Hebauf gefeiert: WBG errichtet Mehrfamilienhaus mit acht öffentlich geförderten Wohnungen an der Ziegelstraße

Hebauf wurde jetzt beim Stadthaus an der Ziegelstraße 64 gefeiert.
Ein Mehrfamilienhaus mit acht öffentlich geförderten Wohnungen errichtet die städtische Wohnraumbeschaffungs- und Stadtentwicklungsgesellschaft Pfaffenhofen (WBG) an der Ziegelstraße 64. Jetzt konnte dort Hebauf gefeiert werden. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für das Frühjahr 2017 vorgesehen.

Nach dem Richtspruch des Zimmerermeisters Wolfgang Schmid begrüßte der neue WBG-Geschäftsführer Frank Dunkel die beteiligten Planer und Handwerker, Vertreter der Stadt und des Stadtrates sowie Mädchen und Buben der Kindertagesstätte St. Andreas. Die Kinder sangen das Handwerkerlied und freuten sich über einen „Regen“ aus süßen Bonbons.

Frank Dunkel dankte den Handwerkern, dem Architekten Philipp Illing von der Archizell Projekt GmbH, dem Projektsteuerer Mathias Thalmair von der WipflerPLAN GmbH sowie dem bisherigen WBG-Geschäftsführer Werner Hiesinger für ihre Arbeit und das gute Miteinander. Er ging auf den großen Druck auf dem Wohnungsmarkt ein, der sich längst nicht mehr auf die Ballungsräume beschränkt, sondern auch in Pfaffenhofen immer stärker wird. Die Stadt hat sich daher zum Ziel gesetzt, mit verschiedenen Maßnahmen dazu beizutragen, dass Wohnen in Pfaffenhofen bezahlbar bleibt. Eine dieser Maßnahmen ist der soziale Wohnungsbau, in den die Stadt mit der WBG in den nächsten Jahren rund 30 Millionen Euro investieren will. Die Nachfrage nach öffentlich geförderten Wohnungen ist sehr groß und es gibt bei der Wohnraumbeschaffungsgesellschaft bereits eine Warteliste für die nächsten freien Wohnungen.

Nachdem im Jahr 2014 an der Ziegelstraße 62 schon ein Stadthaus mit zwölf öffentlich geförderten Wohnungen fertiggestellt wurde, folgt jetzt das Gebäude mit der Hausnummer 64. Als nächstes wird dann ab dem Sommer 2017 das große Bauvorhaben an der Kellerstraße realisiert, das mindestens 30 Sozialwohnungen vorsieht.

„Wir kommen gut voran“, erklärte Frank Dunkel zum aktuellen Neubau an der Ziegelstraße, der im April begonnen wurde und jetzt im Rohbau steht. Das Gebäude wird in massiver Bauweise energiesparend erstellt und ist komplett barrierefrei. Es wird ein Aufzug eingebaut und alle Wohnungen bekommen einen Balkon. Die WBG rechnet mit Gesamtkosten von ca. 1,6 Millionen Euro, die von der Regierung von Oberbayern über die einkommensorientierte Förderung (EOF) gefördert werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.