Jugendzentrum Atlantis wieder eröffnet - Jugendparlament vergibt Zuschüsse an 5 Projekte

Sie freuen sich über die Wiedereröffnung des JUZ Atlantis (von links): Die Stadtjugendpfleger Matthias Stadler, Martin Herker und Christoph Höchtl sowie Jugendreferentin Julia Spitzenberger.
2Bilder
  • Sie freuen sich über die Wiedereröffnung des JUZ Atlantis (von links): Die Stadtjugendpfleger Matthias Stadler, Martin Herker und Christoph Höchtl sowie Jugendreferentin Julia Spitzenberger.
  • hochgeladen von Stadtjugendpflege Pfaffenhofen a.d.Ilm

Nach fünf Jahren ist jetzt wieder Leben ins Atlantis zurückgekehrt: Die Wiedereröffnung des städtischen Jugendzentrums am Eisstadion wurde am Samstagabend, 19. März, gebührend gefeiert. Nach einem kurzen offiziellen Teil und der Übergabe von Projektzuschüssen durch das Jugendparlament trafen sich mehrere Hundert Jugendliche und junge Erwachsene zur großen Eröffnungsparty.

Ende 2010 war das JUZ Atlantis aus statischen Gründen geschlossen worden. Nach der kompletten Sanierung des Eisstadions konnte das Jugendzentrum jetzt wieder in Betrieb gehen. In der Zwischenzeit hat das JUZ Frontstage der Pfaffenhofener Jugend gute Dienste geleistet. Allerdings war hier der Platz recht beengt und große Partys waren nicht wirklich möglich.

Umso mehr genoss es die Jugend jetzt, endlich mal wieder im JUZ bei Livemusik feiern zu können. Die Pfaffenhofener bzw. Reichertshausener HipHopper-Combo „Rapatitis“ hatte die Ehre, die Atlantis-Bühne einweihen zu dürfen. Als fulminanter Mainact machten dann die beiden Hiphop-Musiker BBou & Liquid Stimmung. Mit DJ Funkyou gelang auch ein abgerundetes Ende der überaus erfolgreichen Veranstaltung.

Zu Beginn des Abends konnten die drei Stadtjugendpfleger Christoph Höchtl, Martin Herker und Matthias Stadler einige Ehrengäste und Vertreter des Stadtrats im Atlantis begrüßen. „Ich freue mich, dass wir wieder daheim sind im Atlantis“, erklärte Christoph Höchtl. Martin Herker bedankte sich bei allen Beteiligten und auch bei den Jugendlichen, die beim Umzug und beim Streichen der Wände geholfen hatten und sich hoffentlich auch weiter mit guten Ideen und ihrer Hilfe einbringen. Dankeschön sagte auch Jugendreferentin Julia Spitzenberger und freute sich: „Es ist super geworden!“

Im Atlantis stehen den Jugendlichen jetzt wieder ein 140 Quadratmeter großer Veranstaltungsraum und mehrere weitere Räume für ihre Freizeitgestaltung zur Verfügung. Vom Billardtisch und Kickerkasten über viele gemütliche Sofas, einen großen TV mit PlayStation bis hin zu einem Airhockeytisch und einem Dartautomaten ist alles geboten. Das JUZ ist dienstags bis samstags jeweils von 16 bis 21 Uhr für alle Zwölf- bis 21-Jährigen geöffnet und mindestens ein Jugendpfleger ist immer anwesend.

Bevor am Samstagabend die Eröffnungsparty begann, überreichte das Jugendparlament die Fördergelder der Projektzuschussaktion. Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis, den die Stadt Pfaffenhofen im Jahr 2013 gewonnen hatte, war mit einem Preisgeld von 35.000 Euro verbunden. Die Stadt und die Allianz Umweltstiftung übertrugen dem Jugendparlament die Verantwortung über diese Summe, die nach und nach verteilt werden soll. Das Jugendparlament hat im ersten Jahr bereits 8.800 Euro an drei Projekte vergeben. Diesmal konnten sich fünf Empfänger über Zuschüsse von insgesamt 10.750 Euro freuen:

• 3.000 Euro gehen an den AK Asyl-Erstaufnahme, der damit Materialien zur Freizeitgestaltung der Asylbewerber auf der Trabrennbahn anschaffen will.
• Ebenfalls 3.000 Euro erhält der Energie- und Solarverein für eine virtuelle Ausstellung zum Thema Klimawandel, die der Verein zusammen mit Jugendlichen erarbeiten will.
• Einen Zuschuss in Höhe von 2.550 Euro erhält der Internationale Kulturverein Pfaffenhofen für die Einrichtung einer Geschäftsstelle, die auch Anlaufstelle für Migranten und ehrenamtliche Helfer sein soll.
• 1.200 Euro bekommt der neue Mittagstreff des Zentrums für Berufs- und Familienförderung im ehemaligen Rotkreuzhaus.
• 1.000 Euro gehen an den Landesbund für Vogelschutz für sein „voll natürliches“ Herbstfest, das als Umwelt- und Mitmachtag für Kinder in Planung ist.

Sie freuen sich über die Wiedereröffnung des JUZ Atlantis (von links): Die Stadtjugendpfleger Matthias Stadler, Martin Herker und Christoph Höchtl sowie Jugendreferentin Julia Spitzenberger.
Nach der Übergabe der Projektzuschüsse durch das Jugendparlament (von links): die Jugendparlamentarier Lara Kolb, Sebastian Ortmann, Baturhan Akman, Laura Avanzato sowie Julia Fischer (Mittagstreff), Theresa Leppelsack (Landesbund für Vogelschutz), Christiane Hofbauer (AK Asyl-Erstaufnahme), Sepp Steinbüchler (Internationaler Kulturverein), Jugendparlamentarierin Gioia Bellanca, Michael Herschmann (Energie- und Solarverein).
Autor:

Stadtjugendpflege Pfaffenhofen a.d.Ilm aus Pfaffenhofen

Bistumerweg 5, 85276 Pfaffenhofen
+49 8441 1206
utopia@stadt-pfaffenhofen.de
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

32 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen