Friedensgebet am Baum der Religionen

Die "Katholibris" singen beim Friedensgebet 2020.
3Bilder

Das Friedensgebet 2020 konnte im Juni nicht stattfinden. Neuer Termin ist der 30. September (bei schlechtem Wetter eine Woche später).

Der Internationale Kulturverein Pfaffenhofen hat zur Gartenschau 2017 die Patenschaft für den „Baum der Religionen“ im Bürgerpark übernommen. Seit dem vergangenen Jahr steht hier auch die bronzene Friedensstele, die der Schrobenhausener Künstler Richard Gruber geschaffen hat.

Jeden Sommer findet hier seit 2017 ein gemeinsames Friedensgebet der Pfaffenhofener Religionsgemeinschaften statt. Die ganze Bevölkerung ist dazu herzlich eingeladen.

Vertreter der christlichen, islamischen und buddhistischen Glaubensgemeinschaften gestalten gemeinsam diese Friedensfeier, die heuer  von den "Katholibris" musikalisch umrahmt wird.
Ausweichtermin bei schlechtem Wetter ist Mittwoch, der 7. Oktober.

Autor:

Internationaler Kulturverein Pfaffenhofen (IKVP) aus Pfaffenhofen

Rot-Kreuz-Straße 2, 85276 Pfaffenhofen
+49 8441 7869227
info@ikvp-paf.de
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen