Rückenwind im Aufwind

"Rückenwind für Pfaffenhofen" - ein breites gesellschaftliches Bündnis von Vereinen, Firmen und Privatpersonen für saubere Energie aus Windkraft - bekommt immer mehr Zulauf.

Nach dem Startschuss Ende August erfährt das Bündnis “Rückenwind für Pfaffenhofen” immer mehr Zuspruch. Auf Initiative unserer Bürgerenergiegenossenschaft und des Energie- und Solarvereins wird allen Befürwortern von sauberer Energie aus Windkraft in Pfaffenhofen eine gemeinsame Basis geboten, um im Vorfeld des Bürgerentscheides für die geplanten Bürgerenergieanlagen ihre Unterstützung sichtbar zu machen.

Neben vielen Bürgern und Vereinen zeigen auch viele namhafte Firmen, wie Stefan Hipp von Hipp Babynahrung oder Manuel Müller von Müllerbräu, Gesicht für eine saubere Energiezukunft in Pfaffenhofen.

Unter anderem sind mit dabei:
Bund Naturschutz, Jugendparlament, Metzgerei Krammer, Hipp Babynahrung, Bienenhof Pausch, Sulzbacher Radlstrampler, Café Hipp, Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB), Stadtwerke Pfaffenhofen, Hubert Brandl Solarbier, Café Royal, Bäckerei Breitner, Lichtpunkt Elektro Pollex, Brauerei Müllerbräu, Energie- und Solarverein, Kleiderkammer Pfaffenhofen, Todt Licht und Ton, Eichenseher Ingenieure, Stahl Computertechnik, Soziale Skulptur Hallertauer, Neuer Pfaffenhofener Kunstverein, Künstlerwerkstatt, Mütter gegen Atomkraft, örtliche Banken u.v.m.

Rückenwind bietet nun bis zum Bürgerentscheid am 23. Oktober neben Aktionen wie Kundgebungen und Infoveranstaltungen, auch andere Möglichkeiten für Unterstützer ihren Standpunkt öffentlich zu zeigen, wie beispielsweise durch T-Shirts, Aufkleber oder “Bekennerfotos”.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.