Staatliches Bauamt: Brückenabbruch bei Ossenzhausen

Das Staatliche Bauamt Ingolstadt beabsichtigt im Zeitraum ab Montag 14.11.2016 bis Freitag 02.12.2012 die beiden verbliebenden Randfelder der Brücke über die Staatsstraße 2232 (Pfaffenhofen - Geisenfeld) bei Ossenzhausen abzubrechen. Hierzu ist eine Vollsperrung der Staatsstraße von Freitag 25.11.2016 bis voraussichtlich Montag 28.11.2016 notwendig.

Durch einen Anprallunfall im Juli 2015 wurde die Brücke, die eine Gemeindeverbindungsstraße über die Staatstraße überführt, derart beschädigt, dass im Zuge der Sofortmaßnahmen bereits das Mittelfeld abgebrochen werden musste. Die beiden noch verbliebenen Randfelder sollen nun abgebrochen werden. Die Brücke soll bis zum Sommer 2017 neu hergestellt werden.

Die Baustelleneinrichtung und die Vorarbeiten zum Brückenaushub des Randfeldes über der Bahn und den Abbruch des Randfelds über dem öffentlichen Feld- und Waldweg beginnen am Montag den 14.11.2016. In den frühen Morgenstunden des 19.11.2016 und 20.11.2016 sollen die Vorbereitungen für den Aushub der Brücke abgeschlossen werden. In der Nacht von Samstag 26.11.2016 auf Sonntag 27.11.2016 ist der Aushub des Brückenüberbaus vorgesehen. Das gegenüberliegende Randfeld soll dazu parallel abgebrochen werden.

Der Kranaufbau für den Aushub der Brücke ist für Freitag den 25.11.2016 geplant, so dass die Staatsstraße ab diesem Zeitpunkt für den Verkehr gesperrt wird. Nach Abbau des Krans voraussichtlich am Montag 28.11.2016 kann die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden. Der öffentliche Feld- und Waldweg parallel zur Staatsstraße muss im gesamten Zeitraum der Maßnahme für den Verkehr gesperrt werden.

Die Verkehrsteilnehmer der St 2232 werden über Rohrbach – Wolnzach – Geisenhausen und umgekehrt zurück auf die St 2232 geführt. Die Umleitung wird ausgeschildert. Für die Radfahrer wird eine Umleitung über Walkersbach ausgeschildert.

Das Staatliche Bauamt Ingolstadt bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer für die auftretenden Verkehrsbehinderungen um Verständnis und um erhöhte Vorsicht im Baustellenbereich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.