ECP Kleinschüler verlieren Derby gegen Ingolstadt

3Bilder

Die ECP Kleinschülermannschaft verlor am Sonntag das Derby gegen den ERC Ingolstadt deutlich mit 2:7.

Im Dezember noch holten sich die Pfaffenhofener die zwei Punkte auf eigenem Eis, diesmal musste sich die U12-Mannschaft des ECP dem Gastgeber ERC Ingolstadt deutlich geschlagen geben und dies kündigte sich bereits in den ersten Spielminuten an. Ingolstadt zeigte selbst mit dem B-Team eine bessere Mannschaftsleistung als die Pfaffennhofener, sie waren technisch sicherer, laufstärker, körperlich überlegen und vor allem auch viel bissiger, wenn dies auch oft mit unnötiger Härte und ausgefahrenen Ellenbogen, die zunächst nicht geahndet wurden, einherging. Bereits im ersten Drittel gingen die „Panther“ mit schnell vorgetragenen Sturmläufen mit zwei Toren in Führung, wobei auch der ECP immer wieder zu Chancen kam, diese aber nicht nutzen konnte. Nach dem 3:0 in der 5. Minute des zweiten Drittels lag der Anschlusstreffer für die Spieler im gelb-blauen Dress förmlich in der Luft, aber Zählbares kam auch nach Großchancen in Überzahl nicht heraus und dann netzten die Ingolstädter eiskalt zur 4:0 Führung ein. Die Jungs um Kapitän Elias Weber fanden dann kaum noch Mittel sich gegen die aggressive Spielweise des ERC zu wehren und es war dann auch Weber, der dann selbst wegen Hakens auf die Bank musste. In den letzten 20 Minuten häuften sich dann die Strafen auf beiden Seiten. Zunächst gab es ein 5:3 Powerplay für Pfaffenhofen, aber die Kräfte für einen koordinierten Angriff waren nicht mehr da und schön anzuschauen war das Spiel da schon nicht mehr. Und doch gelang Elias Weber dann in der 49. Minute auf Zuspiel von Maddox Schwirtzer der 4:1 Anschlusstreffer. Aber nach wie vor kam der ECP mit der Schnelligkeit und der Härte der ERC-Spieler nicht zurecht, die auch nach einer 5 plus Spieldauerstrafe unbeirrt weiterstürmten und von den kleinen IceHogs meist zu spät angegriffen wurden. Überraschend erzielte dann der tapfer aufspielende ECP-Verteidiger Xaver Handl in der 54. Minute durch einen Distanzschuss den 5:2 Anschlusstreffer. Doch vollends ausser Kontrolle geriet das Spiel der Pfaffenhofener, als ihr Kapitän wegen eines angeblichen Ellenbogenchecks mit 5 Minuten plus Spieldauer bestraft wurde und wenig später auch noch Hannes Leonhardt für zwei Minuten auf die Bank musste. In Unterzahl und völlig erschöpft mußten sich die ECP-Kleinschüler am Schluss dem ERC Ingolstadt mit 2:7 geschlagen geben und werden auch in der nächsten Begegnung am 1. März gegen die Spielvereinigung München-Dachau auf ihren Kapitän Elias Weber verzichten müssen.
http://nachwuchs.icehogs.de/klein-tabelle.html

Autor:

ECP Pfaffenhofen Eishockeynachwuchs aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen