Heimatminister Söder verleiht in Rosenheim Heimatpreis Oberbayern

Die Ilmtaler erhielten den Heimatpreis Oberbayern von Markus Söder überreicht.
Im Ballhaus in Rosenheim erhielt am 4. April 2017 der Gebirgs- und Volkstrachtenvereoin "Ilmtaler" Pfaffenhofen a.d.Ilm den „Heimatpreis Oberbayern“ für besondere Verdienste um Kultur, Heimat und Brauchtum. Diesen Preis erhielten Organisationen aus sieben weiteren Gegenden Oberbayerns. Die Ilmtaler sind der erste Verein, der diese Auszeichnung unter den Trachtlern Bayerns entgegennehmen konnte.

Gebirgs- und Volkstrachtenverein „Ilmtaler“ Pfaffenhofen a.d.Ilm:
Die „Ilmtaler“ stehen für Tracht und Brauchtum mit viel Idealismus und Leidenschaft. Der 1926 von Mitgliedern des damaligen Theatervereins „Gmüatlichkeit Pfaffenhofen“ gegründete Verein trägt neben der Miesbacher Tracht inzwischen auch die Holledauer Volkstracht. Markenzeichen des Trachtenvereins sind neben den beiden bayerischen Trachten lebendiges und gelebtes Brauchtum sowie Geselligkeit. Schuhplattler und Volkstänze sowie das Brauchtum im Jahreslauf werden an junge Leute weitergegeben. Altes Handwerk wird durch das Fertigen von Miedern, Riegelhauben und Klosterarbeiten belebt. Auch "Nicht-Trachtler" erhalten bei den Ilmtalern Auskünfte über alle Fragen rund um die Tracht und über die Beschaffung des bodenständigen G`wandes. Die „Ilmtaler“ leisten mit vielseitigem Engagement zur Pflege von Brauchtum und Tracht einen wertvollen Beitrag zum Erhalt der Kultur unserer Heimat Bayern.
Zum Festakt beim 90-jährigen Jubiläum der Trachtler am 18. Juni 2017 wird auch Heimatminister Dr. Markus Söder erwartet. Die Bevölkerung aus nah und fern ist dazu ebenfalls recht herzlich eingeladen.

Die offizielle Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat:
Bayern ist mit seiner Natur, seiner Kultur und seinen Traditionen auf der ganzen Welt berühmt und schon fast zu einem Synonym für Heimat geworden. Das Wohlfühlland Bayern zeichnet sich durch seine hohe Lebensqualität aus. Durch Stabilität bei den Finanzen, hoher Kaufkraft und niedriger Arbeitslosenquote werden den Menschen in unserem Land beste Bedingungen geboten. Heimat bedeutet aber mehr als die Schaffung von wirtschaftlich perfekten Rahmenbedingungen. Erst durch gemeinsame Traditionen entsteht Zusammengehörigkeitsgefühl. In Bayern ist besonders das Brauchtum fester Bestandteil des einzigartigen Lebensgefühls. „Heute ehren wir Menschen, die sich in Oberbayern um unsere Lebensart verdient gemacht haben. Sie setzen sich mit Verantwortungsbewusstsein, Leidenschaft und Kreativität für den Erhalt unserer Traditionen ein und sorgen dafür, dass diese zukünftigen Generationen weitergegeben werden“, stellte Heimatminister Dr. Markus Söder bei der Verleihung des Heimatpreises Oberbayern in Rosenheim am Dienstag (4.4.) fest.

In Bayern verbinden wir Weltoffenheit, Fortschritt und Traditionsliebe miteinander. Die Preisträger stehen dafür, dass Brauchtumspflege auch im Zeitalter der Digitalisierung Teil des modernen Lebensgefühls ist. Die Attraktivität der bayerischen Heimat für die Bewohner in allen Landesteilen zu erhalten und zu stärken, ist die zentrale Aufgabe für das bundesweit einzigartige Heimatministerium.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.