Volksfest 2016 – Höhepunkte und Neuerungen

Sie stellten das Volksfest-Programm 2016 und das neue Plakat vor (von links): Amtsleiter Hans-Dieter Kappelmeier, Lorenz und Stefan Stiftl, Julia Spitzenberger, Siegfried Schön, der Künstler Anton Oberhofer, Sylvia Schön, 2. Bürgermeister Albert Gürtner.
 
Der Künstler Anton Oberhofer (rechts) mit seinem Original-Ölbild, das die Vorlage fürs Pfaffenhofener Volksfestplakat 2016 bildet, und 2. Bürgermeister Albert Gürtner.
Wenn der Sommer allmählich zu Ende geht, kommt eine Jahreszeit, auf die sich viele Pfaffenhofener besonders freuen: Anfang September ist Volksfestzeit in der Kreisstadt! Vom 2. bis 13. September wird das 68. Pfaffenhofener Volksfest gefeiert und da ist zwölf Tage und Abende lang auf dem Volksfestplatz an der Ingolstädter Straße viel geboten. Drei Zelte samt den drei dazugehörigen Biergärten laden zu gemütlichen Stunden mit einem bunten Programm ein. Im Vergnügungspark erwarten die Besucher einige neue Fahrgeschäfte und Attraktionen, aber natürlich auch viel Altbewährtes.

Bei einem Pressegespräch bei der Stadtverwaltung stellten 2. Bürgermeister Albert Gürtner, Hauptamtsleiter Hans-Dieter Kappelmeier und die drei Festwirte Lorenz Stiftl, Julia Spitzenberger und Siegfried Schön das Programm des Volksfestes 2016 und die wichtigsten Neuerungen vor.


Öffentliche Bierprobe am 24. August

Einen Vorgeschmack aufs Volksfest bietet die öffentliche Bierprobe, zu der alle Interessierten am Mittwoch, 24. August, um 17 Uhr eingeladen sind. Da gibt es vor dem Rathaus (bei Regen im Rathaus) Freibier und Brezen für alle, solange der Vorrat reicht. Für musikalische Unterhaltung sorgen dabei die „Pfahofara Buam“.

Neues Volksfestplakat und Bierkrug

Seit Jahren gibt es zu jedem Pfaffenhofener Volksfest ein neues Plakat und die Motive sind höchst unterschiedlich. In diesem Jahr wurde es vom Hettenshausener Künstler Anton Oberhofer gestaltet, der vielen Pfaffenhofenern als langjähriger Vorsitzender der Künstlergruppe „Querformat“ und als Mitglied im Kunstgremium bestens bekannt ist. Mit der Weltkugel und einem großen Bierkrug bezieht sich sein Motiv auf den LivCom-Wettbewerb, den die Stadt Pfaffenhofen vor fünf Jahren gewonnen hat, und auf das 500-jährige Jubiläum des Reinheitsgebotes.

Anton Oberhofers Bild ziert auch den neuen Bierkrug, den die Stadt Pfaffenhofen zum Volksfest 2016 herausgibt. Der Ein-Liter-Salzsteinkrug wurde in limitierter Auflage von nur 100 Stück hergestellt und ist die Nr. 15 der Souvenirmarke „Stück Pfaffenhofen". Jedes Exemplar ist am Boden mit einem Zertifikat und einer Seriennummer versehen.

Beides – Plakat und Bierkrug – werden bei der Bierprobe am 24. August verkauft und sind anschließend im Bürgerbüro im Rathaus erhältlich sowie während des Volksfestes auch in den drei Zelten. Das Plakat kostet fünf Euro, der Krug wird zum Selbstkostenpreis von 22 Euro verkauft.


Wieder drei Festzelte

Die Festwirtsfamilie Stiftl baut heuer wie im letzten Jahr ein traditionelles Festzelt mit knapp 4.900 Sitzplätzen auf. Außerdem gibt es wieder die zünftige Weißbierhütte der Familie Spitzenberger und das kleine Traditionszelt von Siegfried und Sylvia Schön, in dem traditionelle bayerische Gemütlichkeit groß geschrieben wird. Die Getränkepreise sind in allen drei Zelten gleich. Der Bierpreis liegt heuer bei 7,90 Euro, das sind 30 Cent mehr als im vergangenen Jahr.


