Feuerwehr noch schärfer

Pfaffenhofen: Feuerwehr |

Seit 22.08.2016 ist die Feuerwehr Pfaffenhofen noch schärfer – zumindest auf Fotoaufnahmen!
Um bei Veranstaltungen aber auch bei Einsätzen noch bessere Fotoaufnahmen machen zu können, haben sich die Mitglieder des Arbeitskreises Öffentlichkeitsarbeit von Michael Matthes in die Welt der Fotografie mit Spiegelreflexkameras einführen lassen. Seit der Schulung sind für die Ehrenamtlichen Begriffe wie Blende, ISO und Belichtung nun keine Fremdworte mehr.

Um das Erlernte auch gleich in der Praxis erproben zu können, wurden bei Dämmerungslicht mit verschiedenen Kamera- und Objektivtypen Aufnahmen von einem Feuerwehrfahrzeug erstellt. Bei weiteren Schulungen sollen diese Inhalte weiter vertieft werden und auch die Möglichkeiten der Nachbearbeitung von Bildern erkundet werden.

Michael Matthes ist selbst aktives Mitglied beim Technischen Hilfswerk Pfaffenhofen und dort für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig sowie Mitglied des Media Teams des THW Bayern und Inhaber eines Fotostudios. Der sechsköpfige Arbeitskreis Öffentlichkeit, kurz AKÖ, unter der Leitung von Florian Nischwitz und Christoph Höchtl, ist für die Darstellung der Feuerwehr in der Öffentlichkeit verantwortlich. Er verantwortet unter anderem den Internetauftritt der Floriansjünger sowie die Facebook und Youtube-Seiten. Bei regelmäßigen Treffen werden bevorstehende Veranstaltungen, wie z.B. der Tag der offenen Türe, geplant. Auch die Erstellung von Schriften und das Anfertigen von Werbematerialien werden durch die Ehrenamtlichen für die Aktive Einsatzabteilung und den Feuerwehrverein übernommen.

Es gibt vielseitige Aufgabengebiete und Möglichkeiten bei der Feuerwehr: wer selbst mitmachen will, ist herzlich eingeladen! http://feuerwehr-pfaffenhofen.de/ueber-uns/mach-mit/

Auf unserer Internetseite ist der Bericht mit weiteren Fotos zu sehen: http://feuerwehr-pfaffenhofen.de/2016/08/22/feuerwehr-noch-schaerfer/#
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.