Sechs von neun Punkten bleiben in Tegernbach, FCT Damen mit erster Saisonniederlage

 

Drei Heimspiele galt es am vergangenen Wochenende wieder für den FCT zu bestreiten.

Den Anfang machten wie immer die FCT Damen.

Als Tabellenführer der Freizeitliga empfingen die FCT Ladies den Erzrivalen, den SV Hörgertshausen. Leider hatten die Damen des FCT dieses Mal nicht ihren besten Tag. Es mangelte kurz gesagt an Allem: Spielwitz, Laufbereitschaft und der Wille, das gut eingespielte Team des Gegners zu bezwingen. Nach einer torlosen ersten Hälfte musste man nach 50 Spielminuten das 0:1 hinnehmen. Das 0:2 fiel 15 Minuten später. Zwar konnte Julia Schmalzl für den 1:2-Anschlusstreffer sorgen (73.). Das reichte jedoch nicht und so fiel das letzte Tor zum 1:3-Endstand in der 78. Minute. Die FCT Damen bleiben trotz der Niederlage Tabellenführer und haben am kommenden Samstag beim SV Geroldshausen II die Möglichkeit, die Niederlage wieder gut zu machen (Samstag 17:00 Uhr).

Die Herren waren gegen die Mannschaften des TSV Reichertshausen erfolreicher. Der FCT II gewann 4:0, der FCT I mit 3:2.

Weitere drei wichtige Punkte gegen einen unmittelbaren Abstiegskonkurrenten konnte die Reserve einfahren. Nach einigen deutlichen Niederlagen brauchte es wieder ein Erfolgserlebnis. Die Rückkehr einiger Stammkräfte sorgte für Stabilität und Verbesserung im Spiel nach vorne. So zappelte der Ball bereits nach vier Minuten im Netz, als Stefan Six per Ecke flach auf Robert Ostermair auflegte, der aus 20 Metern ins lange Eck zur frühen Führung traf. Das Tor gab der jungen Truppe viel Sicherheit. So trat der FCT II spielbestimmend und dominant auf und erarbeitete sich immer wieder gute Chancen. Eine weitere nutzte Erik Fischer, der nach einer schönen Einzelaktion den Ball aus spitzen Winkel am Torwart vorbei in die Maschen donnerte (17.). Tor Nummer drei folgte nach einer halben Stunde als Niclas Ipfelkofer zum 3:0 Halbzeitstand traf. Im zweiten Durchgang verwaltete der FCT II das Ergebnis. Chancen waren in der zweiten Halbzeit zusehends Mangelware: Die beste hatten die Gäste (Lattentreffer). Den Schlusspunkt setzte Maximilian Wallner, der sich durch mehrere Gegner nicht einmal mit unfairen Mitteln stoppen ließ und aus kurzer Distanz zum 4:0 Endstand einschob (89.). Nächste Woche müssen für die Reserve drei weitere Punkte her: Dann ist man bei der SpVgG Rottenegg II zu Gast, ebenfalls eine Mannschaft aus der hinteren Tabellenregion (Sonntag, 13:00 Uhr).

Auch die erste Mannschaft durften wieder drei Punkte bejubeln. Nach einer torlosen ersten Hälfte mit Chancen auf beiden Seiten, fielen die Tore im 2-Minuten-Takt: Das Erste übernahm Korbinian Kienberger, dessen Freistoß aus der Distanz Freund, Feind und letztendlich auch den Reichtershausener Torwart passierte und im linken Eck einschlug (56.). Nur zwei Minuten später erhöhte Benjamin Anikin mit einem schönen Heber auf 2:0 (58.). Der Anschlusstreffer fiel wieder zwei Minuten später (60.). Benjamin Anikin wiederum stellte den alten Vorsprung zum 3:1 wieder her. Der Anschlusstreffer zum 3:2-Endstand fiel in der 82. Spielminute als die Tegernbacher den Ball nach einem direkten Freistoß, der zunächst in der Mauer landete nicht klären konnten. Schlussendlich sahen die Zuschauer ein spannendes Spiel mit dem besseren, aber verdienten Ausgang für den FCT I, der kommendes Wochenende gegen den TSV Wolnzach antritt (Sonntag, 15:00 Uhr).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.