Attraktive Fahrgeschäfte

Im Vergnügungspark gibt es insgesamt 45 Buden und Fahrgeschäfte. Neben den Los- und Schießbuden, den Brotzeitbuden und Wurfspielen dürfen natürlich der beliebte Kettenflieger, die heiß geliebten Kinderkarussells und der kultige Autoscooter nicht fehlen. Daneben gibt es heuer mal wieder den klassischen „Hau den Lukas“, das bekannte „Happy Monster“ sowie eine Schiffschaukel mit sechs normalen Schiffen und einer Überschlagschaukel. Neu sind die „Geisterhöhle“ mit gruseligen Effekten und verkleideten "Live-Erschreckern" sowie drei große Fahrgeschäfte:

• „The Flash“ ist mit 38 Metern der zweithöchste Freefall-Tower in Deutschland, der mit echtem freien Fall und neuester Technik Nervenkitzel pur verspricht.
• „Street Fighter“ bietet eine rasante Schaukelfahrt in 20 Meter Höhe
• „Wild Amazonas“ ist die erste Kinderwasserbahn, in der sich schon kleine Bootfahrer ab drei Jahren wie im Dschungel fühlen können.

Reihenweise Programm-Höhepunkte

Ein abwechslungsreiches Programm für alle zwölf Tage haben die Stadt Pfaffenhofen und die Festwirte zusammengestellt. Hier einige besondere Höhepunkte:

• Freitag, 2. September
17.30 Uhr Volksfest-Eröffnung mit dem Festzug vom Rathaus zum Volksfestplatz und anschließendem Bieranstich durch Bürgermeister Thomas Herker.
Beim Auszug vom Hauptplatz über die Ingolstädter Straße zum Volksfestplatz sind mit dabei: Stadtkapelle und Spielmannszug Pfaffenhofen, Blaskapelle Stockmeier, Blaskapelle Rohrbach, Musikkapelle Scheyern, Blaskapelle Petershausen und Schweitenkirchener Musikanten sowie Königinnen, Brauereiwagen, Fahnenabordnungen vieler Vereine, Vorschulkinder der Pfaffenhofener Kindergärten, Ehrengäste, historische Feuerwehrfahrzeuge, Goaßlschnoizer.

22.15 Uhr großes Feuerwerk der Schausteller und Fieranten (nicht 22.30 Uhr!).

• Sonntag, 4. September

10 Uhr Festgottesdienst im großen Zelt mit dem bekannten Münchener Pfarrer Rainer Maria Schießler

13.30 Uhr Standkonzert mit sechs Musikkapellen vor dem Rathaus, anschließend Ausmarsch zum Volkfestplatz. Mit dabei sind die Stadtkapelle und der Spielmannszug Pfaffenhofen, die Blaskapelle Langenpettenbach, die Schweitenkirchener Musikanten, der Spielmannszug Hörgertshausen, die Blaskapelle Puch, die Blasmusik Aschheim und die Pfaffenhofener Goaßlschnoizer.

• Montag, 5. September
Wahl der Pfaffenhofener Volksfestkönigin

• Mittwoch, 7. September
13 bis 18 Uhr Familiennachmittag mit ermäßigten Preisen und Kinderprogramm in den drei Zelten

19 Uhr Großer Landkreis-Vereinsabend

• Donnerstag, 8. September

Seniorentag: Die Stadt Pfaffenhofen lädt alle Bürger(innen) ab 70 Jahren zu Bier und Hendl ein.

• Montag, 12. September

Steinheben mit Moderator Roland Balzer: ab 19.30 Uhr Frauen-Steinheben (150 kg) und ab 20.30 Uhr Abend der starken Männer (254 kg). Anmeldungen werden ab 18.30 Uhr im großen Festzelt angenommen.

• Dienstag, 13. September

21.30 Uhr Abschluss-Brillantfeuerwerk der Festwirte
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.