Mitglieder der Bürgerenergiegenossenschaft strahlen: Alle Projekte laufen besser als geplant

  Die Entwicklung der Bürgerenergiegenossenschaft Pfaffenhofen sorgt bei der
Jahreshaupt-versammlung für zufriedene Mitglieder.

Vorstand Andreas Herschmann und Aufsichtsratsvorsitzender Oliver Eifertinger präsentierten am Dienstag im Rahmen der Jahreshauptversammlung der BEG im Stockerhof die Tätigkeiten und Ergebnisse des vergangenen Jahres und sorgten damit durchweg für zufriedene Gesichter aller anwesenden Mitglieder.

Auslöser für die Freude war vor allem die Bekanntgabe der Projektergebnisse aus dem vergangenem Jahr. Alle von der BEG betriebenen Anlagen und Beteiligungen, wie beispielsweise das Bürgerwindrad im Lustholz, der Solarcarport am Bahnhof oder die Windenergieanlagen in Gerolsbach liefern Energie-Ernten über der kalkulierten Ertragsprognose.

Ebenso beim Bau aller Anlagen konnten letztlich die Baukosten im Vergleich zur Vorberechnung deutlich, beispielsweise bis zu 400000 Euro in Gerolsbach, unterschritten werden. Zudem konnten die Anlagen in Gerolsbach früher als geplant in Betrieb gehen.

"Ich bin stolz ihnen heute unsere Ergebnisse präsentieren zu dürfen. Und ich kann Ihnen sagen, dass ich mich persönlich sehr über unsere Entwicklung freue", eröffnete Aufsichtsratschef Oliver Eifertinger die Versammlung und übergab an den Vorstand Andreas Herschmann.

Der stellte mit seinem Bericht nicht nur die Entwicklung der bereits fertigen, sondern auch den Status der geplanten Projekte vor.

Dabei ging er auch auf den kommenden Bürgerentscheid am 23. Oktober ein und forderte die Anwesenden auf, auch im Bekanntenkreis für das Windenergie-Projekt zu werben. “Wir von hier oder anonyme Konzerne. Darum geht es beim Bürgerentscheid im Oktober. Wenn wir nicht bauen, baut über kurz oder lang ein anderer. Und dann sicher ohne Bürgerbeteiligung. Wenn wir es aber schaffen, dann fließt kein Cent aus der Energieproduktion mehr an Stromkonzerne, die ihre Einnahmen nicht hier bei uns versteuern! Und alle haben etwas davon! Jeder kann bei uns schon ab 100 Euro Miteigentümer werden und eine nachhaltige Geldanlage tätigen. Und das Beste: In Zukunft erzeugen wir in Pfaffenhofen so unsere Energie selbst vor Ort. Nicht zuletzt leisten wir so unseren Beitrag, damit wir bis 2022 wirklich alle Atomkraftwerke abschalten können!”

Applaus erntete dazu auch der vorgeführte Film zum Bürgerentscheid, der auf Facebook und YouTube online unter www.rueckenwind-paf.de zu sehen ist.

Im Anschluss legte Oliver Eifertinger den Jahresabschluss 2015 mit einem Jahresgewinn von rund 130.000 Euro vor. "Wir zahlen unsere Darlehen und Zinsen pünktlich zurück. Es ist außerdem wirklich sensationell, dass wir drei Jahre nach Gründung unterm Strich bereits ein sattes Plus erwirtschaften. Auch in diesem Punkt sind wir deutlich über Plan.”

Erwartungsgemäß wurde darauffolgend der gesamte Vorstand ohne Gegenstimmen entlastet.

Ebenso der gesamte Aufsichtsrat, der sich in gleicher Besetzung wieder zu Wahl stellte und ohne Gegenstimme wieder gewählt wurde.

Am Ende zogen viele Mitglieder das Fazit: “So kann es weitergehen. Wir freuen uns schon auf die nächsten Projekte!”
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.