Stadtwerke sanieren Sparkassenplatz in Handarbeit

Pflastern ist reine Handarbeit Foto: J. Bucher

Reine Handarbeit leisten die Stadtwerke Pfaffenhofen momentan auf dem Sparkassenplatz. Hier müssen 110 Meter Entwässerungsrinnen saniert werden. Die derzeitigen Rinnen stammen bereits aus dem Jahr 1999. „Für unser Team vom Straßenbau ist das keine alltägliche Maßnahme“, erklärt der Leiter Johannes Bucher. „Schwere Maschinen können hier nicht eingesetzt werden!“ Aus Sicherheitsgründen, denn direkt unter dem Sparkassenplatz befindet sich die städtische Tiefgarage. Großes Gerät würde die Statik belasten – doch die Stabilität der Garagendecke muss auf jeden Fall gewährleistet bleiben.

Die kleinteilige Handarbeit hat noch einen anderen Grund. Die Abdichtungen zwischen den Entwässerungsrinnen und den Pflastersteinen dürfen nicht beschädigt werden. Sie bestehen aus Gussasphalt und Bitumen. Die Arbeiter müssen die einzelnen Pflastersteine erst behutsam entfernen, um danach die neuen Entwässerungsrinnen einbauen zu können. Diese Rinnen bestehen aus Beton und sind daher wesentlich witterungsbeständiger. Durch die Maßnahme wird der ganze Platz auch aufgewertet. Denn die 1999 verbauten Mosaiksteine neben der Rinne waren vergleichsweise minderwertig. Sie werden jetzt durch härteres Granitgestein ersetzt. Jeweils eine Zeile Granit auf der rechten und der linken Seite stabilisiert dann die neuen Entwässerungsrinnen. Damit werden auch künftige Schäden vermieden. Schließlich muss der Sparkassenplatz im Winter so wie alle anderen Fußwege in der Stadt von Eis und Schnee befreit werden. Dazu ist auf dem Platz ein kleines Räumfahrzeug unterwegs. Dessen Einsatz wird künftig auf dem Sparkassenplatz weniger Verschleiß verursachen, weil die neuen Entwässerungsrinnen stabiler sind. Der Zufall wollte es, dass der gastronomische Betrieb vor Ort genau jetzt Urlaub macht, wo die Stadtwerke hier sanieren. Fußgänger können die abgesperrten Bereiche leicht umgehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.