Mit Video: Natur in Pfaffenhofen an der Ilm - 6.000 Besucher beim großen Baustellenfest zur Gartenschau

Die Führungen durchs Gartenschaugelände stießen auf sehr großes Interesse.

Kartenvorverkauf hat begonnen!

Rund 6.000 Besucher wollten trotz Regenwetters beim großen Baustellenfest die Vorfreude auf die Gartenschau Pfaffenhofen im Sommer 2017 erleben. Gäste aus der Stadt und dem Landkreis, aber auch viele Familien aus den nahegelegenen Städten nutzten die Gelegenheit, erste Gartenschauluft zu schnuppern.

„Das Interesse und die Vorfreude der Besucher auf die Gartenschau im nächsten Jahr war überall auf dem Gelände spürbar. Der Ansturm auf die Dauerkarten – den wir ja bereits bei der Sonderverkaufsaktion im April erleben durften – ist riesig. Mit 500 verkauften Karten am heutigen ersten Tag des offiziellen Kartenvorverkaufs wurden unsere Erwartungen weit übertroffen. Dies und die vielen positiven Rückmeldungen von Bürgern, Gästen und Beteiligten freuen uns sehr“, so Eva Linder, Geschäftsführerin der Natur in Pfaffenhofen a. d. Ilm 2017 GmbH.

Die Gartenschau zum Anfassen
Bereits beim Baustellenfest bot sich den Besuchern die Gelegenheit, das Motto der Gartenschau Pfaffenhofen direkt zu erleben. Die Sinne wurden auf vielfältige Weise angesprochen: Staunen durfte man über die witzigen und ausgefallenen Darbietungen der Künstler JohnMan als „BLANKO“ und „Die Meedels von der Baustelle“. Beim Bühnenprogramm mit Marazula, Chor und Lehrerband des Schyren-Gymnasiums sowie der Big Band der Stadtkapelle bekam man einen Eindruck, wie abwechslungsreich Pfaffenhofen musikalisch klingt. Bei verschiedenen Gärtnern konnte man sich an Blühendem und Duftendem erfreuen und erhielt erste Einblicke in die Ausstellungsaufbauten, die direkt im Anschluss an das Baustellenfest begonnen haben. Die Geschmacksnerven bediente der Gartenschau-Gastronom „Fantastic Gartenschau Catering“ .

Mitarbeiter der Natur in Pfaffenhofen, Planer und auch Bürgermeister Herker plauderten bei den Baustellenführungen aus dem „Blumenkästchen“ und beantworteten Fragen rund um das Konzept, die Bauphasen und einzelne Ausstellungsinhalte.

Fritz und die Gartenschau-Racker
Die Aktionsstände und Aktivangebote erfreuten sich besonderer Beliebtheit. Viele Besucher sicherten sich einen der selbst hergestellten „Gartenschau-Racker-Buttons“ mit Fritz, dem Gartenschaufrosch, der auch zum Fototermin einlud. Kleine und große Jungs (und natürlich auch Mädels) durften sich beim Baggerführen beweisen. Kreativstationen und Aktionen aus dem Kindermitmachprogramm zogen Groß und Klein gleichermaßen in ihren Bann.

Vorverkauf hat begonnen

Dauerkarten für die Gartenschau 2017 gibt es jetzt an vielen Vorverkaufstellen sowie im Internet unter www.gartenschau-pfaffenhofen.de. Ab dem 1. Oktober sind sie auch im Bürgerbüro im Rathaus erhältlich.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.