Spielplatzumbau in Förnbach hat begonnen – Kletterwand und Röhrenrutsche schon fast fertig

Seit einer Woche laufen die Arbeiten für den Spielplatzumbau in Förnbach. Nachdem die Planungen Mitte des Jahres, zusammen mit den Anwohnern und künftigen Nutzern, verabschiedet worden sind, rollte in der vergangenen Woche der Bagger an, um mit dem Team um den Spielplatzplaner Robert Schmidt-Ruiu aus Olching mit den Arbeiten zu beginnen. Auch einige Förnbacherinnen und Förnbacher unterstützten das Team bei der Arbeit. Auch weiterhin sind ehrenamtliche Helferinnen und Helfer willkommen.

Das Konzept für den neu gestalteten Spielplatz Am Mitterfeld wurde zusammen mit Anwohnern und künftigen Nutzern erarbeitet. Demnach entsteht jetzt ein attraktiver Kinderspielplatz samt Mehrgenerationenangeboten und Bürgertreff.

Begonnen wurde vor allem mit den Geländemodellierungen im östlichen Spielplatzbereich. Mittlerweile nimmt die Natursteinkletterwand im Bereich der Röhrenrutsche schon Formen an und auch das Spielhaus kann schon erkannt werden. Die Wellenbank, die zur Erholung dienen wird, wurde von den Holzfacharbeitern ebenfalls schon erstellt. Beeindruckt zeigen sich die Mitwirkenden vor allem davon, wie Robert Schmidt-Ruiu es schafft, aus einem Haufen Holz die einzelnen Geräte zusammenzustellen. Eine direkte Anleitung für die einzelnen Spielgeräte gibt es nämlich nicht. Jedes erstellte Spielobjekt ist quasi ein Unikat.

Die weitere Planung sieht vor, dass möglichst noch in dieser Woche die Geländearbeiten im Bereich der Natursteinkletterwand und der Vogelnestschaukel beendet werden. In der kommenden Woche soll dann die Tunnelröhre mit Natursteinhöhle in Angriff genommen werden. Wenn das Wetter es zulässt, soll der neue Spielplatz möglichst bis Mitte Dezember fertiggestellt sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.