Pierre Jarwan liest am Schyren-Gymnasium

Wann? 27.09.2016 19:30 Uhr

Wo? Schyren-Gymnasium, Niederscheyerer Straße 4, 85276 Pfaffenhofen DE
Pfaffenhofen: Schyren-Gymnasium | Ein Vater. Ein Sohn. Eine Suche.

Der junge Müchener Poetry-Slammer Pierre Jarawan liest am Dienstag, 27.09.2016 um 19.30 Uhr am Schyren-Gymnasium aus seinem Debütroman „Am Ende bleiben die Zedern“.

In der Slammer-Szene schon längst ein Star, wagt Pierre Jarawan sich nun in neue Gefilde und legt mit „Am Ende bleiben die Zedern“ seinen ersten Roman vor, für den er 2015 das Literaturstipendium der Stadt München erhielt und für den Ulla-Hahn-Preis nominiert wurde.

Unaufdringlich und bewegend erzählt der Sprachkünstler mit libanesischen Wurzeln die Geschichte von Samir, dessen Vater acht Jahre nach der Flucht aus dem Libanon nach Deutschland spurlos verschwindet und den er mit 27 Jahren zu suchen beginnt. Jarawan nimmt den Leser mit auf eine Reise, die zeigt, dass sich hinter „unserem“ Europa tausend andere wunderschöne Welten auftun.

Samir ist auf einer Reise, die Gegenwart und Vergangenheit verbinden soll: Er will endlich die Wahrheit über seinen Vater erfahren, der die Familie vor zwanzig Jahren ohne eine Nachricht verlassen hat. Mit einem rätselhaften Dia und den Erinnerungen an die Geschichten seines Vaters im Gepäck macht der junge Mann sich in den Libanon auf, das Geheimnis zu lüften. Seine Suche führt ihn durch ein noch immer gespaltenes Land, und schon bald scheint Samir nicht mehr nur den Spuren des Vaters zu folgen. Vielmehr ist es, als seien die Figuren aus dessen Geschichten real geworden. Sie bringen Samir einer Lösung näher, die seine kühnsten Vorstellungen übersteigt. Vor dem Hintergrund des dramatischen Schicksals des Nahen Ostens erzählt Pierre Jarawan eine phantasievolle, berührende und wendungsreiche Geschichte über die Suche nach den eigenen Wurzeln. (Quelle: berlin Verlag)

Der Eintritt ist frei, Spenden sind jederzeit willkommen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.