Albrecht Müller, Herausgeber der NachDenkSeiten und früherer Plaungschef im Bundeskanzleramt: Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst. Wie man Manipulationen durchschaut.

14. März 2020
14:00 Uhr
Hotel Moosburger Hof, Moosburger Straße 3, 85276, Pfaffenhofen

Mit einer Reihe echter Reformen wurden in den 60er und 70er Jahren insbesondere unter Kanzler Willy Brandt die Lebensbedingungen der breiten Bevölkerung verbessert, ihre Mitentscheidungsrechte erweitert und der Frieden in Europa mit einer Politik der Aussöhnung und Verständigung mit unseren östlichen Nachbarn gesichert.

Heute dagegen sind wir mit einer Politik konfrontiert, die zielgerichtet die Reichen reicher macht und gleichzeitig die Lebensbedingungen der breiten Bevölkerung deutlich verschlechtert. Stichwort : Niedriglohnsektor und prekäre Arbeitsverhältnisse, Hartz IV, Teilprivatisierung der Altersversorgung und Absenkung des Rentenniveaus, Privatisierung und Reduzierung der öffentlichen Leistungen für die Daseinsvorsorge. Gleichzeitig wird gegenüber unseren russischen Nachbarn eine gefährliche Konfrontation betrieben, aufgerüstet und in fremden Ländern wieder militärisch interveniert.
.
Ist diese Politik, wie uns erzählt wird, wirklich alternativlos? Warum regt sich nicht mehr Widerspruch? Welche Rolle spielen dabei die Medien, die sich in den Händen der Reichen befinden, und deren Manipulation?

Albrecht Müller ist Diplomvolkswirt, Bestsellerautor, Publizist und Herausgeber der NachDenkSeiten. Er leitete Willy Brandts Wahlkampf 1972 und unter den Bundeskanzlern Willy Brandt und Helmut Schmidt die Planungsabteilung im Bundeskanzleramt. Zu seinen veröffentlichten Büchern zählen „Die Reformlüge“, „Machtwahn“, „Brandt aktuell“ und ganz aktuell „Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst“.

Eintritt zur Vortrag und Diskussion mit Albrecht Müller kostet 6 EUR.

Autor:

Freundschaft mit Valjevo e.V. aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen