Tatkräftige Hilfe der Goaßlschnoizer für die Adolf-Rebl-Schule

Die Pfaffenhofener Goaßlschnoizer haben sich unter Leitung von Günther Speth spontan zu einer guten Tat überreden lassen. Seit 3 Jahren wünschen sich die Kindergarten-Gruppen der Adolf-Rebl-Schule ein Gerätehäuschen für ihre Spiel- und Fahrgeräte. Nun war es soweit: Es konnte ein von der Regierung finanziertes Häuschen angeschafft werden und der Bauhof hat die Bodenplatte gelegt. Aber nun war niemand da, der den Bausatz des Gerätehäuschens aufbauen konnte. Dankenswerterweise ist der Hausmeister der Adolf-Rebl-Schule mit seinen Goaßlschnoizern eingesprungen und hat mit 11 Helfern 5 Stunden lang das Gerätehäuschen aufgebaut. Eine wirklich tolle Aktion für die Adolf-Rebl-Schule! Die Schulleiterin Andrea Eichler bedankt sich bei den Pfaffenhofener Goaßlschnoizern ganz herzlich im Namen der beiden SVE-Gruppen der Adolf-Rebl-Schule!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.