidenden siebten Spiel sahen Yaylakci/Michl wie die sicheren Sieger aus, ehe Michl bei der Stellung auf die finale Acht ein fataler Fehler unterlief und Yaylakci beim Senkversuch dieser Kugel ein wenig hektisch und fahrig agierte.
So kamen Prexl/Bachmaier nochmals an den Tisch, behielten die Nerven und versenkten die noch nötigen Bälle zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft!
Mit Rang eins und fünf konnte der BSV Paffenhofen also einmal mehr vollauf überzeugen. Für die Sportler stehen nun noch einige Turniere auf dem Programm, unter anderem das Munich Masters, welches auch im Vereinsheim des BSV stattfinden wird, bevor dann im Herbst die neue Spielzeit in der Oberliga für die Erste Mannschaft beginnt.

Autor:

Billard Sportverein Pfaffenhofen e. V. aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen