Nach der Corona-Zwangspause:
Förderverein startet wieder mit den Spezialtrainings

"Das ist ja mal eine super Nachricht. Alex freut sich schon riesig, dass das Training wieder stattfindet", so und ähnlich war der Tenor sehr vieler Rückmeldungen von Eltern, als ihnen der Jugendfußball Förderverein Ende Mai signalisierte, dass das von ihm veranstaltete Training für jugendliche Torhüter in Kürze wieder würde starten können. Zwei dieser Trainingseinheiten wurden inzwischen durchgeführt und alle Daumen – die der Eltern, der Trainer, des Fördervereins und allen voran der Kinder und Jugendlichen – zeigen steil nach oben.
Konnten die fünf Termine der Herbstrunde noch problemlos durchgeführt werden, so musste die Frühjahrs-/Sommerrunde nach dem ersten Trainingstag Anfang März Corona-bedingt gleich wieder abgebrochen werden. „Zu diesem Zeitpunkt war ja noch nicht absehbar, dass die Zwangspause gleich mehr als zwei Monate dauern würde“, hatten sich auch die speziell ausgebildeten Trainer Rainer Berg und Josef Schweiger auf eine schnellere Wiederaufnahme eingestellt. Woche um Woche beobachteten alle Beteiligten die Entwicklung. Wie reagieren Bundes- und Landesregierung, wie der Fußballverband, wie die kommunalen Behörden? Wann würde es Signale über Lockerungen geben?
Mit dem Inkrafttreten der Fünften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (5. BayIfSMV) vom 29. Mai und der Erstellung eines Hygienekonzepts auf der Basis der Vorgaben des Bayerischen Fußballverbands erhielt der Förderverein auch von der Stadt Pfaffenhofen und dem Gesundheitsamt im Landratsamt Pfaffenhofen die Freigabe des Platzes sowie der Trainingsdurchführung.
Die anfänglich noch zu berücksichtigende Einschränkung bezogen auf die Gruppenstärke stellte dabei im konkreten Fall der Torhütertrainings kein Problem dar: auf jeweils einen Trainer kommen in dieser Spezialausbildung maximal 4 Jugendliche, so dass auch die Vorgabe bezüglich "Kleingruppen" eingehalten werden konnte.
Zwei Trainingstage mit jeweils vier Einheiten wurden seit dem Restart durchgeführt. Der Erfolg der Maßnahme und ihres Wiederanlaufs wird allein dadurch belegt, dass – mit Ausnahme von einer Krankmeldung und einer vereinsbedingten Verhinderung – alle Teilnehmer pünktlich und vollzählig erschienen und mit einer geradezu euphorischen Begeisterung dabei sind. „Unser Sohn hat sich die ganze Zeit seit Mitte März auf diese Trainings gefreut“, machte eine Mutter den Stellenwert der sportlichen Betätigung gerade auch in den Torwarttrainings deutlich.
"Die seit Beginn der Corona-Beschränkungen ausgefallenen Einheiten werden wir in den Sommerferien als Ersatz außerplanmäßig anbieten; damit ist auch vielen Eltern geholfen, deren Urlaubspläne durch die Pandemie durchkreuzt worden sind", stellt der erste Vorstand des Fördervereins, Robert Schröder, den Jugendlichen zumindest einen kleinen sportlichen Ausgleich für die ersten drei Wochen im August in Aussicht.
Der Jugendfußball Förderverein stellt selber keine Fußballmannschaften. Er möchte Kindern vom Kindergarten- und Grundschulalter an bis zu 15jährigen Jugendlichen den Spaß am Fußballspielen sowie den Teamgedanken vermitteln. Neben den Torhütertrainings veranstaltet der Förderverein unter anderem jährlich den Pfaffenhofener Kindergarten-Cup, einen „Tag des Mädchenfußballs“ im Rahmen des Pfaffenhofener Ferienpasses und ein Soccer5-Turnier für die Fußballer der Adolf-Rebl-Schule. Darüber hinaus unterstützt er die Schiedsrichtergruppe Pfaffenhofen finanziell in der Ausbildung jugendlicher Schiedsrichter-Neulinge, spendet Trainingsgerät und Trikotsätze für die Schulteams der Grundschulen und fördert Amateur-Jugendtrainer, die einen Trainerschein machen wollen.

Autor:

Jugendfußball Förderverein Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen