Lauf- und Wanderstrecken um Pfaffenhofen werden beschildert

Sie freuen sich über die erfolgreiche Ausweisung von Lauf und Wanderstrecken  im „Aktivpark Ost“ im Schindelhauser Forst und halten bereits die Schilder für den „Aktivpark West“ in Händen (von links) :  2. Bürgermeister Albert Gürtner, Stefan Leopold, Dr. Bernhard Ugele und Georg Obermair.
  • Sie freuen sich über die erfolgreiche Ausweisung von Lauf und Wanderstrecken im „Aktivpark Ost“ im Schindelhauser Forst und halten bereits die Schilder für den „Aktivpark West“ in Händen (von links) : 2. Bürgermeister Albert Gürtner, Stefan Leopold, Dr. Bernhard Ugele und Georg Obermair.
  • hochgeladen von Bürgerservice Pfaffenhofen

Nach dem Motto „Was lange währt“ kann die Stadt Pfaffenhofen jetzt ein seit langem gewünschtes Projekt realisieren: In den Pfaffenhofener Naherholungsgebieten im Osten der Stadt und im Westen bzw. Nordwesten werden Spazier- und Wanderwege sowie Laufstrecken beschildert. Verschiedene Routen mit unterschiedlichen Längen werden ausgewiesen, um Wanderern und Läufern die Erholung in der freien Natur zu erleichtern, sie gleichzeitig aber auch zu lenken, damit die Interessen des Natur- und Landschaftsschutzes sowie der Land- und Frostwirtschaft gewahrt werden.

Das Konzept umfasst drei Laufstrecken im „Aktiv-Park-Ost“ im Schindelhauser Forst unterhalb des Kuglhofs sowie sechs Laufstrecken im „Aktiv-Park West“ von der Königsberger Straße bis zur Weiberrast rund um Sulzbach, Fürholzen und Wolfsberg. Hinzu kommen zwei lange Wanderwege, der Panoramaweg Ost und der Panoramaweg West, die durch eine ausgeschilderte Route quer durch die Stadt miteinander verbunden sind.

Die Idee zur Beschilderung von Lauf- und Wanderwegen in Pfaffenhofen, wie es sie ja in vielen Kommunen längst gibt, entstand bereits vor längerer Zeit beim „Ideensprudel“ im Rahmen des städtischen Aktionsprogramms „PAF und DU“. Damals wurde von mehreren Bürgern und von örtlichen Vereinen vorgeschlagen, Wege in der unmittelbaren Umgebung von Pfaffenhofen zu beschildern, um Läufern, (Nordic) Walkern und Spaziergängern, die die Natur sportlich aktiv genießen wollen, die Ausübung ihres Hobbys zu erleichtern.

Ganz maßgeblich an dem Projekt beteiligt waren Vertreter des Lauftreffs des MTV Pfaffenhofen und hier allen voran Dr. Bernhard Ugele, der sich stark für die Beschilderung im „Aktivpark West“ engagierte. Gemeinsam mit Georg Obermair und weiteren Läufern erledigte er auch die Vermessung der Strecken mit GPS und bestimmte die Positionierung der Schilder.
Auf Vorschlag der Gäste und Tourismusinitiative Pfaffenhofen (GuTiP) kam im Jahr 2012 der Wunsch nach einer Renovierung der bestehenden Wanderstrecken im Schindelhauser Forst hinzu. Jetzt entstand auch die Idee, beide Bereiche – Ost und West - sowie das zukünftige Gelände der Gartenschau „Natur in Pfaffenhofen 2017“ mit einer großen Wanderrunde zu verbinden, und dafür machte sich vor allem Stefan Leopold stark.

Nachdem sich die Realisierung des Projektes in den letzten Jahren mehrmals verzögert hatte, wurde nun in den letzten Tagen die Beschilderung endlich in Angriff genommen. Im Stadtwald unterhalb des Kuglhofs wurden die Schilder bereits fertig aufgestellt und nachdem die Ausweisung der Laufstrecken damit im Osten der Stadt erfolgreich abgeschlossen ist, soll in der nächsten Zeit die Beschilderung im Westen folgen. Zusätzliche Laufstrecken entstehen durch das Projekt übrigens nicht, sondern es werden lediglich bestehende Spazierwege und Laufstrecken sinnvoll beschildert.

Entgegen den Bedenken einiger Grundstücksbesitzer und Anrainer steht übrigens die Anbringung von Markierungen und Wegetafeln nicht nur im Einklang mit dem Bayerischen Naturschutzgesetz, sondern sie wird vom Gesetzgeber sogar ausdrücklich gewünscht. Die Beschilderung soll nämlich zum Einen den Wanderern die Erholung in der freien Natur erleichtern, zum Zweiten sollen aber auch die Spaziergänger geführt werden, um den Anforderungen des Natur- und Landschaftsschutzes sowie den Interessen der Grundstückseigentümer bzw. der Land- und Frostwirtschaft gerecht zu werden.

Der Bauhof wird demnächst mit der Beschilderung der Strecken im Westen bzw. Nordwesten der Stadt beginnen. Die Schilder werden auf Pfosten angebracht bzw. vorhandene Befestigungsmöglichkeiten (Strommasten, Verkehrsschilder usw.) werden genutzt. Die Tafeln werden nach Möglichkeit auf öffentlichem Grund platziert und es wird darauf geachtet, dass es keine Beeinträchtigung für die Grundstücksbesitzer gibt.

Da die Stadt Pfaffenhofen Wert auf eine größtmögliche Abstimmung mit allen Betroffenen legt, werden die Grundstückseigentümer und Anrainer in den nächsten Tagen noch von der Stadtverwaltung angeschrieben und über die Beschilderung informiert.

Autor:

Bürgerservice Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

42 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen