„5 plus 1“ Rathauskonzerte: Liederabend von Krenare Gashi eröffnet die neue Konzertsaison der Stadt Pfaffenhofen

1. Rathauskonzert: Sopranistin Krenare Gashi
 
1. Rathauskonzert: Pianistin Susanna Klovsky
 
2. Rathauskonzert: Arcis Saxophon Quartett (Foto: Diar Nedamaldeen)
„5 plus 1“ heißt es auch in der kommenden Saison bei den Rathauskonzerten der Stadt Pfaffenhofen: Zusätzlich zu den fünf Klassikkonzerten im historischen Festsaal des Rathauses gibt die Accademia di Monaco am 4. Dezember ein Adventskonzert in der Spitalkirche. Eröffnet wird die Konzertsaison aber bereits am Sonntag, 16. Oktober, mit einem Liederabend der Sopranistin Krenare Gashi.

Karten für dieses 1. Rathauskonzert gibt es ab dem 4. Oktober im Vorverkauf im Bürgerbüro im Rathaus. Auch für die folgenden Konzerte sind die Einzelkarten jeweils zwei Wochen vor dem Konzerttermin im Bürgerbüro erhältlich. Der Verkauf von Abonnements ist bereits abgeschlossen. Das Zusatzkonzert in der Spitalkirche ist nicht im Abo-Preis enthalten und muss auch von den Abonnenten extra erworben werden. Einzelkarten für die Konzerte kosten jeweils 15 Euro (ermäßigt 8,50 Euro) und sind ausschließlich im Bürgerbüro im Rathaus zu haben.

Die Pfaffenhofener Rathauskonzerte sind bereits seit vielen Jahren ein Garant für anspruchsvolle, aber auch unterhaltsame klassische Musik. Auch im vergangenen Jahr fanden sie allesamt sehr viel Anklang und waren durchweg ausverkauft. Für die kommende Konzertsaison konnte wiederum ein attraktives und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt werden. Bürgermeister Thomas Herker und Musikreferent Peter Feßl bedanken sich daher in ihrem Grußwort zur neuen Konzertsaison ausdrücklich bei den Mitgliedern des städtischen Konzertgremiums, Stefan Daubner, Auwi Geyer, Manfred Leopold, Max Penger, Dieter Sauer, Gerhard Weinberger und Peter Wittrich, durch deren Vermittlung die Stadt wieder Spitzenmusiker und hochkarätige Ensembles für die Rathauskonzerte engagieren konnte.

1. Rathauskonzert: Liederabend mit Krenare Gashi (Sopran) und Susanna Klovsky (Klavier)
Mit der in Prishtina/Kosovo geborenen Sopranistin Krenare Gashi kommt am Sonntag, 16. Oktober, eine junge Künstlerin mit internationalem Ruf nach Pfaffenhofen. Das Programm ihres Liederabends, der um 20 Uhr im Festsaal des Rathauses beginnt, bietet ein breites Spektrum an Kunstliedern von Brahms, Duparc, Rossini, Walton und Strauss. Am Rathausflügel wird sie begleitet von der Pianistin Susanna Klovsky.

Krenare Gashi studierte Gesang in ihrer Heimatstadt und an der Musikhochschule Detmold. Nach Diplom und Konzertexamen 2011 folgte ein Aufbaustudium in Minneapolis (USA). Die Sopranistin verfügt sowohl im Opern- wie im Konzertbereich und auch bei geistlichen Liedern über ein breites Repertoire. Mit besonderer Leidenschaft widmet sie sich aber dem Liedgesang. Sie gab bereits Liederabende u. a. an der Deutschen Botschaft in Tokyo und im Chicago Cultural Center.

Auch die Pianistin Susanna Klovsky ist ein junges Talent, das schon Preise im Fach Klavier Solo und Kammermusik bei verschiedenen Wettbewerben gewann. Sie gehört zu den jüngsten Stipendiaten der Yehudi-Menuhin-Stiftung Live Music Now.

2. Rathauskonzert: Arcis Saxophon Quartett
Am Sonntag, 20. November, gastieren die vier Saxophonisten Claus Hierluksch, Ricarda Fuss, Claudia Jope und Jure Knez im Festsaal des Rathauses. Das Arcis Saxophon Quartett ist eine ebenso außergewöhnliche wie junge Formation, die neue Impulse für die Kammermusikwelt setzt. Einen guten Eindruck davon bietet das abwechslungsreiche Programm dieses Abends, das von Johann Sebastian Bachs „Italienischem Konzert“ bis zu George Gershwins „Porgy and Bess“-Suite reicht.

Die vier jungen Musiker aus München begeistern ihr Publikum mit leidenschaftlichem Spiel und einer charismatischen, authentischen Bühnenpräsenz. Das Quartett erobert die Bühnen dieser Welt im Sturm: Nach dem internationalen Debüt am Tschaikowsky-Konservatorium in Moskau und der Wigmore Hall in London folgt 2017 die Einladung in die Berliner Philharmonie.

Rathauskonzert „5+1“: Accademia di Monaco
„Göttliches Kind“ lautet der Titel des Adventskonzert, das die Musiker der Accademia di Monaco am Sonntag, 4. Dezember, in der Spitalkirche am Oberen Hauptplatz geben. Dabei kommen barocke Weihnachtskantaten und Kammermusik von Händel, Telemann, Scarlatti, Manfredini und Fasch zu Gehör. Es singt die junge und bereits jetzt sehr gefragte französische Sopranistin Sarah Aristidou.

Die Musiker der Accademia di Monaco, die aus einem Projektorchester der Hochschule für Musik und Theater München und der Bayerischen Theaterakademie August Everding hervorgegangen ist, spielen auf historischen Instrumenten. Unter der künstlerischen Leitung von Mary Utiger, Professorin für Barockgeige an der Münchner Musikhochschule, und Joachim Tschiedel, Dirigent an der Bayerischen Theaterakademie, bestreiten Dozenten, Absolventen und Studierende des Studios für historische Aufführungspraxis der Hochschule mehrere Konzertprojekte im Jahr gemeinsam mit Profi-Musikern.

3. Rathauskonzert: Schlag Acht – Die Schlagzeuger der Münchner Philharmoniker
Rhythmisch wird es beim 3. Rathauskonzert am 15. Januar 2017 mit den vier Schlagzeugern der Münchner Philharmoniker, Sebastian Förschl, Stefan Gagelmann, Jörg Hannabach und Michael Leopold. Dieses Konzert ist ein Heimspiel für den jüngsten der vier Musikerkollegen: Michael Leopold ist Kulturpreisträger seiner Heimatstadt Pfaffenhofen und mehrfacher Preisträger bei „Jugend musiziert“. Nach seinem Studium erhielt er 2014 das künstlerische und pädagogische Diplom und war anschließend zwei Jahre Akademist bei den Münchener Philharmonikern. Seit September ist er dort jetzt als Schlagzeuger tätig. Bei dem Rathauskonzert spielen die vier Schlagzeuger u. a. Stücke von John Cage, Steve Reich, Minoru Miki und Nebosja Zivkovic.

4. Rathauskonzert: Wiener Klaviertrio
Seit seiner Gründung 1988 steht das Wiener Klaviertrio – bestehend aus David McCaroll, Matthias Gredler und Stefan Mendl – als eines der international führenden Ensembles seiner Art für die Verbindung zwischen Tradition und Moderne ebenso wie für den Brückenschlag zwischen „Alter und Neuer Welt“.

Der leidenschaftliche Einsatz des Ensembles für Musik unserer Zeit hat zu regelmäßiger Zusammenarbeit mit bekannten Komponisten geführt. Daneben begeistert das Trio regelmäßig mit dem klassisch-romantischen Standard-Repertoire sowie den herausragenden Werken des 20. Jahrhunderts in den wichtigsten Kammermusikzentren Europas, der USA, aber auch in Fernost, Australien und Neuseeland. Zahlreiche Werke liegen auch auf CD vor.

Das Pfaffenhofener Publikum darf sich am 12. Februar 2017 auf Wolfgang Amadeus Mozarts Klaviertrio G-Dur, Arnold Schönbergs „Verklärte Nacht“ und Franz Schuberts Klaviertrio Nr. 1 B-Dur freuen.

5. Rathauskonzert: Klavierduo Walachowski
Anna und Ines Walachowski gehören längst zu den führenden Klavierduos der Gegenwart und begeistern ihr Publikum seit knapp zwei Jahrzehnten auf den internationalen Konzertpodien. Erfolgreiche Kooperationen mit Rufus Beck, Norbert Blüm, Juliane Köhler und Roger Willemsen erweitern das künstlerische Spektrum der beiden Pianistinnen, die für ihre vitale Spielweise, die zündende rhythmische Gestaltung sowie ihre klangliche Sensibilität hoch gelobt werden.

Die Diskographie des Duos umfasst mittlerweile neun CDs, wobei die Bandbreite der Aufnahmen von Mozart, Chopin, Brahms und Tschaikowsky über Doppelkonzerte von Mendelssohn und Poulenc bis zu Werken von Rachmaninow, Ravel und Gershwin reicht.

Am Pfaffenhofener Rathausflügel spielen die beiden Pianistinnen am 19. März 2017 u. a. Mozarts Sonate C-Dur für Klavier zu vier Händen, Schuberts „Lebensstürme“, Dvořáks „Slavische Tänze“ sowie Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy und Franz Liszt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.