Enormer Mitgliederzuwachs bei der MTV-Tischtennisabteilung

Herren-Doppel von links: Frank Edunjobi, Tobias Rottmaier
 
Herren-Team von links: Tobias Rottmaier, Frank Edunjobi, Bernhard Weiß-Giernat, Jochen Gabler, Axel Mahler, Holger Leopold
Pfaffenhofen an der Ilm: Turnhalle Georg-Hipp-Realschule | Tischtennis? Das ist doch kein Sport!
Ja, auch die Spieler des MTV Pfaffenhofen werden immer wieder mit dieser Aussage konfrontiert. Doch spätestens nach einem Probetraining an einem Montag oder Freitag, den regulären Trainingszeiten der achtzehn62er (so nennen wir uns selbst), rudert die- oder derjenige schnell zurück und bekommt aus dem Mund unseres langjährigen Mitglieds Heinz Wohlers die Worte zu hören: „Na, Tischtennis ist DOCH ein Bewegungssport, oder?“ In diesen Worten schwingt natürlich ein Prise Humor mit, denn ohne diesen geht es bei uns nicht. Dafür zuständig ist allen voran die 2. Abteilungsleiterin Eva Bouwmans, die zusammen mit dem langjährigen Abteilungsleiter Frank Edunjobi in den vergangenen sechs Jahren dafür gesorgt hat, dass die Mitgliederzahlen durch die Decke gingen. 2015 durfte die Tischtennis-Abteilung erstmals das hundertste Mitglied begrüßen und auch 2016 sind bereits neue Spieler hinzugekommen, sodass uns für die Zukunft nicht bange sein muss.

Nachwuchsförderung wird groß geschrieben
Insbesondere im Jugend- und Bambini-Bereich, der über die Hälfte der Mitglieder stellt, ist ein unglaublicher Zuwachs festzustellen, und so konnten in diesem Jahr zum ersten Mal drei Jungenmannschaften für den Punktspielbetrieb angemeldet werden. Für alle drei läuft es sehr ordentlich, die Jugend I befindet sich in der ersten Kreisliga sogar nur knapp hinter dem Spitzenreiter auf Platz drei.
„Der Nachwuchs ist unsere Zukunft“, so bringt es Jugendleiter Markus Hartmann auf den Punkt und freut sich, dass es „den Jungen und Mädchen bei uns so gut gefällt.“ Mindestens zweimal in der Woche widmen sich die Trainer für mehr als zwei Stunden den Jüngsten und so ist es wenig verwunderlich, dass im nächsten Jahr weitere Teams geplant sind. „Die Kinder sollen neben dem Training auch baldmöglichst Wettkampfpraxis sammeln“, sagt Hartmann und dieses Vorhaben ist bei aktuell knapp 30 Bambini im Alter zwischen sechs und 12 Jahren absolut realistisch. „Zudem planen wir wieder eine reine Mädchenmannschaft. In der Vergangenheit haben wir damit sehr gute Erfahrungen gemacht und unsere Mädels spielten sogar in der Bayernliga“, ergänzt der Jugendwart.

achtzehn62er offen für Neues
Aber auch im Erwachsenen-Bereich läuft es sehr gut für den MTV. Seit vier Jahren schicken wir fünf Herren-Teams in die Punktrunde und überlegen bereits, ob es im nächsten Jahr sogar eine sechste geben wird. Von der Oberbayernliga bis zur 4. Kreisliga sind die achtzehn62er vertreten, und alle Mannschaften können die Hinrunde der Saison 2016/2017 vermutlich im gesicherten Mittelfeld bzw. im oberen Tabellendrittel abschließen.
Neben den Punktspielen findet jedes Jahr traditionell am Heiligdreikönigstag die Vereinsmeisterschaft statt, wo sowohl die Jugend als auch die Erwachsenen ihre Besten ausspielen. Zudem hat sich das 4er-Tischturnier meist an einem Wochenende kurz vor Weihnachten etabliert. Dabei werden vier Tischtennisplatten zu einem großen Spielfeld zusammengeschoben und nach speziellen Regeln gespielt. Informationen dazu gibt es unter www.4er-tisch.de. Auch die neue Trendsportart Clickball erhält beim MTV mehr und mehr Einzug. Mit einem eigens für diese Disziplin hergestellten Schläger, der auf beiden Seiten mit farbigem Sandpapier beklebt ist, kämpfen die Akteure an einer Tischtennisplatte um Punkte. (Infos unter www.clickball.de)

Jubiläum mit Timo Boll – das Highlight 2015

Der Höhepunkt in der Geschichte der Abteilung war mit Sicherheit das Jubiläumsturnier zum 50jährigen Bestehen im Jahr 2015. Deutschlands erfolgreichster Spieler Timo Boll gab sich die Ehre und kämpfte gegen internationale Tischtennis-Größen wie Jan-Ove Waldner und Jörgen Persson um den Sieg. Fast 1000 Zuschauer verbrachten einen unvergesslichen Abend in Pfaffenhofen und feierten am Ende den Erfolg von Boll, der mit spektakulären Ballwechseln und sympathischem Auftreten sicherlich neue Fans für sich gewinnen konnte.
Aber nicht nur im großen Stil können die achtzehn62er Turniere veranstalten. An der Basis ist das Engagement ungleich wichtiger und so richten wir jedes Jahr in Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring Pfaffenhofen ein Turnier für Vereins- und Hobby-Spieler aus. Dazu kommen noch Kreisranglistenturniere und Seniorenmeisterschaften, womit für Jung und Alt immer das Passende dabei ist.

Wer nun Blut geleckt hat und sich das Geschehen in der Tischtennisabteilung des MTV Pfaffenhofen aus nächster Nähe ansehen möchte und selbst den Schläger schwingen will, findet alle Informationen auf unserer Homepage www.achtzehn62.de und auch auf Facebook unter www.facebook.com/MTV1862PfaffenhofenTischtennis.

Wir freuen uns auf dich!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.