ECP-Vorstand im Amt bestätigt - Christian Neureuther neuer Eishockey-Abteilungsleiter

ECP-Vorstand im Amt bestätigt - Christian Neureuther neuer Eishockey-Abteilungsleiter

Keine Veränderungen in der Vorstandschaft des EC Pfaffenhofen haben sich bei den Neuwahlen am Freitag im Rahmen der alljährlichen Mitgliederversammlung ergeben. Sowohl Vorstand Karl Oexler als auch sein Stellvertreter Bernd Zeiler, die beide zusammen seit 2000 den Verein führen, wurden von den 65 anwesenden Mitgliedern einstimmig in ihren Ämtern bestätigt und treten somit ihre achte gemeinsame Amtszeit an. Auch der 3. Vorstand und Kassier Thomas Schönauer wurde ohne Gegenstimme wiedergewählt.

Einige Wechsel gab es dagegen im Vereinsausschuss, dem neben den Vorständen der Schriftführer, die Abteilungsleiter, der Jugendleiter Eishockey und mindestens vier Beiräte angehören. Das Amt des Schriftführers übernahm der bisherige Beirat Manuel Hauptmann von Jan Hofbauer, der dafür in den Beirat wechselt und sich dort um die Belange der 1b-Mannschaft kümmern wird. Die wichtigste Änderung gab es an der Spitze der Eishockey-Abteilung. Nachdem sich der langjährige Abteilungsleiter Bernhard Nüsse, der zuvor in seinem Bericht nochmals seine Amtszeit in einem emotionalen Rückblick zusammenfasste und die letzte Saison als eine seiner schwierigsten bezeichnete, nicht mehr zur Wiederwahl stellte, wählten die Mitglieder einstimmig Christian Neureuther zu seinem Nachfolger und Tom Göttler zu seinem Stellvertreter. Beide sind selbst aktive Eishockeyspieler in der ECP-Hobbymannschaft und durch ihre Kinder, die im ECP-Nachwuchs spielen, schon lange dem Eishockey verbunden. Beide gehörten auch bisher schon als Beiräte dem Vereinsausschuss an und werden nun die nächsten zwei Jahre die Verantwortung für die Abteilung innehaben. Unterstützt werden sie in ihrer Arbeit vom bisherigen 2. Abteilungsleiter Daniel Kerner, der sich zukünftig als Beirat vor allem um die Verbandsangelegenheiten kümmern wird. In ihren Ämtern bestätigt wurden Jugendleiter Christian Heinzinger und sein Vertreter Christian Strack sowie Beirätin Isabell Kölbl (Pflege der Vereinshomepage). Die Eiskunstlauf-Abteilung wird weiterhin von Monika Roth und Simone Steindorf geführt. Als neue Beiräte wurden Stefan Pfab und der frühere Spieler der 1. Mannschaft Dieter Seltmann gewählt. Neu besetzt werden musste auch das Amt der Kassenprüfer, das lange Jahre Andrea Wolf und Hubert Wagner bekleideten und die in ihrem Bericht der Vorstandschaft eine ordnungsgemäße Kassenführung bescheinigt hatten. Ihre Aufgabe werden künftig Christine Schreiber und Alex Dost übernehmen.

Vor den Wahlen hatte Vorstand Karl Oexler in seinem Rückblick von einer sportlich schwierigen Saison für die beiden Seniorenmannschaften gesprochen, die die sehr guten Platzierungen aus der Vorsaison aufgrund von überraschenden Abgängen und einer Verletzungsserie nicht wiederholen konnten. Einen breiten Raum in seinem Bericht nahm auch die Sanierung des Eisstadions ein. In diesem Zusammenhang bedankte er sich ausdrücklich bei der Stadt Pfaffenhofen und beim Büro Eichenseher, die den Verein von Beginn an an den Planungen beteiligt haben, für die enge und konstruktive Zusammenarbeit.

Erfreulich sei für ihn auch, dass das Eisstadion so rege für den Schulsport genutzt werde. Über 300 Schulklassen hätten diese Saison ihren Sportunterricht auf dem Eis abgehalten (gegenüber ca. 250 in der Vorsaison). Weniger erfreut zeigte er sich dagegen über die Mitgliederentwicklung. Wie viele andere Sportvereine auch, hatte der ECP einen Rückgang zu beklagen und zwar um 31 von 782 (Ende 2012) auf 751 (Ende 2013). Mit einem Anteil von 64% unter 27jährigen gehört der ECP allerdings nach wie vor zu den jüngsten Vereinen im Landkreis.

Eine praktisch ausgeglichene Bilanz konnte Kassier Thomas Schönauer für die Saison 2013/2014 vorlegen. Einnahmen von rund 198.000 € standen Ausgaben von ca. 197000 € entgegen, wobei in den Ausgaben auch die Tilgungen von Altschulden enthalten sind.

Eishockey-Abteilungsleiter Christian Neureuther gab einen kurzen Überblick über den Stand der Planungen für die kommende Saison und konnte für die 1. Mannschaft die Zusage folgender Spieler vermelden: Patrick Weiner, Patrick Landstorfer, Matthias Schuster, Michael Pfab, Quirin Oexler, Matthias Hofbauer, David Vokaty, Markus Welz, Sebastian Weicht, Tobias Berger und Tom Treml. Sicher verlassen werden den ECP dagegen Fabian Sing, D.J. Turner, Svata Merka und Tobias Feilmeier. Bei den restlichen Spielern des letztjährigen Kaders sei noch keine Entscheidung gefallen, zudem sei man mit einigen möglichen Neuzugängen in Kontakt. Eher pessimistisch gestimmt, was die Zusammenstellung einer konkurrenzfähigen Mannschaft für die kommende Saison angeht, zeigte sich Trainer Heinz Feilmeier. Die IceHogs hätten einschließlich der bereits für heuer feststehenden Abgänge in den letzten zwei Jahren ca. 20 Spieler verloren, darunter viele Leistungsträger. Dies könne mit den jungen Nachwuchsspielern auf Dauer nicht mehr kompensiert werden, zumal die Konkurrenz nach der Verkleinerung der Liga auf 14 Mannschaften noch mehr aufrüste und der ECP da auf Dauer nicht mehr mithalten könne. Er habe in der vergangenen Woche mit sieben oder acht Spielern gesprochen und nur Absagen erhalten. Diese Aussage sorgte am Schluss dann doch noch für Ernüchterung in einer insgesamt sehr harmonisch verlaufenen Mitgliederversammlung.

Autor:

Eissport- Club Pfaffenhofen e.V. aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen